home of the mönckebergSneak™

celebrating 25 years full of movie surprises!

community zur traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Sneak Cinema
[Passage-Kino]
OV in HH
(english-language
screenings in
Hamburg)


 
28. Mai - 3. Juni


CinemaxX Dammtor
"The Gentlemen" (2020)
So 18:15
Mo 19:15

To Happy Twenties!

Have a great new year!
Happy new Year!

Das Team von mySneak.de wünscht allen Kinofans und Freunden der Sneak Preview einen Guten Rutsch™ und ein großartiges neues Jahr 2020, natürlich mit vielen tollen Sneakfilmen!

We at mySneak.de would like to wish all cinemaniacs and friends of the sneak preview only the best for the new year 2020, including lots of great movie surprises!

The first sneak the Twenties will be on Monday, January 6th, at 8:30 p.m.

Die erste Sneak des neuen (allgemeinsprachlichen) Jahrzehnts findet am Montag, den 6. Januar ab 20:30 Uhr statt.

geschrieben von Kasi Mir am 31.12.2019, 14:15

Sneak #1302: At the End of the 2010s

© Universum Film GmbH
Knives Out
(Foto © Universum Film GmbH)

Erneut begrüßten Roughale und emma diejenigen, die zwischen den Jahren den Weg in die Sneak Preview gefunden hatten; darunter war auch ein Erstbesucher, der von emma buchstäblich in letzter Sekunde notiert wurde, damit Roughale ihn noch namentlich als "Sneak Virgin" begrüßen konnte. Dann war es auch schon an der Zeit, die letzte Guess the Film!-Tiprunde der Zehnerjahre aufzulösen und aus den diesmal zahlreichen Richtigtippern eine anwesende - wie sich herausstellte - Gewinnerin zu ziehen, die sich über zwei Getränkegutscheine freuen konnte. Da aufgrund der Filmlänge erneut auf eine Versteigerung verzichtet wurde, ging es danach weiter mit der Raubtierfütterung, bei der Roughale und Simon-Vertreter Dennis neben Chips & Flips diesmal auch kleine Schokoriegel ins Publikum beförderten, bevor die 2010er mit einer Krimikomödie ausklangen.

Dabei war "Knives Out" für diejenigen, die die recht kurze Trailershow gesehen hatten, keine große Überraschung mehr, denn diese hatte doch sehr deutlich auf den Hauptfilm des Abends verwiesen; wie genau, das läßt sich wie in jeder Woche im aktuellen Trailerreport nachlesen.

geschrieben von Kasi Mir am 31.12.2019, 09:42

Sneak #1301: The Night before Christmas (Eve)

© eOne Germany
Judy
(Foto © eOne Germany)

Da Simon sich bereits in die Feiertage verabschiedet hatte, begrüßten diesmal Roughale und emma die Besucher der Sneak Preview, darunter auch eine Sneak Virigin, die von Roughale namentlich willkommen geheißen wurde. Dann war es auch schon wieder an der Zeit, daß Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösen, wobei emma immerhin fünf Richtigtipper vermelden konnte, von denen wie immer eine Anwesende ausgelost wurde, die sich über Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Damit die Sneaker nicht zu spät in den Heiligabend starten würden, gab es in dieser Woche keine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse, so daß es gleich mit der Raubtierfütterung weiterging; diesmal gab es neben den üblichen Chips auch Weingummi und Kaubonbons zu fangen, die von Roughale und - in Vertretung von Simon - Dennis ins Publikum befördert wurden, bevor die letzte Sneak vor Weihnachten dann einen der ersten möglichen Oscar-Kandidaten dieser Saison präsentierte.

Auf diesen Hauptfilm wurde natürlich bereits vor der Moderation in der Trailershow hingewiesen, die zudem einen Trailer im Bild "nachholte", der zuletzt nur zu hören gewesen war. Worum es da genau ging, und warum der Trailer auch diesmal wieder paßte, das erläutere ich dann wie immer im aktuellen Trailerreport erschöpfend. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 25.12.2019, 23:57

Merry Christmas from mySneak.de!

Feliz Navidad ...
Ho, Ho, ho, ...

Zum Beginn der Festtage wünschen wir allen Freunden der traditionellen englischsprachigen Sneak Preview ganz herzlich Frohe Weihnachten!

Merry Christmas from us to all sneakers out there, whatever you may do during the holidays!

The next sneak will be on Monday, December 30th a 8:30 p.m.; feel free to join us again then.

Die nächste Sneak ist dann am Montag den 30. Dezember ab 20:30 Uhr, wo wir uns auf jeden freuen, der es zwischen den Jahren in die Sneak schafft.

geschrieben von Kasi Mir am 24.12.2019, 14:43

Sneak #1300: Auction Frenzy

© Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Charlie's Angels (Foto © Sony
Pictures Entertainment Deutschland GmbH)

Die dreizehnhundertste Sneak Preview begann mit einem "Last Call" für die Q1/20-Abokarten, deren Verkauf mit dem Beginn des Hauptfilms endete; danach kümmerte sich Simon wie gewohnt um die Begrüßung jener Erstbesucher, die von ihren Freunden vorab beim Team gemeldet wurden, wobei er wie üblich mit der Handschrift der Team-Kollegen kämpfte. ;-) Nach einem kurzen Hin und Her über die Frage, ob man das Guess the Film!-Tipspiel über einen Button oder einen Hyperlink erreichen kann, kümmerte sich emma lieber darum aus den Richtigtippern dieser Woche einen Anwesenden auszulosen, der sich über zwei Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Danach gab es wieder eine kleine Versteigerung von Sneakbesuchern gespendeter DVDs und BluRays zugunsten der Knabberkasse; in der Vorwoche hatten zwei Sneaker frisches Material abgeliefert, und in dieser Woche gab es noch ein paar Silberscheiben obendrauf von einer freundlichen Sneakerin. Vielen Dank an die edlen Spender! Dank gebührt aber auch den Mitbietern dieser Woche, die sich sowohl bei dem Jackie-Chan-Dreierpack (mit "Rumble in the Bronx") als auch bei dem DVD-Doppelpack des Abends mehrfach wechselseitig überboten und so für exzellente Einnahmen sorgten, die wir natürlich zu 100% in zusätzlichen Süßkram für die Sneak umsetzen werden. Den gab es in der abschließenden Raubtierfütterung neben den üblichen Chips & Flips zu fangen, es wurden die von Rafael so heißgeliebten Waffelschnitten von ihm und Simon ins Publikum geworfen, bevor uns der Hauptfilm des Abends in die Elbphilharmonie entführte, in der offensichtlich auch High-Tech-Forschung betrieben wird. ;-)

Die Trailershow, die von einem kurzen Reminder an die runde Sneaknummer eingeleitet wurde, war diesmal im wahrsten Wortsinne multifunktional, erfüllte sie doch nicht nur ihre üblichen Aufgaben, sondern auch noch mehrere Nebenfunktionen - so viele, daß ich hier nicht mehr weiter darauf eingehe und das alles ausführlicher im aktuellen aktuellen Trailerreport berichte.

geschrieben von Kasi Mir am 19.12.2019, 21:26

Sneak #1299: Back to the ... Past

© Warner Bros. Entertainment GmbH
Motherless Brooklyn
(Foto © Warner Bros. Entertainment GmbH)

Ein weiterer Film mit deutlicher Überlänger sorgte wieder für ein zusammengekürztes Zwischenprogramm, in dem Simon aber trotzdem natürlich zu Anfang die vorab beim Sneak-Team gemeldeten Erstbesucher als "Sneak Virgins" namentlich begrüßte. Dann brauchte emma zwei Versuche, um aus den sechs Richtigtippern beim Guess the Film!-Tipspiel der Woche einen Anwesenden auszulosen, der sich über zwei Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Eine Versteigerung gab es dann in dieser Woche nicht, so daß Roughale nach einem schnellen Hinweis auf den am nächsten Montag endenden Verkauf der Abokarten für das erste Quartal 2020 gleich zur Raubtierfütterung überging; diesmal warfen Simon und er neben den üblichen Chips & Flips auch Kaumbonbons ins Publikum, bevor dann der Hauptfilm das New York der 1950er zurückbrachte.

Natürlich hatte auch die Trailershow vorab bereits auf Kurzprogramm umgeschaltet, so daß nur ein einziger Trailerklassiker als - dafür ziemlich offensichtlicher - Hinweis auf den Hauptfilm diente. Damit überhaupt jemand den aktuellen Trailerreport anklickt, gebe ich an dieser Stelle keine weiteren Details preis. ;-).

geschrieben von Kasi Mir am 10.12.2019, 15:51

Sneak #1298: Peanut Butter ... Fishes

© Tobis Film AG
The Peanut Butter Falcon
(Foto © Tobis Film AG)

Roughale hatte in dieser Woche zunächst ein brandneues - und deutlich leichteres - Mikro zu bestauenen, das seine Stimme aber trotzdem ohne Verzerrung im Saal verteilte; währenddessen kümmerte sich Simon schonmal um die Begrüßung der Erstbesucher, die wie immer namentlich als "Sneak Virgins" willkommen geheißen wurden. Dann war emma an der Reihe, das Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösen und einen Anwesenden unter den Richtigtippern als Gewinner von Freikarten bzw. Getränkegutscheinen auszulosen, was auch gleich im ersten Versuch gelang. Schwieriger gesaltete sich die Versteigerung gespendeter DVDs und BluRays zugunsten der Knabberkasse, bei der es diesmal nur wenig Interesse gab und die Erlöse klein blieben. Trotzdem griffen Simon und Roughale bei der abschließenden Raubtierfütterung aus dem Vollen und verteilten neben Chips und Flips - passend zur Nikolaus-Woche - schonmal Schoko-Hohlfiguren mit weihnachtlicher Anmutung (wobei Roughale überzeugt war, teilweise "verkleidete" Ostereier ins Publikum befördert zu haben :-) ). Nach einem kurzen Hinweis auf den in der kommenden Woche beginnenden Verkauf der Abokarten für das erste Quartal 2020 war es dann auch Zeit für den Hauptfilm des Abends, der zuweilen (siehe Betreff) merkwürdige Nachrungsmittelkombinationen präsentierte.

Die Trailershow hatte vorab eine eher ungewöhnliche Kombination von Klassikern aus fast 25 Jahren Filmgeschichte präsentiert, die am ehesten auf einen Regisseur verwiesen, dessen letzter Film aber bereits vor einigen Wochen angelaufen war. Wie emma das nun wieder gemeint hatte, und wo sich die Hinweise auf den "Peanut Butter Falcon" verbargen, soll hier nicht verraten werden - denn dafür gibt es ja auch in dieser Woche wieder den aktuellen Trailerreport :-).

geschrieben von Kasi Mir am 04.12.2019, 22:53

Q1/2020 season tickets on sale Dec 9th & 16th!

Seasonal Season tickets
'Tis the season for season tickets ...

English: Can you believe it? The 2010 are almost over, and a brand new decade is already looming over the horizon. And what would the start of the twenties be without a Sneak seaon ticket? Certainly less interesting, so let's better not find out at all. :-) Season tickets for the first quarter of 2020 (covering the sneaks from January 6th till March 30th) will go on sale on December 9th starting at 7:30 p.m. at Jana's special area of the ticket counter at the Passage; so if you want to renew your current subscription, start a brand new one, or even buy one as a gift for a friend or loved on, you can do so either that monday evening or a week later on Dec 16th, same time, same, place. The ticket once again costs €78,- which is a 50 Cent discount per sneak.


 

Deutsch: Man glaubt es kaum, aber die Zehnerjahre sind fast vorbei, und ein ganz neues Jahrzehnt schielt bereits über den Horizont. Aber was wäre der Beginn der Zwanzigerjahre ohne Abokarten für die Sneak? Sicherlich weniger interessant und abwechslungsreich, daher sollte man das unbedingt vermeiden. :-) Die Abokarten für das erste Quartal des Jahres 2020 (also vom 6. Januar bis 30. März) sind ab 9. Dezember, 19:30 Uhr an Janas Ecke der Theaterkasse im Passage-Kino erhältlich; wenn Ihr also Eure bestehende Abokarte verlängern, eine neue erwerben oder gar eine an Freunde oder Partner verschenken wollt, könnt Ihr das an jenem Montagabend, oder eine Woche später am 16. Dezember (gleicher Ort und Zeit) tun. Die Karten kosten wie in den vergangenen Jahren wieder €78,-, was einem Rabatt von 50 Cent pro Sneak entspricht.

geschrieben von Kasi Mir am 30.11.2019, 21:49

Sneak #1297: Mix & Match

© Filmwelt Verleihagentur
A Rainy Day in New York
(Foto © Filmwelt Verleihagentur)

Diesmal lief das Zwischenprogramm der Sneak mit leicht vertauschten Rollen ab; da Simon verhindert und emma durch eine Verletzung lädiert war, begrüßten Roughale und meine Wenigkeit diesmal die Besucher der Sneak, wobei Roughale gleich Simon vertrat und ein paar vorab gemeldete Erstbesucher dieser Veranstaltung als "Sneak Virgins" namentlich willkommen hieß; dann kümmerte ich mich um die Auflösung Guess the Film!-Tipspiels der Woche, bei dem es diesmal immerhin sieben Richtigtipper gab, von denen eine Anwesende als Gewinnerin der Freikarten bzw. Getränkegutscheine ausgelost wurde. Dann war es Zeit für die Versteigerung, wo diesmal ausnahmweise Roughale das Geld kassierte und ich die gespendeten DVDs und BluRays anpries, die zugunsten der Knabberkasse einen neuen Eigentümer suchten. Das klappte auch gar nicht so schlecht, für alle drei Doppelpacks ließen fanden sich Abnehmer und die Knabberkasse hatte wieder genug Einnahmen für eine Extraladung Süßes. Darum sollte es dann auch abschließend gehen; neben Roughale half diesmal dankenswerterweise Dennis bei der Verteilung von Chips, Flips und Waffelschnitten aus, bevor dann der Hauptfilm des Abends einen alten Bekannten in die Sneak zurückbrachte, der seit seinem letzten Film ins Zentrum von über 20 Jahre alten, aber neu erhobenen, schweren Anschuldigungen geraten war.

Auf ihn wies auch das Vorprogramm bereits überdeutlich hin - allerdings erst ganz am Ende, denn vorher wollte emma mal wieder für etwas Konfusion sorgen. ;-) Dieses Ansinnen unterstützte der Projektor des Kinosaals leider ungeplant, indem er den ersten Trailer nicht im Bild zeigte, sondern nur den Ton abspielte. Was da gezeigt werden sollte, und wie es diesmal um Nebelkerzen und Hinweise bestellt war, erläutert der aktuelle Trailerreport selbstverständlich ohne Bildausfall. :-)

geschrieben von Kasi Mir am 26.11.2019, 21:19

Sneak #1296: Greyscales

© Universal Pictures International
The Lighthouse
(Foto © Universal Pictures International)

Auch diesmal begrüßten Roughale, Simon und emma nach einer relativ kurzen Trailershow die Besucher der Sneak Preview zu einer im Vergleich zur Vorwoche immerhin etwas längeren Moderation, und das, obwohl Simon keine Erstbesucher als "Sneak Virgins" zu begrüßen hatte. So konnte emma gleich zur Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels der Woche übergehen, bei dem sie mich als Losfee für den Gewinner der Freikarten bzw. Getränkegutscheine auserkoren hatte - dazu mußte ich mich allerdings zuerst selbst aus dem "Lostopf" entfernen, denn ich hatte den Hauptfilm des Abends ebenfalls getippt. Es fand sich aber natürlich noch eine andere anwesende Richtigtipperin, der der verdiente Gewinn überreicht werden konnte. Währendessen kümmerten sich Simon und Roughale schonmal um die Versteigerung gespendeter DVDs und BluRays zugunsten der Knabberkasse, die diesmal eine Reihe von modernen Klassikern von Kultregisseuren wie Tim Burton oder Quentin Tarantino im Angebot hatte und auch ganz ordentlich angenommen wurde. Zwei der drei Doppelpacks gingen für jeweils ein paar Euro an neue Eigentümer, eines erreichte sogar fast zweistellige Erlöse. Wie jedes Mal wird das Geld natürlich wieder in Gänze zur Beschaffung zusätzlichen Süßkrams für die Sneak investiert - was wir auch in dieser Woche natürlich gemacht haben, so daß Roughale und Simon abschließend nicht nur Chips & Flips, sondern auch Schokoriegel verschiedener Sorten ins Publikum befördern konnten, bevor die Leinwand dann für den Hauptfilm bestenfalls zur Hälfte benötigt und in Grautöne getaucht wurde.

Das kurze Vorprogramm hatte diesmal nicht unbedingt mit einem sehr langen Film zu tun, sondern mehr mit der Tatsache, daß "The Lighthouse" eigentlich nur zwei Darsteller hatte und man diese mit den beiden gezeigten Trailerklassikern stilistisch geradezu perfekt präsentieren konnte. Genauer erläutere ich das natürlich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 20.11.2019, 21:38

Sneak #1295: Long Race, Long Sneak

© Merrick Horton / 20th Century Fox
Ford v Ferrari
(Foto © Merrick Horton / 20th Century Fox)

In dieser Woche gab es ein sehr kurzes Zwischenprogramm, denn obwohl der Hauptfilm nicht die Länge des bebilderten Autorennens erreichte, gehörte er doch zu den längsten je in der Sneak gezeigten Filmen (Platz 11, für die Statistiker :-) ). So beeilte sich Simon, sowohl einen Erstbesucher der Sneak Preview als "Sneak Virgin" willkommen zu heißen, als auch einem Geburtstagskind zu gratulieren, das vom Kino mit einer Freikarte beschenkt wurde. Freikarten - oder Getränkegutscheine - gab es danach auch bei der Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels der Woche, dem dem emma aus immerhin sieben Richtigtippern einen (nicht Roughale heißenden :-)) Anwesenden auslosen ließ, der sich über besagten Gewinn freuen konnte. Und dann war auch schon die Raubtierfütterung an der Reihe, bei der Simon und Roughale diesmal neben den üblichen Chips & Flips auch mal wieder kleine Weingummi-Tütchen ins Publikum beförderten, bevor die Motoren aufheulten und zweieinhalb Stunden Hauptfilm ihren Lauf nahmen.

Natürlich fiel auch das Vorprogramm sehr kurz aus, doch immerhin zwei Hinweise auf den Hauptfilm fanden noch Platz in der Trailershow, die miteinander viel zu tun hatten, thematisch aber bestenfalls indirekt zum Film des Abends paßten. Die Überschneidungen und alles andere zu dieser Mini-Trailershow findet sich natürlich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 12.11.2019, 09:56

Sneak #1294: Files and Bidding Wars

© DCM Film GmbH
The Report
(Foto © DCM Film GmbH)

Nach der großen 25-Jahr-Feier begrüßten Simon und Roughale (emma war kränkelnd zu Hause geblieben) die Besucher in dieser Woche wieder zu einer ganz normalen Sneak Preview. Außergewöhnlich waren aber die gleich zwei Gäste, die genau am Sneakabend Geburtstag feierten und vom Kino durch Simon und Roughale mit je einem Getränkegutschein bedacht wurden. Simon hatte zuvor bereits ein paar Erstbesucher dieser Veranstaltung als "Sneak Virgins" begrüßt; danach kümmerte ich mich darum, aus dem Dutzend Richtigtippern beim Guess the Film!-Tipspiel der Woche einen Anwesenden auszulosen, was erst im zweiten Versuch gelang. Während ich noch die zwei Freikarten/Getränkegutscheine für den Gewinner überreichte, kümmerten sich Simon und Roughale bereits um eine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse, für die das Kino diesmal einen großen Aufsteller und ein kleineres Poster des Sneak-Hits "Joker" gespendet hatte, um das sich sogleich mehrere Besucher in einem kleinen Bieterwettstreit "bekriegten"; am Ende gab es einen ganz knapp zweistelligen Betrag dafür und noch ein paar Euro extra für eine gespendete DVD-Doppelbox, so daß die Versorgung mit zusätzlichem Knabberkram für eine weitere Woche gesichert war. Damit konnte es auch gleich mit der Raubtierfütterung weitergehen, bei der Simon und Roughale diesmal nicht nur die üblichen Chips und Flips, sondern auch aus besagter Knabberkasse finanzierte Waffelschnitten im Saal verteilen konnten. Und dann war es wieder höchste Zeit für den Hauptfilm des Abends, der sich nach längerer Pause mal wieder mit dem 11. September 2001 und seinen Folgen (nicht nur) für Amerika beschäftigte.

Die von emma zusammengestellte Trailershow enthielt dabei drei Hinweise auf "The Report", von denen zumindest zwei relativ deutlich waren - und dann war da noch ein weiterer Hinweis, den das Kino durch einen Preview-Trailer "dazugemogelt" hatte. :-) Wie das gemeint ist und woran man den Film hätte erraten können, das läßt sich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport nachlesen.

geschrieben von Kasi Mir am 07.11.2019, 21:40

The Quinvicennial Halloween Birthday Bash!

© Almost Talahassee ...
Almost Talahassee ...

Zum Abschluß der 25-Jahr-Feierlichkeiten hier auf mySneak.de ist nun der Bericht zur Geburtstagsfeier (hochgestochen auch "Quinvicennial Halloween Birthday Bash" genannt :-) ) der Sneak am vergangenen Montag ist nun online; ein Klick auf den freundlichen Herren mit Hut im Foto rechts führt Euch zu dem Artikel mit allen Details, ein paar Fotos und sogar dort gezeigten Videos. Viel Spaß dabei!

geschrieben von Kasi Mir am 03.11.2019, 19:33

Sneak #1293: 25 Years of Sneak

© Sony Pictures Germany
Zombieland: Double Tap
(Foto © Sony Pictures Germany)

25 Jahre Sneak Preview - das war der Anlaß für ein Sonderprogramm, das in dieser Woche dem eigentlichen Film vorausging und von einem besonderen Gong und einer mit Bildern aus einem Vierteljahrhundert unterlegten Mancini-Fanfare eingeleitet wurde. Danach gab es wie in den vergangenen Jahren eine kleine "Performance" des Sneak-Teams um Roughale, emma und Simon, die diesmal eine Szene aus dem vor zehn Jahren gezeigten "Zombieland" nachspielten. Nach ein paar kurzen Worten zum Anlaß von meiner Wenigkeit und der Begrüßung eines Erstbesuchers als Sneak Virgin gab es dann etwas zu gewinnen; zum Geburtstag hatten die Verleiher und das Kino drei Preispakete spendiert, die wir mit einem kleinen Quiz zur Sneakgeschichte unter die Leute brachten, das am Ende sehr viel zu Animationsfilmen abfragte. Doch nach sechs Fragen standen drei Sieger fest, die sich jeder auch noch über die BluRays bzw. DVDs der Plätze Eins bis Drei unserer "25 Years, 25 Hits/Flops"-Revue freuen konnten.

Nach diesem länglichen Quiz konnte emma dann das Guess the Film!-Tipspiel der Jubiläumswoche auflösen, bei dem gleich zehn Leute auf den richtigen Film getippt hatten; das Los vergab die Getränkegutscheine/Freikarten an einen Richtigtipper aus Reihe 9. Und dann war die Raubtierfütterung an der Reihe, bei der es diesmal zu den üblichen Chips passenderweise genau jene cremegefüllten Küchlein zu fangen gab, die Woody Harrelsons Talahassee in "Zombieland" so sehr begehrte. Und dann stand der erste Film des 26. Sneakjahrgangs an, der natürlich zu den ganzen "Zombieland"-Referenzen wie die Faust aufs Auge paßte.

Obwohl die Trailershow diesmal besonders arrangiert war und kürzer als sonst ausfiel, bot sie doch immerhin zwei Hinweise auf den Hauptfilm des Abends, von denen der zweite auch als Einleitung der "Feierlichkeiten" diente. Wie das gelang und was zu sehen war, findet sich natürlich wie immer im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 30.10.2019, 18:59

25 Years, 25 Hits: The Sneak Hall of Fame

A Quarter Century of Hits
The Best of the Best ...

Natürlich wollen wir nicht nur im Negativen schwelgen - ganz im Gegenteil gilt es gerade am Tag unserer Jubiläumsfeier herauszustellen, wie viel Spaß 25 Jahre traditionelle englischsprachige Sneak Preview in Hamburg gemacht haben. So habe ich in unserer Facebook-Gruppe in den letzten sieben Wochen natürlich auch die 25 bestbewerteten Filme der Sneak-Geschichte präsentiert, wie sie aus dem Webvoting hier auf mySneak.de resultierten, welche von den Sneakbesuchern jeweils in der Woche nach der Filmaufführung genutzt wurde, also auch hier den unmittelbaren Eindruck widerspiegeln sollte - nicht unbedingt repräsentativ, aber auf jeden Fall erhellend. Eingangs auch hier der Hinweis, daß das Webvoting erst mit Sneak #0279 startete (selbst diese Website ist ja gar nicht viel älter als das). Dies bedeutet, das frühe Sneak-Erfolge wie "Se7en", "Toy Story", "12 Monkeys", "Scream", "The Truman Show" oder "Notting Hill", nicht mit den Filmen konkurrieren konnten, die sich nun tatsächlich auf der Liste befinden.

Auch für die Top25 nutze ich hier wieder die Gelegenheit, etwas allgemeiner auf die Filme der Bestenliste einzugehen; zum einen scheinen die Sneaker allen Genres recht aufgeschlossen zu sein, denn auch wenn hier vermutlich etwas mehr Komödien als auf einer Kritker-Bestenliste zu finden sind (je nach persönlicher Einschätzung finden sich sechs bis neun "Lacher" auf der Liste), so ist doch außer dem Erotikfilm jedes Genre vorhanden, sogar ein Horrorfilm (genauer: eine Horror-Komödie) findet sich hier, aber auch vier "Based on a True Story"-Werke, drei Comic-Verfilmungen, zweimal Science Fiction und jede Menge Oscar-Preisträger. Bei der Verteilung über das Kalenderjahr fällt auf, daß die Monate Mai und September komplett leer ausgingen; neben einer Häufung von gut bewerteten Filmen in der Oscar-Saison von Dezember bis März (insgesamt neun) finden sich genauso viele Vertreter in der Blockbuster-Saison von Juni bis August. Der Einzelmonat mit den größten Chancen auf gute Filme ist allerdings der laufende, nämlich Oktober, in dem gleich fünf Filme aus den Top25 zu finden sind. Auch über die Jahre sind die Hitfilme viel gleichmäßiger verteilt - zwölf aus den "Nullerjahren" stehen 13 Werken aus den 2010ern gegenüber; auch wenn das beste Einzeljahr mit vier Vertretern (2009) in die erste betrachtete Dekade fällt, folgen mit 2011 und 2018 (mit je drei Einträgen) zwei jüngere Jahre auf dem Fuß.

Aus 2019 hat es übrigens kein Film in die Bestenliste geschafft hat - der Anfang Oktober gezeigte "Joker" kam (auf Platz 50) in diesem Jahr am nächsten an die Spitzengruppe heran. Tatsächlich ist (bislang - das Jahr ist ja noch nicht zu Ende :-)) 2019 eines von nur drei Jahren, das weder in den Top25 noch in den Flop25 vertreten ist (die anderen sind 2013 und 2017). Dies ist dann auch ein guter Zeitpunkt, in den "Honorable Mentions" jene Filme zu erwähnen, die die Top25 nur knapp verpasst haben; so liegen z.B. auf den Plätzen 26 und 27 die beiden besten Dreamworks-Animationsfilme "Madagascar" und "Kung Fu Panda", gefolgt von Jason Reitmans Satire "Thank You For Smoking" (28), dem besten lupenreinen Horrorfilm "Mr. Brooks" (30) und der Actionkomödie "Red" auf Platz 33. Nun aber zu den tatsächlichen Top25, die alle mindestens eine "1 minus" erhalten haben:

# Film Sterne Datum
25 #1230 "BlacKkKlansman" 4,38 13. August 2018
24 #0685 "No Country for Old Men" 4,39 4. Februar 2008
23 #0452 "Phone Booth" 4,41 30. Juni 2003
22 #1022 "Guardians of the Galaxy" 4,41 18. August 2014
21 #0866 "Horrible Bosses" 4,42 25. Juli 2011
20 #0826 "Scott Pilgrim vs. the World" 4,42 11. Oktober 2010
19 #0741 "Slumdog Millionaire" 4,44 2. März 2009
18 #0510 "The Butterfly Effect" 4,44 16. August 2004
17 #0641 "Hot Fuzz" 4,47 26. März 2007
16 #1110 "Sing Street" 4,48 25. April 2016
15 #1247 "Green Book" (2018) 4,49 10. Dezember 2018
14 #0350 "Evolution" (2001) 4,50 10. Juli 2001
13 #0844 "The King's Speech" 4,52 14. Februar 2011
12 #1084 "Me and Earl and the Dying Girl" 4,53 26. Oktober 2015
11 #1031 "Pride" (2014) 4,58 20. Oktober 2014
10 #0378 "Monsters, Inc." 4,58 29. Januar 2001
9 #0776 "Zombieland" 4,61 26. Oktober 2009
8 #0878 "Hysteria" (2011) 4,64 17. Oktober 2011
7 #0740 "Gran Torino" 4,64 23. Februar 2009
6 #0762 "The Hangover" 4,66 20. Juli 2009
5 #0815 "Inception" 4,68 26. Juli 2010
4 #0470 "Finding Nemo" 4,68 10. November 2003
3 #1198 "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" 4,70 1. Januar 2018
2 #1103 "Room" (2015) 4,72 7. März 2016
1 #0712 "The Dark Knight" 4,73 11. August 2008

geschrieben von Kasi Mir am 28.10.2019, 07:45

25 Years, 25 Flops: The Sneak Hall of Shame

A Quarter Century of Flop
The Worst of the Worst ...

Es ist nicht alles Gold, was glänzt (wir feiern ja in diesen Tagen den silbernen Geburtstag der traditionellen englischsprachigen Sneak Preview in Hamburg) - und längst nicht alles hat überhaupt geglänzt, was in den vergangenen 25 Jahren so auf den Sneak-Leinwänden gezeigt wurde. Um einen Überblick darüber zu bieten, womit Sneakbesucher seit 1994 so malträtiert wurden, habe ich in den vergangenen sieben Wochen auf die 25 schlechtesten Filme der Sneak-Geschichte zurückgeschaut und diese (im Wechsel mit den mit den besten Werken) täglich in unserer Facebook-Gruppe präsentiert. Dabei habe ich nicht meine eigene Meinung über die Filme, ein Kritiker-Rating oder etwas Vergleichbares zur Maßgabe genommen, sondern stattdessen das Webvoting hier auf mySneak.de herangezogen, das von den Sneakbesuchern jeweils in der Woche nach der Filmaufführung offen stand, also den Eindruck kurz nach der Sneak widerspiegeln sollte. Natürlich ist das kein repräsentativer Blick, sollte aber einen kleinen Hinweis darauf geben, was die Sneaker vergangener Jahre so gut und schlecht gefunden haben, und welche Filme wirklich niemanden vom Hocker gerissen haben. Allerdings schränkt es die Auswahl der Filme etwas ein, denn das Webvoting startete erst im Jahr 2000 mit Sneak #0279. Damit sind Filme wie "Sudden Death", "The Quest" (1996), "The Preacher's Wife", "Batman & Robin", "Lulu on the Bridge", "Virus" oder "The Limey", die meiner Einschätzung nach sonst zumindest eine Chance auf einen Platz in den Flop25 gehabt hätten, noch einmal davongekommen. :-)

Während ich auf Facebook genauer auf jeden einzelnen Film eingegangen bin, erlaube ich mir hier nochmal, ein paar generellere Anmerkungen zu machen. Zum ersten: die Sneaker mögen vielleicht keine Arthouse-Fetischisten sein, sie stehen dem Genre aber auch nicht offen feindlich gegenüber, denn trotz Dutzender Vertreter in den Annalen der Sneak haben es nur drei bis vier "Kunstfilme" (je nachdem, wie man "Simpatico" und "South" einordnet" in die Flop25 "geschafft". Demgegenüber stehen doppelt so viele Komödien (die meisten davon Produktionen großer Hollywood-Studios) und immerhin drei historische Dramen. Das gemeinhin problematischte Genre in der Sneak, Fantasy/Horror, hat zwar insgesamt eher niedrigere Bewertungen, ist aber auch nur dreimal in der Flop-Liste vorhanden. Zweimal, im Oktober 2000 und im März 2009 liefen Filme der Flop25 direkt hintereinander, was wohl ziemlich anstrengende Wochen waren. ;-) Auf die Jahreszeiten verteilen sich die Filme relativ gleichmäßig, wobei von Mai bis Juli immerhin zehn der 25 Filme gezeigt wurden, während die klassische Oscar-Saison von Dezember bis Februar nur deren drei zu bieten hatte. Eine Sache fällt allerdings auf: während satte 21 Filme der Flop25 aus den "Nullerjahren" stammen, haben die auch fast komplettierten Zehnerjahre nur noch deren vier hervorgebracht. Entweder sind die Sneaker also großzügiger geworden, oder die Filmauswahl hat sich deutlich verbessert. 8-)

Das laufende Jahr taucht in der Liste überhaupt nicht auf, der bislang am Schlechtesten weggekommene Film "High Life" hat die Flop-Liste mit Platz 34 knapp verfehlt. Damit wären wir auch schon bei den "Dishonorable Mentions": ganz knapp an der Liste vorbeigeschrammt ist der in meiner persönlichen Rangliste zweitschlechteste Sneakfilm aller Zeiten, #0546 "Immortel (ad vitam)"; ebenso knapp eine besondere Erwähnung verpaßt haben das 2011er-Remake von "The Roommate" auf #28, "Saw IV" auf Platz 30 oder "Spring Breakers" auf dem 31. Rang. Erwähnenswert sind auch der Sci-Fi-Schrott "Skyline" (35), "Epic Movie" (39) und der Down-Under-Langweiler "Lantana" auf Platz 46. Hier aber nun zu den Flop25, die alle schlechter als eine glatte "Fünf" benotet wurden:

# Film Sterne Datum
25 #0590 "In the Mix" 0,95 25. Mai 2006
24 #0280 "Snow Falling on Cedars" 0,93 15. März 2006
23 #0366 "The Glass House" 0,93 6. November 2001
22 #0398 "Sexy Beast" 0,91 17. Juni 2002
21 #0536 "Alone in the Dark" 0,88 21. Februar 2005
20 #1222 "Super Troopers 2" 0,88 18. Juni 2016
19 #0822 "South" [New York November] (2009) 0,86 13. September 2010
18 #0631 "Dreamgirls" 0,86 15. Januar 2007
17 #0915 "Cosmopolis" (2012) 0,85 2. Juli 2012
16 #0468 "The Guys" 0,85 27. Oktober 2003
15 #0311 "Shaft" (2000) 0,81 18. Oktober 2000
14 ##0312 "Guest House Paradiso" 0,81 25. Oktober 2000
13 #0505 "In the Cut" 0,74 12. Juli 2004
12 #0742 "The Unborn" 0,70 9. März 2009
11 #0743 "Rachel Getting Married" 0,69 16. März 2009
10 #0371 "Enigma" (2001) 0,69 11. Dezember 2001
9 #0701 "The Ruins" 0,63 26. Mai 2005
8 #0348 "Original Sin" 0,49 3. Juli 2001
7 #0342 "Joe Dirt" 0,42 22. Mai 2001
6 #0420 "On the Line" 0,40 18. November 2002
5 #0766 "Dance Flick" 0,35 17. August 2009
4 #0400 "Mr. Bones" 0,27 1. Juli 2002
3 #0922 "The Three Stooges" (2012) 0,25 20. August 2012
2 #0388 "Men of Honor" 0,24 24. April 2001
1 #0295 "Simpatico" 0,19 28. Juni 2000

geschrieben von Kasi Mir am 27.10.2019, 11:53

Next Monday: The Quinvicennial Halloween Birthday Bash!

25th Anniversary
Pumpkin Time!

English: The traditional english-language Sneak Preview in Hamburg will pass the quarter-century mark on Monday, October 28th, three days before All Hallows’ Eve. This momentous occasion will – as it’s tradition – be celebrated by our not so momentous brand of movies and mayhem, plus a small look back at those 25 years of Sneak. Tickets are available online as well as at the Passage ticket counter. And of course, you’re encouraged to dress for the occasion, be that a fancy dress or a Halloween costume! Come all, and be there on time a 8:30 p.m. :-)


 

Deutsch: Das Vierteljahrhundert ist so gut wie komplett: am Montag, den 28. Oktober – drei Tage vor Halloween – wird die traditionelle englischsprachige Sneak in Hamburg 25 Jahre jung! Dieses schier unglaubliche Jubiläum soll – wie es Tradition ist – mit unserer mindestens genauso unglaublichen, aber nicht ganz so ungewöhnlichen Mischung aus Chaos und Filmen gefeiert werden, und natürlich darf ein kleiner Blick zurück auf 25 Jahre Sneak nicht fehlen. Tickets gibt es online sowie natürlich an der Kinokasse im Passage. Ach ja: kostümierte Besucher – ob nun mit Frack und Hut oder zum Kürbistag passend – sind natürlich wieder hochwillkommen! Kommt alle vorbei, und seid am besten pünktlich um 20:30 Uhr da. :-)

geschrieben von Kasi Mir am 22.10.2019, 21:57

Sneak #1292: At the End (of Year 25)

© dcm Filmdistribution
Brittany Runs a Marathon
(Foto © dcm Filmdistribution)

In dieser Woche begrüßten Simon, emma und Roughale gemeinsam die Sneakbesucher zu letzten Sneak des "silbernen" Jahrgangs - der 25. Geburtstag der Sneak am kommenden Montag steht unmittelbar bevor. Doch auch nach fast einem Vierteljahrhundert gibt es immer noch Erstbesucher in der Preview; zwei von ihnen wurden dem Sneak-Team vorab gemeldet und durch Simon als "Sneak Virgins" namentlich begrüßt. Dann war es an emma, das Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösen - bei drei richtigen Tips fiel das Los auf die gleiche Mitspielerin wie in der Vorwoche, die sich als erneut über - so meine Vermutung - Getränkegutscheine freuen konnte (alternativ kann man ja auch Freikarten wählen. Es folgte eine kleine Versteigerung gespendeter DVDs und BluRays zugunsten der Knabberkasse, wobei ausgerechnet die einzige BluRay, die Teil eines Musical-Doppelpacks war, keinen neuen Besitzer fand. Die beiden anderen Duos gingen hingegen jeweils für ein paar Euro weg, die natürlich wieder direkt für zusätzlichen Süßkram genutzt werden. Der war dann auch schon an der Reihe, denn die abschließende Raubtierfütterung stand an, in der es diesmal neben Chipstüten wieder kleine Weingummi-Packungen zu fangen gab, bevor uns der Hauptfilm des Abends dann zum New Yorker Marathon führen sollte.

Das war nach der Trailershow nicht unbedingt vorauszusehen, wobei dies weniger an den von emma ausgewählten Trailerklassikern lag denn an dem Umstand, daß die Schauspieler von "Brittany Runs a Marathon" keinen hohen Bekanntheitsgrad aufweisen. Deswegen sei dieses Mal besonders empfehlend auf den aktuellen Trailerreport verwiesen, der alle Verweise erklärt.

geschrieben von Kasi Mir am 22.10.2019, 20:59

Sneak #1291: A Party before the Party

© Annapurna Pictures, LLC
Booksmart
(Foto © Annapurna Pictures, LLC)

Diesmal war das Trio mal wieder komplett, auch wenn es zunächst nicht so aussah; anfänglich begrüßten nämlich Simon und Roughale zu zweit die Besucher der Sneak - darunter auch zwei Erstlinge, die als Sneak Virgins namentlich willkommen geheißen wurden. Dann war eigentlich emma an der Reihe, das Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösuen - doch stand sie zu diesem Zeitpunkt noch im Foyer, weswegen sie in den Saal eilen mußte, dann aber natürlich souverän einen der sechs Richtigipper, genauer eine Richtigtipperin als Gewinnerin der Freikarten bzw. Getränkegutscheine ausloste. Danach war es mal wieder Zeit für eine kleine Versteigerung gespendeter DVDs zugunsten der Knabberkasse, bei der wir wieder Doppelpacks im Angebot hatten, die diesmal unter den Themen "James Bond", "Animation" und "kreative Regisseure" zusammengestellt worden waren und insgesamt genug Geld für eine Extraladung Süßigkeiten einbrachten. Die wurde dann auch von Simon und Roughale verteilt, die "Raubtierfütterung" hatte diesmal neben den traditionellen Chips & Flips kleine Schokoriegel zu bieten. Und dann gab es noch einen kurzen Hinweis auf die am übernächsten Montag anstehende kleine Feier zum 25. Geburtstag der Sneak, der wie immer in der Halloween-Woche stattfinden wird. Also: schaut bitte alle am 28. Oktober in der Sneak vorbei - und wir empfehlen für diesen Termin besonders ein möglichst pünktliches Erscheinen. :-)

Auf den danach gezeigten Hauptfilm des Abends hatte emma nach den eher thematischen Trailerklassikern der Vorwoche diesmal fast ganz normal verwiesen. Worin dieses "fast" bestand und welche Überschneidungen die Trailershow zu "Booksmart" zu bieten hatte, das steht natürlich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 15.10.2019, 21:40

Sneak #1290: Something Funny

© Warner Bros. Entertainment GmbH
Joker
(Foto © Warner Bros. Entertainment GmbH)

Wieder zurück im großen Saal des Passage-Kinos begrüßten diesmal emma und Roughale die zahlreich erschienenen Sneakbesuchter, darunter auch einen Neuling, der als Sneak Virgin namentlich willkommen geheißen wurde. Danach hatte emma gleich ein Dutzend Richtigtipper beim Guess the Film!-Tipspiel der Woche zu vermelden - mehr als im ganzen Monat September zusammengerechnet. So war es kein Problem, einen Anwesenden zu finden, der sich über Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Danach kümmerten sich die beiden um die Versteigerung gespendeter DVDs zugunsten der Knabberkasse, bei der es diesmal drei Doppelpacks zu ergattern gab, nämlich beide Teile von Qentin Tarantinos "Kill Bill", Collectors Editions von sowohl "Die Hard" als auch "Fight Club", sowie mit "Star Trek: First Contact" und "The Dark Knight" zwei Klassiker der Sneakgeschichte. All diese Duos gingen recht schnell für jeweils eine Handvoll Euro weg, so daß die Knabberkasse insgesamt wieder mit genug Geld für eine Ladung Extra-Süßigkeiten gefüllt werden konnte. Aus dieser wurden natürlich auch die bei der abschließenden Raubtierfütterung (bei der für den noch im Urlaub befindlichen Simon diesmal Ticketlady Jana aushalf) zusammen mit den üblichen Chips ins Publikum beförderten kleinen Weingummitütchen finanziert. Danach war dann der Hauptfilm an der Reihe, der uns das erste Drama eines bisher für Komödien bekannten Regisseurs bescherte, auf den wohl viele gewartet bzw. gehofft hatten.

Dabei hatte Trailerfee emma diesmal keine einzige Schauspielerüberschneidung in die Trailershow eingebaut - die einzige solche im Vorprogramm stammte vom einer vom Kino sehr clever hinzugefügten Preview. Trotzdem durfte wohl kaum ein Zweifel bestanden haben, worauf die Trailer hinweisen sollten; wer die Auflösung trotzdem nochmal nachlesen möchte, kann das aber natürlich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport tun.

geschrieben von Kasi Mir am 08.10.2019, 17:22

Sneak #1289: Technical Difficulties Downstairs

© Universum Film
Where'd You Go, Bernadette
(Foto © Universum Film)

Im sehr gut gefüllten Hanse-Saal im Obergeschoß des Passage-Kinos begrüßten in dieser Woche Roughale und meine Wenigkeit (Simon war im Urlaub, emma hatte auf dem Filmfest zu tun) die Zuschauer zur inzwischen schon gewohnten "Sneak upstairs" während des FFHH. Allerdings lief unten "gegen" unsere Sneak zum Verdruß der Organisatoren und des Kinopersonals gar kein Film - der Projekte im Saal 1 hatte just an jenem Abend den Geist aufgegeben, und der flugs herbeigeeilte Techniker mußte nach längerer Diagnose leider für den Abend passen, denn das notwendige Ersatzteil mußte erst angeliefert werden. Seit Dienstag ist der Projektor nun wieder funktionsfähig, die beiden ausgefallenen Filme werden dann am Sonntag nachgeholt. Demgegenüber hatten wir es oben relativ einfach, denn Sneak Virgins waren uns nicht gemeldet worden, weswegen wir auch keine namentlich willkommen hießen. Das Guess the Film!-Tipspiel der Woche ließ sich auch relativ simpel auflösen, denn diesmal gab es zwar eine Richtigtipperin, doch diese war nicht im Saal anwesend, so daß keine Freikarten/Getränkegutscheine verteilt werden konnten. Da auf eine Versteigerung im kleinen Saal ebenfalls verzichtet wurde, ging es gleich mit der Raubtierfütterung weiter, bei der die niedrige Saaldecke wie in den vergangenen Jahren für einige Querschläger bei der Verteilung der Chips und diesmal wieder Waffelschnitten sorgte. Bevor dann Hauptfilm dann an der Reihe war, gab es noch einen kleinen Meilenstein zu feiern - denn dies war die 341. Sneak im Passage-Kino, womit das Filmtheater an der Mönckebergstraße nun nicht nur das Streits, sondern auch das Grindel in der Zahl der Veranstaltungen überholt hat. Nur noch das City-Kino am Steindamm (das schon seit 18 Jahren geschlossen ist) hat mehr traditionelle englischsprachige Sneak Previews gesehen.

Der Hauptfilm des Abends war eine Paraderolle für eine Charakterschauspielerin - da war es nur logisch, daß auf diese Dame auch in allen Trailerklassikern angespielt wurde, die diesmal etwas drachenlastig waren. In welchen Rollen die "Bernadette"-Darstellerin in den Klassikern zu sehen oder zu hören war, und wer sonst noch aus dem Hauptfilm im Vorprogramm erwähnt wurde, steht wie immer im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 02.10.2019, 22:34

Sneak #1288: Before the Filmfest

© 24 Bilder
After the Wedding
(Foto © 24 Bilder)

Das Zwischenprogramm der Sneak begann in dieser Woche mit zwei Ankündigungen, denn der Abokartenverkauf für das vierte Quartal ging zeitgleich mit der Moderation so langsam zu Ende, worauf ich kurz hinwies, bevor Roughale dann von der Sneak in der kommenden Woche erzählte, die wegen des Filmfests Hamburg im oberen Hanse-Saal stattfinden wird und bei der die Abokarten ungültig sein werden. Dann durfte Simon ein halbes Dutzend Erstbesucher der Sneak als Sneak Virgins namentlich willkommen heißen, bevor ich in Vertretung von emma das das Guess the Film!-Tipspiel der Woche auflöste, wo es diesmal tatsächlich ein paar "Richtige" gab. Das Los wollte es so, daß die Freikarten an den amtierenden Sommer-Tipkönig gingen; während ich diese überreichte, kümmerten sich Simon und Roughale bereits um die Versteigerung von gespendeten DVDs zugunsten der Knabberkasse. Für die drei DVd-Doppelpacks kamen jeweils eine Handvoll Euro zusammen, so daß es so gerade eben mal wieder für eine Extraladung Knabberkram (das Geld wird ja zu 100% in Süßigkeiten investiert) gereicht haben dürfte. Diesmal gab es zu den Chips & Flips wieder mal Kaubonbons zu fangen, die von Simon und Roughale im Streuverfahren im Saal verteilt wurden, bevor ich dann noch ein paar ominöse Worte zum Film verlor und auf seine dänische Abstammung verwies - was zumindest bei einem langjährigen Sneaker nicht so gut ankam, wie man im Forum nachlesen kann. Wie seht Ihr das? Wir sind für jeden Kommentar dankbar.

Die IMHO deutlicheren Hinweise waren bereits im Vorprogramm enthalten, welches diesmal genau die Trailerklassiker enthielt, die emma vorab ausgesucht hatte, und die alle Hauptdarsteller von "After the Wedding" abdeckten. Wo genau wer zu sehen war, habe ich natürlich auch in dieser Woche im aktuellen Trailerreport niedergeschrieben.

geschrieben von Kasi Mir am 24.09.2019, 20:49

Sneak #1287: Not Danny, Not Donald, But Crispin

© Kinostar Filmverleih
We Have Always Lived in the Castle
(Foto © Kinostar Filmverleih)

Direkt nach der Begrüßung der Sneakbesucher durch Simon (diesmal ohne "Sneak Virgins", da keine angemeldet worden waren) gab es eine kurze Unterbrechung durch meine Wenigkeit - der Abokarten-Verkauf für das Schlußquartal 2019 war angelaufen; wer die Erinnerung nicht genutzt hat oder gar nicht anwesend war, hat nächsten Montag nochmal die Möglichkeit zum Erwerb. Dann kümmerte sich emma um die Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels, das leider erneut - bereits zum vierten Mal in diesem Halbjahr und zum dritten Mal in fünf Wochen - keine Richtigtipper hervorgebracht hatte. So konnten Roughale und Simon gleich mit der Versteigerung fortfahren, bei der es diesmal eine 3-DVD-James-Bond-Sammlung, eine Collector's Edition der ersten beiden Brendan-Fraser-"Mummys" und ein 1990er-Action-Doppelpack zu ersteigern gab, was alles für eine Handvoll Euro neue Eigentümer fand, die natürlich wieder zu 100% in die Knabberkasse wandern. Aus dieser waren für die abschließende Raubtierfütterung Packungen mit "Russisch Brot"-Buchstabenkeksen beschafft worden, die Simon und Roughale dann zusammen mit den üblichen Chips & Flips ins Publikum beförderten, wobei es Roughale wohl besonders auf zwei leere Plätze in Reihe 8 abgesehen hatte. :-) Zum Abschluß gab es dann noch einen Hinweis auf die "Sneak Upstairs" am 30. September von mir, bevor uns der Hauptfilm des Abends dann in ein herrschaftliches Anwesen in den 1960ern entführte.

Auf diesen Film hatten diesmal versehentlich nur drei Trailerklassiker hingewiesen, obwohl deren vier gespielt wurden. Besagte drei Trailer bezogen sich dabei alle auf den gleichen Schauspieler. Um wen es hier geht, und was mit dem vierten Klassiker genau los war, das enthüllt natürlich der aktuelle Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 17.09.2019, 21:07

Sneak upstairs on September 30th!

FFHH19
Festival time ...
(Foto: © Filmfest Hamburg)

English: Once again, the Filmfest Hamburg forces us to move the sneak upstairs into the Hanse auditorium for Monday, September 30th. Please note that the season tickets will not be valid for that monday; everyone has to buy a normal ticket which will go on sale (at the ticket counter of the Passage as well as online) on Monday, September 23th, at approx. 7p.m. So, don't forget to buy a ticket, so that we'll see us all upstairs on September 30th!


 

Deutsch: Das Filmfest Hamburg steht kurz bevor und blockiert für zehn Tage den großen Saal im Passage-Kino; daher muß die Sneak am 30. September wie in den Vorjahren wieder in den Hanse-Saal im Obergeschoß ausweichen. Wichtig: für diese Sneak gelten die Abokarten nicht! Auch Abokarten-Inhaber müssen also für den 30.09. ein separates, normales Ticket erwerben; der Vorverkauf startet am 23.09. um ca. 19 Uhr sowohl an der Kinokasse als auch online. Also, vergeßt nicht, Eure Karte für den 30.09. zu kaufen, damit wir uns alle im Hanse-Saal wiedersehen können!

geschrieben von Kasi Mir am 17.09.2019, 21:10

Sneak #1286: Throughly Inked

© 24 Bilder
Skin
(Foto © 24 Bilder)

Auch in dieser Woche begrüßten Simon, Roughale und emma wieder gemeinsam die - vielleicht auch dank des mäßigen Wetters - trotz Länderspiel als Konkurrenz wieder etwas zahlreicher erschienenen Sneakbesucher, darunter auch eine Erstbesucherin, die von Simon natürlich wieder namentlich als "Sneak Virgin" willkommen geheißen wurde. Dann war emma an der Reihe, das Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösen, das leider die niedrigste Beteiligung des ganzen Jahres vorzuweisen hatte. Trotzdem gab es aber immerhin vier Richtigtipper, darunter drei im Saal Anwesende - das Los fiel auf die gleiche Person, die schon in der Vorwoche (damals mit dem einzigen richtigen Tip) Getränkegutscheine einheimsen konnte. Dann war es wieder an der Zeit, ein paar Euro für die Knabberkasse einzusammen und gespendete DVDs und BluRays aus unserem Fundus unter den Hammer zu bringen. Tatsächlich fanden in dieser Woche alle drei Doppelpacks mit den Themen "James Bond", "Quentin Tarantino" und "Klassik" für ein paar Euro neue Eigentümer. So stand der abschließenden Raubtierfütterung nichts mehr im Wege - in dieser Woche gab es neben den üblichen Chips & Flips wieder kleine Weingummi-Tütchen zu fangen. Nach einem kurzen Hinweis auf den kurz bevorstehenden Abokarten-Verkauf für das vierte Quartal (siehe rote Banderole oben) war es dann auch schon Zeit für die Hauptfilm, der diesmal großflächig tätowiert daherkam.

Nicht auf die Tätowierungen, aber auf den Hauptfilm selbst hatte auch die Trailershow zuvor bereits deutlich hingewiesen, unter anderem mit einem fast 19 Jahre nicht mehr gezeigten Trailer, sowie mit drei Klassikern, die thematisch zusammenhingen. In welcher Form, das ist natürlich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport nachzulesen.

geschrieben von Kasi Mir am 10.09.2019, 21:41

Medals for the Kings & Queens!

Sommer-Tipkönige 2019

(Hinweis: ein Klick auf das nebenstehende Bild führt zu unserer kleinen Fotogalerie von den Krönungsfeierlichkeiten.)

Am Montag letzter Woche war es Zeit, die erfolgreichsten Teilnehmer am Guess the Film!-Tipspiel von Januar bis Juni 2019 zu ehren, den Sommer-Tipkönig und seine Stellvertreterinnen zu krönen. Leider war auch im ersten Halbjahr ein - allerdings nur leichter - Rückgang der der durchschnittlichen Beteiligung am Tipspiel auf nun noch 38 pro Woche festzustellen; der nach wechselhaftem Start dann doch wieder warme Frühsommer hat hier wie im Vorhagr seine Spuren hinterlassen. Auch der Anteil richtiger Tips ging leicht auf nur noch etwa 11 Prozent zurück; immerhin viermal lag überhaupt niemand richtig, und dreimal gab es nur einen Richtigtipper. Trotz dieses erhöhten Schwierigkeitsgrades - und zudem der Tatsache, daß das 1. Halbjahr 2019 dem Kalender geschuldet gleich zwei Sneaks weniger aufzuweisen hatte als das Winterhalbjahr des Vorjahres - erreichten die Bestplazierten fast genau die gleichen Punktzahlen wie sechs Monate zuvor. Zumindest unsere Top-Tipper haben sich also nicht von dem vielleicht etwas schwerer einzuschätzenden Programm des laufenden Sneakjahres ins Bockshorn jagen lassen, Respekt!

Auf dem dritten Platz ging es erneut knapp zu - der Halbjahresvierte El Caracho hatte nur zwei Punkte weniger gesammelt als unsere Bronze-Gewinnerin KassandraJo, die diesen Platz auf dem Treppchen mit 55 Punkten aus fünf richtigen Tips erreichte. Damit plazierte sie sich erstmals seit ihrem Sieg im Winter 2012 wieder in den Top3.

Sie lieferte sich lange Zeit mit dem neuen König ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch am Ende reichte es für die Winter-Tipkönigin 2018 Letthesunshinein - wie im Sommer letzten Jahres - "nur" zu Silber; das soll aber den Erfolg von sechs richtigen Tips und 76 Punkten in der Gesamtwertung keinesfalls schmälern ...

... zumal sie sich nur dem Rekordhalter der Sneak geschlagen geben mußte. Nach einem Halbjahr in der Vize-Position kehrte ritter dickie mit sieben richtigen Tips und 85 Punkten auf den ersten Platz zurück und sammelte nicht den vierten Stern, aber die vierte Goldmedaille (insgesamt sein sechstes Edelmetall) ein. Damit darf er sich im nächsten halben Jahr Sommer-Tipkönig 2019 nennen; herzlichen Glückwunsch an alle drei Tipgewinner!

Neben den Medaillen gab es für die Gewinner diesmal je eine mit Goodies prall gefüllte Tasche zum Film "Yesterday", die wie zusammen mit einem Großteil der Inhalte dankenswerterweise von Universal Pictures Germany erhalten haben. Dazu ließ sich auch das Passage-Kino natürlich nicht lumpen und steuerte eine Reihe von Gutscheinen bei; der Hauptpreis enthielt zudem erneut einen Gutschein für ein Essen für Zwei von unseren Freunden bei der Brooklyn Burger Bar. Wir bedanken uns herzlich bei allen Sspendern!

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem sei ans Herz gelegt, doch einfach selbst bei Guess the Film! mitzumachen. Der Einstieg ist ganz einfach und ohne große Formalitäten möglich, und die laufende Tiprunde ist noch nicht so weit fortgeschritten, daß man keine Chance mehr hätte, Winter-Tipkönig(in) 2019 zu werden. Ich kann die Teilnahme jedenfalls allen nur wärmstens ans Herz legen und drücke Euch ganz fest die Daumen!

geschrieben von Kasi Mir am 05.09.2019, 23:12

The Quinvicennial Halloween Birthday Bash!


Pumpkin Time!

English: The traditional english-language Sneak Preview in Hamburg will pass the quarter-century mark on Monday, October 28th, three days before All Hallows’ Eve. This momentous occasion will – as it’s tradition – be celebrated by our not so momentous brand of movies and mayhem, plus a small look back at those 25 years of Sneak. Tickets are available online as well as at the Passage ticket counter. And of course, you’re encouraged to dress for the occasion, be that a fancy dress or a Halloween costume! Come all, and be there on time a 8:30 p.m. :-)


 

Deutsch: Das Vierteljahrhundert ist so gut wie komplett: am Montag, den 28. Oktober – drei Tage vor Halloween – wird die traditionelle englischsprachige Sneak in Hamburg 25 Jahre jung! Dieses schier unglaubliche Jubiläum soll – wie es Tradition ist – mit unserer mindestens genauso unglaublichen, aber nicht ganz so ungewöhnlichen Mischung aus Chaos und Filmen gefeiert werden, und natürlich darf ein kleiner Blick zurück auf 25 Jahre Sneak nicht fehlen. Tickets gibt es online sowie natürlich an der Kinokasse im Passage. Ach ja: kostümierte Besucher – ob nun mit Frack und Hut oder zum Kürbistag passend – sind natürlich wieder hochwillkommen! Kommt alle vorbei, und seid am besten pünktlich um 20:30 Uhr da. :-)

geschrieben von Kasi Mir am 22.10.2019, 21:57

Sneak #1285: Cookie Mania

© Wild Bunch
The Informer
(Foto © Wild Bunch)

Nach der Krönung der Tipkönige (ja, dazu folgt noch ein Beitrag!) gab es in dieser Woche wieder das übliche Zwischenprogramm, zu dem emma, Roughale und Simon das Publikum begrüßten und gleich wieder kurzen Prozess machen konnten - denn Simon hatte keine Erstbesucher auf seiner Liste, die er als Sneak Virgins hätte willkommenheißen können, und emma konnte zum dritten Mal in Folge keinen Freikartengewinner unter den Richtigtippern beim Guess the Film!-Tipspiel auslosen - diesmal allerding nicht, weil niemand richtig lag, sondern weil es nur eine Richtigtipperin gab, die damit automatisch auf die Wahl zwischen Freikarten und Getränkegutscheinen hatte. Dann war es mal wieder Zeit für eine Versteigerung gespendeter DVDs zugunsten der Knabberkasse, die abermals nur sehr zögerlich anlief und insgesamt trotz durchaus interessanter Doppelpacks u.a. mit "Finding Nemo" oder zwei "Mission: Impossible"-Filmen weniger als erhofft einbrachte. Noch allerdings sind ein paar Süßkram-Vorräte im Lager, so daß Simon und Roughale auch in dieser Woche zu den üblichen Chips noch ein "Extra" ins Publikum befördern konnten - diesmal waren es kleine Kekspackungen. Dann war es auch fast schon Zeit für den Hauptfilm des Abends, der diesmal aus dem im Kino recht selten gewordenen Krimi-Genre stammte - vorher gab es aber von mir noch einen kurzen Hinweis auf den Abokarten-Verkauf, der wieder kurz bevor steht. Mehr dazu aber in einem gesonderten Newsbeitrag.

Auch die Trailershow hatte etwas mit der Richtigtipperin zu tun - allerdings nur für mich, der von ihrem Tip in außergewöhnlicher Weise profitieren könnte. Bevor wir hier noch komplett ins "Clickbaiting" abrutschen, verweise ich einfach auf den aktuellen Trailerreport, der nicht nur die Überscheidungen auflistet, sondern auch obige Anspielung aufklärt, versprochen! :-)

geschrieben von Kasi Mir am 03.09.2019, 22:06

Sneak #1284: Ready for Gold

© Fox Searchlight
Ready or Not
(Foto © Fox Searchlight)

In dieser Woche stand das Zwischenprogramm der Sneak wie zweimal im Jahr ganz im Zeichen der Krönung der Tip-Könige und -Königinnen; dazu wird es aber noch einen gesonderten Beitrag, weswegen ich hier mit dem fortfahre, was um diese Preisverleihung noch passiert ist. Viel war es nicht, doch eingangs begrüßte Roughale einen Erstbesucher der Sneak namentlich als "Sneak Virgin", weil der Zettel, von dem Simon diese Personen normalerweise abliest, verschütt gegangen war; zum Glück war Roughales Gedächtnis besser, als er das selbst manchmal glaubt. :-) - Nach der Krönung konnte emma bei der Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels auch in dieser Woche keine Freikarten oder Getränkegutscheine verteilen, denn erneut hatte niemand richtig getippt. So ging es dann gleich mit der Raubtierfütterung weiter, bei der diesmal neben Chips & Flips erneut kleine Weingummi-Tütchen (allerdings einer anderen Marke) und dazu Weingummi-Burger und -Augen ins Publikum geworfen wurden, bevor ich mir eine der seltenen direkten Anspielungen auf den Hauptfilm erlaubte und verlautbarte, dieser würde nun Folgen, ob man nun bereit dafür sei oder nicht. Wie heißt die Internet-Abkürzung noch so schön? Ach ja, SCNR. ;-)

Vor der Moderation gab es wie in der Vorwoche eine Trailershow mit noch nie oder recht lange nicht gezeigten Trailern, die ebenfalls wie in der Vorwoche wohl für wenig Erhellung im Publikum gesorgt hatte, was die Hinweise auf den Hauptfilm betraf. Daher bietet es sich abermals an, zur (zumindest) nachträglichen Erhellung den aktuellen Trailerreport zu konsultieren.

geschrieben von Kasi Mir am 28.08.2019, 21:48

Sneak #1283: Auction Blues, Continued

© Kinostar Filmverleih
Hot Air
(Foto © Kinostar Filmverleih)

Erneut waren Roughale, emma und Simon vor Ort, als das Vorprogramm der Sneak mit Jackie Chan zu Ende ging und das Licht wieder eingeschaltet wurde, um die Besucher der Veranstaltung willkommen zu heißen - darunter auch wieder ein paar "Erstlinge" die als Sneak Virgins von Simon namentlich begrüßt wurden. Danach war emma an der Reihe, daß Guess the Film!-Tipspiels für diese Woche aufzulösen, was leider sehr schnell ging - niemand hatte auf den richtigen Film getippt, so daß keine Freikarten oder Getränkegutscheine den Besitzer wechselten. Daher ging es gleich weiter mit Roughale, der mal wieder versuchte, ein paar Euro für gespendete DVDs/Blurays zu erhalten, die dann in zusätzliche Süßigkeiten für die Sneak investiert werden können. Auch in dieser Woche gestaltete sich diese Versteigerung wieder ziemlich zäh - offenbar stehen die Silberscheiben nicht (mehr?) besonders hoch im Kurs, so daß selbst für (diesmal auf vollständigen Inhalt geprüfte) Doppelpacks selten mehr als zwei Euro geboten wird. Insgesamt dürfte es diesmal so gerade eben für eine Extraladung Süßes gereicht haben - und darum ging es dann auch in der abschließenden Raubtierfütterung, bei der außer Chips und Flips auch kleine Weingummitütchen ins Publikum wanderten, bevor dann der Hauptfilm des Abends bewies, daß es für manchen Briten gar nicht so einfach ist, durchgängig mit amerikanischem Akzent zu spielen. Nun, so lange es nicht so schlimm ist, wie Keanu mit britischem Akzent ... >8-)

Vor der Moderation hatte die Trailershow es geschafft, fast komplett noch nicht in der Sneak gezeigte Trailer (Klassiker und Neuheiten) zu präsentieren - lediglich eine der sieben Filmwerbungen war schonmal in der Sneak zu sehen gewesen, allerdings vor so langer Zeit, daß darüber keine Aufzeichnungen existieren - und unsere Aufzeichnungen gehen in dieser Hinsicht immerhin fast 20 Jahre zurück! Welche Trailer zu sehen waren und wie zumindest die Klassiker mit "Hot Air" zusammenhingen, steht natürlich auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 21.08.2019, 21:34

Sneak #1282: Half-empty Amaray Boxes

© 20th Century Fox
Stuber
(Foto © 20th Century Fox)

Auch diesmal begrüßten Roughale, Simon und emma wieder zu Dritt die Zuschauer zur Sneak Preview - darunter einige Erstbesucher, die uns vorab gemeldet wurden und daher von Simon namentlich als Sneak Virgins willkommen geheißen werden konnten. Danach kümmerte sich emma um die Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels der Woche, was erneut eine Ehrenrunde benötigte, da die Erstgezogene der diesmal nur fünf Richtigtipper abermals nicht im Saal zugegen war und daher erst bei der zweiten Ziehung die Freikarten bzw. Getränkegutscheine an eine Anwesende überreicht werden konnten. Währenddessen kümmerten sich Roughale und Simon bereits darum, die Knabberkasse mal wieder etwas aufzufüllen, und brachten eine Reihe von gespendeten DVDs und BluRays unter den Hammer. Dabei gab es aber leider eine erst nachher bemerkte Panne, da der Spender der BluRay von "Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull" offenbar vergessen hatte, die Scheibe mit dem Hauptfilm in die Box zu legen, die so nur noch das Bonusmaterial erhielt. Deswegen auch an dieser Stelle die Nachricht an den nicht namentlich bekannten Spender: Sollte die BluRays bei Dir noch lose rumliegen, so wäre es nett, wenn Du die noch nachreichen könntest. Der Ersteigerer der so wenig nützlichen BluRay wird sein Geld selbstverständlich zurückerhalten.

Abschließend gab es zur "Raubtierfütterung" neben den üblichen Chips & Flips auch wieder mal Kaubonbons zu fangen, die diesmal von Simon und Jana ins Publikum befördert wurden. Und dann war das Zwischenprogramm auch schon wieder beendet und der Hauptfilm an der Reihe, der diesmal klar in das Buddy-Cop-Movie-Subgenre einzuordnen war, obwohl eine der beiden Hauptfiguren gar kein Polizist war. Auf diesen Film gab es vorab auch schon relativ deutliche Hinweise im Vorprogramm, denn wie man im aktuellen Trailerreport nachlesen kann, hatten alle Trailerklassiker mit durchaus sneakbekannten Darstellern aus "Stuber" zu tun.

geschrieben von Kasi Mir am 14.08.2019, 16:32

Sneak #1281: Welcome Back, emma!

© eOne Germany
Late Night
(Foto © eOne Germany)

Kurz vor dem Ende der Hamburger Sommerferien war es endlich wieder soweit - unser Trio Infernale, die drei Sneak-MCs emma, Simon und Roughale waren zum ersten Mal seit fast zwei Monaten wieder vollzählig erschienen und begrüßten die Besucher der Sneak von der "Bühne" des großen Saals im Passage-Kino. Simon fiel dabei die Aufgabe zu, ein paar Erstbesucher dieser Veranstaltung - die uns vorab von deren Freunden und Bekannten zur Kenntnis gebracht wurden - namentlich als "Sneak Virgins" willkommen zu heißen. Danach machte sich (gut erholt und mit frischem Elan ausgestattet) emma daran, das Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösen, was etwas länger als zuletzt dauerte, denn die Erstgezogene unter den acht Richtigtippern war leider nicht im Saal zugegen, so daß die Getränkegutscheine bzw. Freikarten erst im zweiten Versuch einer anwesenden Mitspielerin überreicht werden konnten. Dann machten sich Roughale und Simon auch schon wieder daran, die Knabberkasse für zusätzliche Süßwaren etwas aufzufüllen und drei Doppelpacks gespendeter DVDs unter den Hammer zu bringen. Leider war es wie zuletzt häufiger, das Interesse an den Silberscheiben war nur mäßig, so daß nur ein paar Euro eingenommen werden konnten. Dieses "Sommerloch" bei der Versteigerung könnte in Bälde dazu führen, daß der Umfang der Süßigkeiten reduziert werden muß, die bei der abschließenden "Raubtierfütterung" ins Publikum geworfen werden. In dieser Woche gab es aber noch die volle Ladung, was neben den üblichen Chips & Flips auch wieder jede Menge kleine Weingummitütchen beinhaltete, die von Simon und Roughale im Saal verteilt wurden, bevor uns der Hauptfilm des Abends ins amerikanische Show Business entführte.

Dies war keine große Überraschung für all jene, die die Trailershow aufmerksam verfolgt hatten, denn alle drei Trailer verwiesen auf ein- und dieselbe Schauspielerin, die im Hauptfilm des Abends prominent vertreten war. Um wen es sich dabei handelt - und wie man die Trailershow auch hätte auffassen können - wird natürlich auch in dieser Woche wieder ausführlich im aktuellen Trailerreport beschrieben.

geschrieben von Kasi Mir am 06.08.2019, 20:35

Sneak #1280: Another Indie

© Concorde Filmverleih GmbH
I am Mother
(Foto © Concorde Filmverleih GmbH)

Da in dieser Woche neben emma auch Simon urlaubte, stand Roughale in dieser Woche allein auf der "Bühne" des großen Saals im Passage-Kino und begrüßte die aufgrund des Sommerwetters und der Ferienzeit in ordentlicher, aber nicht außerordentlicher Zahl erschienenen Besucher der Sneak Preview - darunter diesmal auch drei, die zum ersten Mal dabei waren (und von ihren Freunden bei uns angemeldet wurden) und daher als "Sneak Virgins" besonders willkommen geheißen wurden. Außerdem gab es noch ein Geburtstagskind, das als kleines Geschenk des Kinos einen Getränkegutschein überreicht bekam. Weitere Getränkegutscheine gingen an einen Tipveteran, da er bei dem von mir aufgelösten Guess the Film!-Tipspiel der Woche aus den vier Richtigtippern gezogen wurde. Und dann war das Zwischenprogramm auch schon fast wieder vorbei - es fehlte nur noch die "Raubtierfütterung" bei der es diesmal neben den üblichen Chips &: Flips mal wieder Kaubonbons zu fangen gab. Dabei half für Simon diesmal der Gelegenheitssneaker Martin in der hinteren Saalhälfte aus, während Roughale wie üblich die vorderen Reihen bedachte, bevor dann der Hauptfilm des Abends an der Reihe war - wie in der Vorwoche eine Independent-Produktion (der dritte "Indie" von den fünf Juli-Filmen), ein Regie- und Drehbuch-Erstling - doch ansonsten ganz anders als "Love after Love".

Das fiel auch schon durch die von emma zusammengestellte Trailershow auf, die einen deutlichen Genre-Einschlag nicht verleugnen konnte. Dieser war jedoch weniger klar ein Hinweis als die Schauspieler-Überschneidungen, die diesmal fast den gesamten Cast von "I am Mother" abdeckten - wie das gelingen konnte, und wie die Trailerklassiker gemeint waren, kann man natürlich wieder ausführlich im aktuellen Trailerreport nachlesen.

geschrieben von Kasi Mir am 30.07.2019, 20:57

Sneak #1279: Dangerous Flying Objects

© Kinostar Filmverleih GmbH
Love after Love
(Foto © Kinostar Filmverleih GmbH)

Simon und Roughale (emma befand sich im Urlaub) begrüßten in dieser Woche die Sneakbesucher und abermals keine "Sneak Virgins" genannten Erstbesucher, so daß sie gleich an mich übergaben, damit ich das Guess the Film!-Tipspiel dieser Woche auflösen konnte. Auch das ging relativ schnell, denn es gab nur eine Richtigtipperin, die sich über zwei Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte, während Roughale schonmal mit der Versteigerung zugunsten der Knabberkasse begann, wo diesmal nicht nur ein Doppelpack aus "The Game" und "The Cell", sondern mit "Pride & Prejudice", "Shakespeare in Love" und "Wimbledon" sogar ein Romanzen-Dreierpack unter den Hammer kam - die allerdings beide nur mäßiges Interesse unter den Zuschauern hervorriefen, so daß wieder nur eine Handvoll Euro für zusätzliche Süßigkeiten zusammenkamen. Apropos Süßigkeiten: da in der Vorwoche ein Sneakbesucher versehentlich von einem Wurfgeschoss getroffen worden war (und zudem Süßwaren mit hoher Geschwindigkeit zurück auf die Bühne geworfen wurden), war es an der Zeit, nochmal herzlich um besondere Aufmerksamkeit während der "Raubtierfütterung" zu bitten und zu versichern, daß das Sneakteam sich alle Mühe gibt, niemandem bei diesem als Spaß gedachten Element wehzutun. Dies konnten Roughale und Simon dann auch gleich unter Beweis stellen, denn zusätzlich zu den üblichen Chips & Flips gab es diesmal Schokoriegel zu fangen, bevor die Zuschauer dann ein sperriges Indie-Drama über Trauer präsentiert bekamen - was knapp drei Dutzend Sneakbesucher zu einer vorzeitigen Heimfahrt nach zehn bis 50 Minuten Laufzeit veranlaßte.

Auf diesen Hauptfilm hatte natürlich auch die diesmal wieder von emma komponierte Trailershow hingewiesen - doch mußte man den Film schon kennen, um zumindest gegen Ende des Vorprogramms eine Ahnung zu haben, was gezeigt werden könnte. Auf den ersten Blick wies die Trailershow auf einen ganz anderen Film hin, der jedoch gar nicht gezeigt werden konnte - welchen und warum, das verrate ich aber nicht hier, sondern im aktuellen Trailerreport - was für ein Clickbait ... :-)

geschrieben von Kasi Mir am 23.07.2019, 22:12

Sneak #1278: Yet More Music

© Splendid film
Fisherman's Friends
(Foto © Splendid film)

Simon war diesmal wieder zugegen (wenn auch nicht ganz pünktlich auf der "Bühne"), wohingegen emma die Sneak leider erneut ausfallen lassen mußte, so daß Roughale zunächst die Sneakgäste (aber erneut keine "Sneak Virgins") begrüßte, bevor die beiden dann kurz an mich zur Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels übergaben, wo wieder ein gutes Viertel der Mitspieler richtig gelegen hatte - darunter auch ein mehrfacher Tipkönig, der durch das Los zum Gewinner der Freikarten bestimmt wurde. Dann waren wieder Simon und Roughale an der Reihe, die sich redlich bemühten, zwei DVD-Pakete und eine TV-Serienbox (wie immer aus Spenden anderer Sneaker) unter den Hammer zu bringen und damit die Knabberkasse etwas aufzufüllen. Doch die Resonanz bliebt schwach, so daß am Ende alle drei Verteigerungsartikel für den Startpreis weggingen - nicht genug für eine Ladung Extra-Süßkram, die in dieser Woche jedoch bei der abschließenden Raubtierfütterung in Gestalt von Kaubonbons noch zur Verfügung stand und mit den üblichen Chips & Flips ins Publikum befördert wurde, bevor dann der dritte Musikfilm in drei Wochen das Zwischenprogramm ablöste.

Ob der Hauptfilm anhand der vorausgegangenen Trailershow zu erkennen war, vermag ich nicht zu sagen; ich gebe aber ohne Umschweife zu, daß das gemeinsam Thema der drei Klassiker diesmal gar nichts mit dem Hauptfilm des Abends zu tun hatte. Welche Gemeinsamkeiten die Trailer aufwiesen, und wo die Hinweise auf "Fisherman's Friends" (die gab es nämlich!) versteckt waren, kann man auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport nachschlagen.

geschrieben von Kasi Mir am 16.07.2019, 22:51

Sneak #1277: Sheer(an) Fantasy

©  Jonathan Prime/Universal Pictures
Yesterday
(Foto © Jonathan Prime/Universal Pictures)

In dieser Woche mußten Simon erneut und emma weiterhin passen, so daß Roughale wie vor zwei Wochen allein die - vermutlich dank des eher kühlen Wetters wieder deutlich zahlreicher erschienenen - Sneakbesucher begrüßte. Da er keine Sneak Virgins willkommen heißen konnte, gab es gleich weiter an meine Wenigkeit, der diesmal "Double Duties" hatte, denn mit dem Abschluß des ersten Halbjahres schloß am Montag der Vorwoche auch das Voting für die Filme des Sneakhalbjahres. Höchste Zeit, mal nachzuschauen, was denn die Favoriten des Webvoter waren - wir beginnen jedoch mit den Flop Five:

  1. #1266 "Jonathan" (2,73 Sterne)
  2. #1273 "Five Feet Apart" (2,43)
  3. #1264 "At Eternity's Gate" (2,35)
  4. #1261 "The Beach Bum" (1,82)
  5. #1269 "High Life" (1,04)

Die fünf bestbewerteten Filme des Halbjahres lagen wesentlich dichter beieinander:

  1. #1252 "Beautiful Boy" (3,82)
  2. #1267 "Fighting with my Family" (3,85)
  3. #1256 "Cold Pursuit" (3,89)
  4. #1257 "Vice" (3,89)
  5. #1272 "Tolkien" (3,92)

Nach diesen zum Teil überraschenden Ergebnissen war es an der Zeit, das Guess the Film!-Tipspiel der Woche aufzulösen; dies gestaltete sich wesentlich weniger überraschend, denn ein sattes Drittel hatte goldrichtig getippt. Gleich im ersten Versuch konnte ein Anwesender unter den Richtigtippern ausgelost werden, der sich über zwei Getränkegutscheine freuen durfte. Und dann war auch bereits die Raubtierfütterung an der Reihe, bei der diesmal erneut der offizielle Sneak-Filmemacher Dennis aushalf und für die Verteilung von Chips, Flips und diesmal Kekswaffeln in den hinteren Reihen des großen Saals im Passage-Kino sorgte, während Roughale die vordere Hälfte "bearbeitete". Damit war das Zwischenprogramm beendet und der Hauptfilm konnte beginnen, eine Fantasy-Rom-Com mit Musiker Ed Sheeran in einer relevanten Nebenrolle.

Dieser Hauptfilm dürfte dabei mindestens eine Viertelstunde keine besondere Überraschung gewesen sein, denn die erneut von mir zusammengebastelte Trailershow hatte diesmal relativ deutliche Hinweise auf "Yesterday" - sogar in mehr als einer Hinsicht. Wer das Vorprogramm verpaßt hatte, oder doch nicht so ganz verstanden hat, wie die Zusammenstellung gemeint war, kann natürlich wie immer auf den aktuellen Trailerreport zurückgreifen, der alle Referenzen enthüllt.

geschrieben von Kasi Mir am 09.07.2019, 23:49

Sneak #1276: Sounds & Weirdnesses

©  Atsushi Nishijima
Vox Lux
(Foto © Atsushi Nishijima)

Nachdem die Hamburger am Sonntag nochmal mit 35°C "verwöhnt" wurden war es am nachfolgenden Sneak-Montag immer noch sommerlich, aber doch mehr als 10 Grad kühler. So konnte die Ferienzeit im Norden der Republik zumindest etwas abgefedert werden, und es war im großen Saal nicht ganz so leer wie in den beiden Vorwochen. Auch Simon war zurückgekehrt und begrüßte zusammen mit Roughale die Sneaker, bevor sie an meine Wenigkeit weitergaben, damit ich in Vertretung für die abermals abwesende emma das Guess the Film!-Tipspiel auflösen konnte. Dort war allerdings nicht viel zu tun, denn niemand hatte auf den richtigen Film getippt; so ging es wieder zurück zu Roughale und Simon, die nun versuchten, ein paar DVDs und BluRays zugunsten der Knabberkasse zu veräußern. Das klappte eher mäßig, so daß nur ein mittlerer einstelliger Betrag eingenommen wurde, mit dem wir natürlich wieder ohne Abzüge zusätzlichen Süßkram für die Sneak beschaffen werden. In dieser Woche gab es dann bei der abschließenden Raubtierfütterung Chips und Weingummi/Kaubonbon-Packungen zu fangen, bevor der Hauptfilm uns dann dann statt 30 in der Vorwoche diesmal etwa 20 Jahre in die Vergangenheit versetzte.

Die diesmal ausnahmsweise von mir komponierte Trailershow hätte auch von emma stammen können, denn die Filmauswahl vefolgte ganz eindeutig den Zweck, Verwirrung zu stiften. Wohin die Gedanken schweifen konnten, und welche Hinweise sich tatsächlich in der Trailershow befanden? Das wird auch in dieser Woche wieder haarklein im aktuellen Trailerreport erklärt.

geschrieben von Kasi Mir am 04.07.2019, 21:00

Sneak #1275: Ты говоришь по русски?

©  Shanna Besson / Entertainment One
Anna (Foto © Shanna Besson /
Entertainment One)

Es war - fast - alles genauso wie in der Vorwoche; am Ende eines sehr warmen und sonnigen Montags fanden sich nur relativ wenige Gäste im großen Saal des Passage-Kinos ein und wurden in dieser Woche von Roughale im Alleingang begrüßt, da diesmal sowohl emma als auch Simon passen mußten. Rafel hatte dabei auch gleich noch ein Geburtstagskind zu vermelden - welches zunächst fälschlich als Sneak Virgin begrüßt wurde - das mit einem Getränkegutschein belohnt wurde. Während er diesen noch kurzfristig organisierte, kümmerte ich mich um die Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels, bei dem dismal immerhin drei Leute mehr mitgemacht hatten als in der Vorwoche. Und auch die Zahl der Richtigtipper verdoppelte sich sogleich - auf vier Mitspieler, von denen gleich der erste Ausgeloste anwesend war und von mir zwei Freikarten überreicht bekam. Da mit wenigen Sneakern eine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse auch nur wenig Erfolgsaussichten hatte, ging Roughale dann gleich zur abschließenden Raubtierfütterung über; und auch dort gab es abermals Kaubonbons zu fangen, die Roughale zusammen mit Dennis als Helfer, und zusammen mit den üblichen Chips ins Publikum, bevor uns der Hauptfilm des Abends in die Ära des Kalten Kriegs zurückführte.

Daß dieser Film etwas mit Agenten zu tun haben würde, war auch durch die anfängliche Trailershow bereits erahnbar, und die konkreten Tips waren auch gar nicht mal zu undeutlich, zumindest wenn man nicht ausschließlich auf Schauspielerüberschneidungen achtete ... :-) Die ausführliche Erläuterung gibt es wie immer im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 25.06.2019, 22:11

Sneak #1274: Balloon "Animals"

© Koch Films
The Public
(Foto © Koch Films)

Der Sommer hat nun auch Hamburg voll erreicht und sorgte nicht nur für ein sehr warmes Wochenende, sondern auch für einen sonnigen und warmen Montag, was nicht förderlich für die Zuschauerzahl im großen Saal des Passage-Kinos war. So standen Roughale und Simon (emma war leider verhindert) vor halbleeren Sitzreihen, als die die trotzdem Erschienenen herzlich zur Sneak begrüßten, darunter auch zwei Erstbesucher der Sneak, die namentlich willkommen geheißen wurden. Danach kümmerte ich mich um das Guess the Film!-Tipspiel des Abends, was keine allzugroßen Aufwand erforderte, denn es gab nur zwei Richtigtiper, von denen nur eine Anwesend war. So konnte ich mir das Auslosen ersparen und die Getränkegutscheine gleich direkt der Gewinnerin übergeben; Simon und Roughale gingen derweil bereits zum letzten Punkt des Zwischenprogramm über und verteilten Süß- und Salzkram - und in dieser Woche auch noch Ballons mit Werbung zu "The Secret Life of Pets 2", die von Kino und Verleih zur Verfügung gestellt worden waren. Dazu landeten Chips und Kaubonbons im Publikum, bevor dann der Hauptfilm des Abends an der Reihe war und nach über zwölf Jahren einen Regisseur zurück auf die Sneak-Leinwand brachte (ja, auf die Leinwand, denn er spielte in seinem Film auch gleich die Hauptrolle. :-) ).

Besagter Hauptfilm war zuvor anhand der Trailershow eher schwer zu erraten gewesen, denn von den drei Trailerklassikern mit Hinweisen liefen zwei ohne Bild ab; der Projektor hatten offenbar einen schlechten Tag gehabt. :-( Daher erfüllt der aktuelle Trailerreport in dieser Woche gleich mehrere Funktionen, denn nicht wenige werden die beiden nur per Ton beworbenen Filme gar nicht erkannt haben.

geschrieben von Kasi Mir am 18.06.2019, 22:28

Sneak #1273: Hospitalized Teenagers

© CBS Films, Inc.
Five Feet Apart
(Foto © CBS Films, Inc.)

Am Ende eines freundlichen und warmen Pfingstmontags - an dem es allerdings leicht zu regnen begann - fanden sich aufgrund des langen Wochenendes recht weniger Sneaker im großen Saal des Passage-Kinos ein; sie wurden natürlich trotzdem herlich von Simon, Roughale und emma begrüßt, wobei Simon erneut keine Erstbesucher als "Sneak Virgins" willkommen heißen konnte. Beim Guess the Film!-Tipspiel gab es ebenfalls ein Jahresminus an Beteiligung, doch immerhin hatte emma vier Richtigtipper auf der Liste, aus der die einen Richtigtipper auslosen konnte. Das war auch bitter nötig, denn die ersten beiden Gezogenen waren beide abwesend, zum Glück fand sich im dritten Versuch noch eine Anwesende, die sich über zwei Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Angesichts des "Füllstandes" im Saal wurde auf eine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse diesmal verzichtet, so daß es gleich mit der "Raubtierfütterung" weiterging; Roughale und Simon hatten diesmal neben den üblichen Chips auch Brausebonbons im Angebot, die sie versuchten, einigemaßen gleichmäßig unter den Sneakbesuchern zu verteilen. Und dann war auch schon der Hauptfilm an der Reihe, der das in der Sneak sehr ungewöhnliche Subgrene der "Sick Teen Romance" bediente.

Dabei dürfte es wohl nur eine Handvoll Anwesende gegeben haben, die nach der Trailershow wußten, daß "Five Feet Apart" gezeigt werden würde, denn die gezeigten Klassiker machten es so gut wie unmöglich, auf diesen Film zu kommen. Welche Überschneidungen es gab und warum der letzte Trailer immerhin eine halbwegs brauchbare Ratechance bot, wird wir immer im aktuellen Trailerreport erläutert.

geschrieben von Kasi Mir am 11.06.2019, 20:21

Sneak #1272: A "Thank You" from the Ticket Lady

© Fox Seachlight
Tolkien
(Foto © Fox Seachlight)

Es sah zunächst nach heißem Sommerwetter aus, doch zum Glück besannt sich der Montag noch eines, hmm, "Besseren" und lieferte zum Abend eher Durchwachsenes in Sachen Wetter und Temperatur ab. Dadurch füllten sich die Reihen im großen Saal des Passage-Kinos dann doch noch ganz ordentlich, bis Simon, emma und Roughale die Sneakbesucher herzlich wilkommen hießen. Darunter befanden sich allerdings keine Erstbesucher, zumindest keine, die uns vorher als Sneak Virgins gemeldet wurden. So konnte Simon - nach einem kurzen Hinweis auf den Zeitgleich zu Ende gehenden Verkauf der Sneak-Abokarten für das Sommerquartal - gleich zur Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels dieser Woche überleiten, die emma übernahm und von Passage-Filmvorführer Maxim einen anwesenden Richtigtipper auslosen ließ, der sich über zwei Freikarten bzw. zwei Getränkegutscheine freuen konnte. Es folgte auch in dieser Woche eine kurze Versteigerung, die zumindest einen hohen einstelligen Betrag für die Knabberkasse (aus der zusätzlicher Süßkram für die Sneak finanziert wird) einbrachte. Und dann konnten Roughale und Simon mal wieder ihr Wurftalent unter Beweis stellen, bei der abschließenden Raubtierfütterung gab es für die Sneaker heuer neben Chips wieder mal kleine Weingummi-Tütchen zu fangen. Zwischenzeitlich hatte die Abokarten-Spezialistin Jana kurz den Saal aufgesucht, um sich dafür zu bedanken, daß alle bisherigen Abokarteninhaber pünktlich ihre Q3-Karte erworben hatten (es gab darüberhinaus auch noch einige Neukäufer), so daß sie nun beruhigt in den Urlaub entschwinden könne; diesen Dank gab ich natürlich gerne ans Publikum weiter, bevor der Hauptfilm des Abends dann vor allem die Jugendzeit des Fantasy-Autors J.R.R. Tolkien zu beleuchten versuchte.

Daß es auf "Tolkien" als Hauptfilm hinauslaufen würde, war anhand der von emma zusammengestellten und eingangs gezeigten Trailershow so offensichtlich wie selten, obwohl die Schauspielerüberschneidungen mit den gespielten Trailerklassikern so gering wie selten ausfielen. Ein Widerspruch? Weit gefehlt, wie ich im aktuellen ich wie immer im aktuellen Trailerreport ausführe. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 06.06.2019, 19:53

Sneak #1271: Blood Suckers

© Image Eleven Productions, Inc.
The Dead don't Die
(Foto © Image Eleven Productions, Inc.)

In dieser Woche war die Moderation wieder zu dritt für das Zwischenprogramm erschienen, und Simon konnte nach einigen Wochen Pause nicht nur Sneak Virgins - also Erstbesucher dieser Veranstaltung - namentlich begrüßen, sondern auch noch einem Geburtstagskind herzliche Glückwünsche ausrichten; die Dame wurde natürlich traditionsgemäß mit einer Freikarte bedacht. Alsdann war emma an der Reihe, um das Guess the Film!-Tipspiel dieser Woche aufzulösen, wo sich der drittmeistgetippte Film als der Richtige erwies. Gleich im ersten Versuch konnte eine Anwesende aus den Richtigtippern ausgelost werden, die sich über zwei Freikarten oder Getränkegutscheine freuen konnte. Als nächstes war die Versteigerung gespendeter DVDs/BluRays zugunsten der Knabberkasse an der Reihe, die wie in der Vorwoche sehr zäh begann - bis dann eine Sammlung von TV-Krimis mit Hercule Poirot unter den Hammer kam. Um diese Collectors Box entbrannte ein kleiner Bietewettstreit, der diesen letzten Versteigerungspunkt nicht nur zum lukrativsten des Abends machte, sondern tatsächlich mehr einbrachte als alle übrigen Artikel von dieser und der Vorwoche zusammen. Das Geld geht natürlich wie immer ohne Abzüge in die Knabberkasse, aus der zusätlicher Süßkram für die Sneak beschafft wird. Abschließend wurden dann ebensolche Snacks ins Publikum befördert; Roughale und Simon hatten in dieser Woche neben den üblichen Chips jede Menge Schokoriegel als Wurfmaterial, bevor der Hauptfilm den Fokus auf eine amerikanische Kleinstadt mit einem Zombie-Problem lenkte.

Auf diesen Film hatte auch schon die anfängliche Trailershow hingewiesen - allerdings nicht mit Zombies, sondern mit Vampiren (und ein paar Geistern). Wie das zusammenpaßte, und wo die tatsächlichen Hinweise auf "The Dead don't Die" versteckt waren, erläutere ich wie immer im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 31.05.2019, 10:30

Q3/2019 season tickets on sale May 27th & June 3rd!

Season tickets
So many season tickets ...

English: Due to summer vacations, the season ticket sale for the summer months will start a little earlier than usual. Thus, if you want to reserve your favorite seat for your favorite sneak preview in July, August, and September - and save 50 cents per sneak at the same time - you can do so on May 27th and June 3rd. On both mondays, Jana's season ticket counter will open at 7:30 p.m. and accept both renewals and new purchases (while supplies last). The season ticket once again costs €78,- for 13 sneaks (July 1st till September 23rd); please note that the final sneak of the summer season - on September 30th - will not be included, as that sneak will once again move upstairs in the smaller Hanse auditorium due to the Filmfest Hamburg blocking the big one.


 

Deutsch: Aufgrund von anstehenden Urlauben beginnt der Verkauf der Abokarten für die Sommermonate in diesem Jahr etwas früher als sonst. Wer seinen Lieblingsplatz in seiner Lieblingssneak für Juli bis September sicher haben - und zudem 50 Cent pro Sneak sparen - möchte, der ist aufgerufen, am 27. Mai oder 3. Juni die Theaterkasse des Passage-Kinos aufzusuchen und €78,- mitzubringen. Jeweils ab 19:30 Uhr wird Jana an beiden Montagen Abokarten sowohl für Verlängerer als auch für Neuinteressenten (solange der Vorrat reicht) verkaufen. Die Karte gilt dann für die 13 Sneaks vom 1. Juli bis 23. September; die letzte Sneak des Sommerquartals am 30.9. wird im Hanse-Saal stattfinden und gesondert in den Verkauf gehen - an jenem Montag ist der große Saal nämlich mal wieder durch das Filmfest Hamburg blockiert.

geschrieben von Kasi Mir am 21.05.2019, 21:37

Sneak #1270: Bogus Previews

© eOne Germany
Missing Link
(Foto © eOne Germany)

Da emma in dieser Woche verhindert war, kümmerten sich Simon und Roughale mal wieder zu zweit um das Zwischenprogramm der Sneak und begrüßten die an diesem warmen Maimontag erschienenen Besucher - darunter allerdings keine Sneak Virgins, zumindest keine, die uns vorab namentlich bekannt gemacht wurden. So konnte Simon gleich zum Guess the Film!-Tipspiels überleiten, das ich in Vertretung von emma auflöste und gleich im ersten Versuch einen Anwesenden der fünf Richtigtipper ausloste, der sich über zwei Freikarten freuen konnte. Dann war es auch schon wieder Zeit für die Versteigerung zugunsten der Knabberkasse - doch weckten die DVD-Pakete in dieser Woche - u.a. ein Will-Smith-Doppel- und ein Romanzen-Dreierpack - diesmal nur sehr beschränktes Interesse, so daß die Einnahmen bescheiden blieben. Dann war es Zeit für den Hinweis auf den nächste Woche beginenden Abokartenverkauf für das Sommerquartal; hierfür war eigens Karten-Urgestein Jana im Saal erschienen, damit auch Neuinteressenten wissen, an wen sie sich wenden müssen; alles Weitere folgt hier aber noch in einem gesonderten Beitrag. Abschließend gab es dann Süßes und Salziges, genauer: Chips sowie Waffelschnitten, die Roughale und Simon routiniert im Saal verteilten, bevor das Loch-Ness-Monster auf der Leinwand erschien und einen Film einleitete, der noch einige weitere Fabeltiere präsentieren sollte.

Da es sich um einen Animationsfilm handelte, bezogen sich alle Hinweise aus der anfänglichen Trailershow auf Stimmen aus "Missing Link", was das Erkennen dieser nicht gerade leichter machte. Zudem stifteten zwei Trailer zu noch nicht im Kino angelaufenen Filmen für Verwirrung, die ich trotzdem nicht als Previews durchgehen lassen konnte. Warum? Das steht natürlich auch in dieser Woche wieder ganz ausführlich im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 21.05.2019, 21:15

Sneak #1269: Happy Birthday, Simon!

© Pandora Film Medien GmbH
High Life
(Foto © Pandora Film Medien GmbH)

Selbst durch seinen Geburtstag ließ sich Moderator und Sneakveteran Simon nicht von einem Besuch unserer Veranstaltung abhalten; so hatte er zwar keinerlei Sneak Virgins zu begrüßen, wurde aber von seinen Kollegen beglückwünscht und wie alle Geburtstagskinder in der Sneak mit einer Freikarte bedacht. Danach konnte er gleich zu emma überleiten, die sich wie immer um die Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels kümmerte, wo immerhin acht Leute auf den richtigen Film getippt hatten. Als Geburtstagskind durfte Simon dann auch gleich Glücksfee spielen und eine Richtigtipperin zu einer Gewinnerin von zwei Freikarten oder Getränkegutscheinen machen, bevor Roughale die Versteigerung zugunsten der Knabberkasse einleitete. Die diesmaligen Spenden von Sneakbesuchern, die für einen guten Zweck - mehr Süßkram für die Sneak! - unter den Hammer kamen, waren allerdings nicht so nachgefragt wie die Plakate der Vorwoche, so daß trotz eines BluRay-Doppelpacks jeweils nur ein paar Euro zusammenkamen. Abschließend gab es dann noch was zu fangen; neben den üblichen Chips wurden von Simon und Roughale diesmal lange Kaubonbonstangen ins Publikum befördert. Nach einer kurzen Bitte, die Mobiltelefone während des Films doch bitte stumm und dunkel zu belassen (in der Vorwoche hatte jemand während des Films ein Telefongespräch geführt!), ging es dann mit dem Hauptfilm in den Weltraum, obwohl ein Großteil des Films die Weite des Alls kaum erahren ließ.

Auf diesen Film gab es natürlich bereits vor dem Zwischenprogramm drei Hinweise in der Trailershow, die eher so mittelprächtig aufgenommen wurde. Das lag sicherlich an den Trailerklassikern Nummer Zwei und Drei - doch um herauszufinden, warum diese nicht so hoch im Kurs standen, muß man schon in den aktuellen Trailerreport hineinschauen. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 15.05.2019, 22:01

Sneak #1268: Poster Children

© Lionsgate Entertainment
Long Shot
(Foto © Lionsgate Entertainment)

The Sneak Virgins are back! - Dieser etwas selbstwidersprüchliche Satz hätte am vergangenen Montag in die Sneakrunde gerufen werden können, denn zum ersten Mal seit Wochen hatten Sneakbesucher wieder Neulinge in die Preview mitgebracht und diese auch vorab bei uns angemeldet. So konnte Simon zu Beginn des Zwischenprogramms gleich fünf "Sneak Virgins" namentlich willkommen heißen; dann war emma an der Reihe, die beim Guess the Film!-Tipspiel aus immerhin vier Richtigtippern einen Gewinner von Freikarten bzw. Getränkegutscheinen auslosen ließ, bevor dann eine etwas besondere Versteigerung an der Reihe war - das Kino hatte nämlich zwei über 2m große Kunstoffplakate zu (angedachten) Blockbuster-Filmen dieses Sommers ("Men in Black: International" und "Spider-Man: Far from Home") gespendet, die Roughale und Simon zugunsten der Knabberkasse versteigerten. Es entbrannte bei beiden Plakaten ein Bieterwettstreit, der den schlußendlichen Erlös jeweils immerhin in den unteren zweistelligen Bereich anhob - die nächsten Ladungen Extra-Süßigkeiten sind also gesichert. Apropos Süßigkeiten - diesbezüglich kehrte Ostern noch einmal zurück, denn zusätzlich zu den üblichen Chips gab es diesmal noch Schoko-Goldmünzen und Schokohasen zu fagen, bevor das Moderationsteam für den Hauptfilm Platz machte, der sich diesmal an einer Romantic Comedy in der US-Politik versuchte.

Schon zuvor in der anfänglichen Trailershow wurde mit immerhin drei Trailerklassikern auf diesen Hauptfilm hingewiesen, wobei zwei der klassiker seltsam farblos daherkamen. Warum? Das wird natürlich nicht hier, sondern wie immer im aktuellen Trailerreport verraten. >8-)

geschrieben von Kasi Mir am 07.05.2019, 22:30

Sneak #1267: Ram-Paige

© Universal Pictures International Germany GmbH
Fighting with my Family (Foto © Universal
Pictures International Germany GmbH)

Kaum waren die Osterfeiertage vorbei und das Wetter wieder etwas aprilhafter, füllte sich der große Saal im Passage-Kino gleich wieder deutlich mehr - und auch vor den Sitzreihen war wieder viel los, denn mit Simon, emma und Roughale war das Moderations-Trio diesmal komplett anwesend. Allerdings hatte Simon wieder keine Sneak Virgins zu vermelden - deswegen an dieser Stelle nochmal der Hinweis: wenn Ihr Freunde, Kollegen oder Bekannte erstmals in unsere Sneak Preview mitnehmt, dann gebt doch einfach vorher kurz bei einem vom Sneak-Team Bescheid und nennt Vornamen und Sitzreihe. Dann werden wir den Neuzugang nämlich gerne als Sneak Virgin namentlich begrüßen. Soi ging es dann aber gleich mit der Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels durch emma weiter, bei dem es endlich mal wieder Richtigtipper zu vermelden gab! Unter den acht Mitspielern, die sich für den richtigen Film entschieden hatten, loste emma (durch mich) eine Glückliche aus, die sich über Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Da es diesmal ja wieder etwas voller war, schloß sich sogleich eine kleine Versteigerung an, bei der Roughale ein paar frisch gespendete Blu-Rays (eine war sogar noch eingeschweißt) zugunsten der Knabberkasse unter den Hammer bringen wollte. Das klappte sogar ganz gut, für die drei Doppelpacks kam insgesamt mehr als genug für eine weitere Ladung Süßkram zusammen, den wir üblicherweise aus der Knabberkasse finanzieren. Und diese Süßwaren werden kann abschließend in der sogenannten Raubtierfütterung ins Publikum geworfen; in dieser Woche gab es neben Chips Schokoriegel in verschiedenen Sorten zu fangen, bevor der Hauptfilm des Abends den Sneakern dann Wrestling näher bringen wollte.

In der Trailershow gab es leider erneut eine Panne zu vermelden, die einem Trailer seines Bildes beraubte und die Sneaker mit dem Ton (in englischer und französischer Sprache) allein ließ. Hier scheint ein Kompatiblitätsproblem zwischen manchen Trailern vorzuliegen, welches allerdings nicht bei jedem Abspielversuch zu Tage tritt. Kleiner Trost in dieser Woche: es traf diesmal einen der Preview-Trailer, so daß die Hinweise auf den Hauptfilm alle auf der Leinwand zu sehen waren. Habt Ihr sie alle erkannt? Wenn Euch etwas entgangen war, oder ihr einfach nur überprüfen wollt, ob ihr richtig lagt, dann wendet Euch einfach vertrauensvoll an den aktuellen Trailerreport. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 30.04.2019, 22:31

Sneak #1266: Easter Time

© Kinostar Filmverleih GmbH
Jonathan
(Foto © Kinostar Filmverleih GmbH)

Das schöne und schon wieder verdächtig warme Wetter an diesem Osterwochenende hatte offensichtlich viele potentielle Sneakbesucher von einem Sneakbesuche abgehalten; wie viele von der alljährlichen Veranstaltung eines Radiosenders in der Innenstadt verscheucht wurden - bei meinem Eintreffen wurde ich mit Musik von Helene Fischer "begrüßt" - läßt sich nicht genau beziffern. Fakt war jedenfalls, daß es nicht nur auf der "Bühne" das Passage-Kinos ziemlich leer war (vom Moderations-Trio hatte es nur Roughale in die Mönckebergstraße geschafft), auch die Sitzreihen waren diesmal nuzr mäßig gefüllt. Da ist es kein Wunder, daß Roughale erneut keine "Sneak Virgins" begrüßen konnte; auch beim Guess the Film!-Tipspiel gab erneut keine Richtigtipper zu vermelden - im ganzen Monat April gab es bislang lediglich vier richtige Tips. Aufgrund der geringen Besucher- und Moderatorenzahl wurde auf eine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse verzichtet, so daß es gleich mit der Raubtierfütterung weiterging. Diesmal hatten Roughale und - in Vertretung von Simon - Kinomitarbeiter Jannik - Chips und kleine Weingummitüten im Angebot, beide versuchten, nicht die Lücken in den Reihen zu treffen, was auch ganz gut gelang. Und dann war der diesjährige Oster-Sneakfilm an der Reihe, ein Indie-SciFi-Werk mit einem durchaus (sneak)bekannten Jungschauspieler in der Hauptrolle.

Die vorausgegangene Trailershow hätte auch den Trailer zum Film der Vorwoche zeigen können, denn einer der Hauptdarsteller aus "Anything" war auch hier wieder mit von der Partie. Ob das die Chancen erhöht hätte, den Hauptfilm anhand der Trailershow zu erraten, darf aber bezweifelt werden. Warum ich dieser Ansicht bin, und was man hätte wissen und erkennen müssen, das kann man wie immer im aktuellen Trailerreport nachlesen.

geschrieben von Kasi Mir am 24.04.2019, 17:36

Sneak #1265: The Harsh Light Upfront

© Kinostar Filmverleih GmbH
Anything
(Foto © Kinostar Filmverleih GmbH)

In der letzten Sneak vor Ostern waren die Moderatoren mal wieder vollzählig erschienen, bekamen aber gar nicht so viel zu tun - denn abermals hatte niemand Erstbesucher in die Sneak mitgebracht, oder sie zumindest nicht beim Sneak-Team angemeldet, damit sie als "Sneak Virgins" begrüßt werden konnten. Auch bei emma und der Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels hieß es "Fehlanzeige!"; wie vor zwei Wochen hatte niemand auf den richtigen Film getippt. So konnte es gleich mit der Versteigerung (bei uns kommen regelmäßig gespendete DVDs und Blu-Rays unter den Hammer, um mit den Erlösen zusätzlichen Süßkram zu erwerben) weitergehen, wo Roughale sich zunächst zwei Jackie-Chan-Klassiker, dann ein Doppelpack mit "12 Monkeys", und schließlich eine Sammlerbox mit Monty-Python-Filmen herusgesucht hatte. Das war eine gute Wahl, denn vor allem bei der Sammlerbox gab es einen kleinen Bieterwettstreit, der - trotz beleuchtungsbedingten Schwierigkeiten (die Scheinwerfer im vorderen Bereich des Saals sind offenbar vor kurzem neu ausgerichtet worden und machen es von vorne aus schwer, das Publikum zu sehen) ordentlich Erlöse in die Knabberkasse einbrachte. So sind die Süßigkeiten zu dem Salzkram für mehr als eine weitere Woche gesichert, und es konnte mit der Raubtierfütterung forgefahren werden, wo es in dieser Woche nicht nur Chips und Flips, sondern auch Waffelschnitten zu fangen gab, bevor dann der Hauptfilm des Abends eine ziemlich ungewöhnliche Liebesgeschichte präsentierte.

Diesen Hauptfilm hatten wir versehentlich vor ein paar Wochen bereits einmal als vermeintlichen Trailerklassiker "beworben" ohne zu wissen, daß er doch noch in die deutschen Kinos wandern sollte. Dadurch war der Trailer zumindest den aufmerksamsten Sneakern vielleicht noch bekannt - trotzdem war es meines Erachtens sehr schwer, anhand der Trailershow auf "Anything" zu tippen, wie ich auch im aktuellen Trailerreport näher erläutere.

geschrieben von Kasi Mir am 16.04.2019, 22:08

Sneak #1264: Shaky and Subtitled

© DCM
At Eternity's Gate
(Foto © DCM)

Roughale und emma mußten für diese Sneak leider passen, so daß Simon der Einzige vom Moderatoren-Trio war, der die Sneakbesucher in dieser Woche willkommen hieß; dabei hatte er erneut keine Sneak Virgins (also Erstbesucher der Sneak) zu begrüßen - zumindest waren uns vorab keine solchen gemeldet worden. Wenn Ihr mal "Neulinge" zur Sneak mitbringt, begrüßen wir diese gerne namentlich, wenn Ihr dem Sneak-Team vorab einen kurzen Hinweis zukommen laßt. Immerhin gab es in dieser Woche aber (trotz einer eher mäßigen Beteiligung am Guess the Film!-Tipspiel) eine Handvoll Richtigtipper, unter denen ich in Vertretung von emma eine Freikartengewinnerin auslosen ließ. Und dann war es auch schon Zeit für die Raubtierfütterung, denn eine mögliche Versteigerung gespendeter DVDs oder BluRays zugunsten der Knabberkasse ließen wir aufgrund der "Personalsituation" :-) diesmal ausfallen. So gab es gleich Süßes und Salziges zu fangen - neben ein paar Chips- und jeder Menge Flips-Tüten wurde auch wieder klein abgepacktes Weingummi im Publikum verteilt, wobei erneut Kino-Mitarbeiter Sören, diesmal in den vorderen Reihen, mit aushalf, bevor uns dann der Hauptfilm mit Wackelkamera, langen Schwarzblenden, absichtlich unscharfen Aufnahmen und ein paar französischen Dialogen (mit Untertiteln) verwirrte.

Auf diesen Arthouse-Film hatte natürlich auch die anfängliche Trailershow bereits verwiesen, wobei nur einer der drei Trailerklassiker ebenfalls Arthouse-Qualitäten hatte. Welcher das war, und wo diesmal die Hinweise auf den Hauptfilm versteckt waren, enthüllt auch in dieser Woche wieder der aktuelle Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 09.04.2019, 21:18

Sneak #1263: Jesters, not (April) Fools

© SquareOne
Stan & Ollie
(Foto © SquareOne)

Diesmal hatten die emma und Roughale (Simon konnte diesmal nicht mit dabei sein) gar nicht so viel zu tun - denn weder gab es vorab von Freunden angemeldete Erstbesucher, die sie als "Sneak Virgins" namentlich hatten begrüßen können, noch gab es Richtigtipper beim Guess the Film!-Tipspiel, die mit Freikarten oder Getränkegutscheinen zu belohnen gewesen wären. Daher bestand das Zwischenprogramm in dieser Woche im Wesentlichen aus einer Versteigerung von Sneakern gespendeter DVDs zugunsten der Knabberkasse, das diesmal sehr actionlastig ausgefallen war, gab es doch neben den ersten beiden "Rush Hour"-Filmen und einem weiteren Doppelpack mit zwei älteren "Bond"-Filmen vor allem eine "Lethal Weapon 1-4"-Sammlerbox zu ersteigern. Letztere ging auch für das höchste Gebot des Abends weg, insgesamt kam genug zusammen, um für eine weitere Woche zusätzlichen Süßkram zu erwerben. In dieser Woche gab es zu den üblichen Chips Schokoriegel verschiedener Sorten zu fangen, die von Roughale und - in Vertretung von Simon - Sören und einem weiteren Kollegen vom Passage-Team ins Publikum geworfen wurden, bevor dann der Hauptfilm des Abends die Goldene Ära der Slapstickfilme der 1930er zumindest kurz wieder aufleben ließ.

Diese erneute "wahre Geschichte" wurde natürlich auch schon in der Trailershow beworben, u.a. mit drei Trailerklassikern für andere auf tatsächlichen Ereignissen basierenden Filmen. Aber natürlich gab es auch direktere Hinweise auf "Stan & Ollie" - wem diese entgangen waren, der kann alles darüber im aktuellen Trailerreport erfahren.

geschrieben von Kasi Mir am 03.04.2019, 21:52

A Movie-Guessing Coronation!

Winter-Tipkönige 2018

(Hinweis: ein Klick auf das nebenstehende Bild führt zu unserer kleinen Fotogalerie von den Krönungsfeierlichkeiten.)

Gleich in der ersten Sneak nach dem Frühjahrsanfang stand die Krönung der Winter-Tipkönige 2018 auf dem Plan; zweimal im Jahr würdigen wir die erfolgreichsten Teilnehmer am Guess the Film!-Tipspiel, und die Bestplazierten von Juli bis Dezember 2018 sollten sich nicht weiter gedulden müssen. :-)

Der ultralange und sehr heiße Sommer 2018 hat zu einem leichten Rückgang in der durchschnittlichen Beteiligung am Tipspiel von 46 auf 40 geführt; auch die anderen Trends des Vorhalbjahres drehten sich wieder um. So sank der Anteil richtiger Tips von 16 auf 12 Prozent, was wieder in etwa dem langjährigen Mittel entspricht. Entsprechend schwer hatten es die Tipper, diesmal größere Punktemengen anzusammeln, selbst die Winter-Spitzenreiterin hätte im Sommer noch das Treppchen verfehlt. Das soll aber nicht bedeuten, daß die Leistungen in diesem Jahr nicht zu würdigen wären, im Gegenteil gab es in der Vergangenheit immerhin neun Tiprunden mit - zum Teil deutlich - niedrigeren Endergebnissen.

Den dritten Platz konnte diesmal Callisto erreichten, die den viertplazierten Phlipper nur um einen einzigen Punkt überbot. Wie im Winter 2017 erhielt sie damit die Bronzemedaille für sechs richtige Tips und 61 Punkte in der Schlußwertung 2018.

Nach drei Goldmedaillen in Folge - ein Allzeit-Rekord für das Tipspiel - reichte es für ritter dickie diesmal "nur" zu Silber (einer Medaille, die er im Winter 2016 bereits einmal gewann). Er konnte ebenfalls sechs richtige Tips absetzen, tätigte diese aber früher in der Woche und sammelte deswegen 70 Punkte ein.

Im Sommer 2018 mußte sie sich dem "Ritter" noch mit 16 Punkten Abstand geschlagen geben - doch diesmal war es Letthesunshinein, die ihn mit 17 Punkten Abstand auf die Plätze verwies. Sieben richtige Tips und 87 Punkte brachten ihr ihre erste Goldmedaille (das zweite Edelmetall insgesamt nach dem Sommer-Silber) und den Titel Winter-Tipkönigin 2018 ein. Herzlichen Glückwünsch an unsere drei Tipgewinner!

Neben den Medaillen erhielten die drei Gewinner jeweils auch eine fesche, exklusive mySneak.de-Stofftasche mit allerlei kleinen Goodies, die vom Passage-Kino, den Lochmann-Theaterbetrieben sowie verschiedenen Filmstudios zur Verfügung gestellt wurden - daunter Soundtrack-CDs, Bücher zum Film, jede Menge T-Shirts und kleine Raumschiffmodelle, dazu Freikarten und Nachos-Gutscheine vom Kino. Und als Hauptpreis stellten unsere Freunde von der benachbarten Brooklyn Burger Bar auch diesmal wieder einen Gutschein für ein Essen für Zwei zur Verfügung. Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle edlen Spender!

Wer jetzt Lust darauf bekommen hat, auch mal Tipkönig oder Tipkönigin zu werden - das ist gar nicht so schwer. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, man muß einfach nur auf Guess the Film! klicken und den Film der nächsten Woche vorhersagen. Wer das regelmäßig macht und etwas Fortune hat, ist bereits auf dem besten Weg zu einer Medaille. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 02.04.2019, 22:33

Sneak #1262: Queen & Dolls

© Universal Pictures International
Welcome to Marwen
(Foto © Universal Pictures International)

Nach einer eher kurzen Trailershow begrüßten emma, Simon und Roughale das Publikum der Sneak Preview - überließen dann allerdings mir den größten Teil der Moderation. Dies konnte nur einen Grund haben: die Krönung der Tipkönige stand mal wieder an, wobei es diesmal zu 67% um Tipköniginnen ging. Näheres dazu kann man hier in Bälde in einem gesonderten Artikel nachlesen, deswegen fahre ich in dieser Berichterstattung gleich mit dem Guess the Film!-Tipspiel fort, welches emma im Anschluß an die Krönungsfeierlichkeiten auflöste; dabei gab es in dieser Woche gleich zehn Richtigtipper (darunter die Gold- und Silbermedaillengewinner unserer Krönungszeremonie); gleich im ersten Versuch loste Kinomitarbeiter Sören einen Anwesenden Sneaker aus, der sich über Freikarten bzw. Getränkegutscheine freuen konnte. Und dann war auch schon die Raubtierfütterung an der Reihe, bei der es in dieser Woche Chips und jene Kaubonbons zu fangen gab, die bei Simon immer australische Schauspielerinnen (oder amerikanische Ex-Models) klingen. Und dann war es Zeit für den zweistündigen Hauptfilm, der reale und CGI-Elemente kreativ miteinander kombinierte.

Auf diesen Film hatte natürlich auch schon die Trailershow hingewiesen; diese enthielt allerdings mit dem "Streits: Das Original"-Werbespot für Originalfassungen eine Referenz an die frühere Sneakheimat, denn in dieser Woche vor elf Jahren lief unsere Sneak Preview das erste Mal auf der Leinwand im Streits, wo sie fortan fast fünf Jahre lang zu Hause sein sollte. Schade, daß diese Zeiten vorbei sind - dem Jungfernstieg würde ein Kino auch heute gut zu Gesicht stehen. Für die Hinweise auf den Hauptfilm aus der Trailershow verweise ich abschließen einfach auf den aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 26.03.2019, 21:14

Sneak #1261: Up In Smoke

© Constantin Film Verleih GmbH / NEON / VICE Studios
The Beach Bum (Foto © Constantin Film
Verleih GmbH / NEON / VICE Studios)

Diesmal lief das Zwischenprogramm der Sneak wieder in den üblichen Bahnen ab - wenn man einmal davon absah, daß Abokartenverkäuferin Jana mehrmals durch den Saal flitzte und Abokartenbesitzer aufsuchte, die ihre Karte noch nicht verlängert hatten. Auch Roughale wies nochmal darauf hin, daß der Verkauf von Abokarten für das zweite Quartal an diesem Abend zu Ende ging und Eile geboten war. Ansonsten begrüßte Simon die Besucher der Sneak, natürlich inklusive einiger Erstlinge, die wie immer als Sneak Virgins namentlich willkommen geheißen wurden. Und dann gab es in Reihe 7 auch noch ein Geburtstagskind, dem zusammen mit Glückwünschen zum Festtage eine Freikarte überreicht wurde. Freikarten (oder Getränkegutscheine) erhielt - diesmal von emma - auch noch eine andere Person, nämlich die einzige Richtigtipperin des Abends im Guess the Film!-Tipspiel. Danach eröffneten Simon und Roughale wieder die Versteigerung zugunsten der Knabberkasse, wo eine DVD-Serienbox zu "Manhattan" und ein Doppelpack mit den Sneakfilmen "Serendipity" und "Going the Distance" nur das Mindestgebot erhielt; besser lief es da mit der abschlienden Position, die den Klassiker "Pulp Fiction" enthielt. Abschließend fand dann noch die Raubtierfütterung statt, bei der sich die Besucher nicht nur über Chips & Flips, sondern auch über Waffelschnitten freuen konnten, die von Roughale und Simon ins Publikum verfrachtet wurden. Und dann stand auch schon der Hauptfilm des Abends an, der diesmal eher kurz ausfiel, aber trotzdem von einer Reihe von Sneakern nicht zu Ende geschaut wurde.

Vielleicht hatten sie ja wenigstens die Trailershow komplett gesehen, bei der emma mal wieder - allerdings nur leicht - auf Nebelkerze gebürstet war. Nach einem fehlleitenden Klassiker zum Auftakt dürfte erst der Schlußtrailer die Sache einigermaßen klar gemacht haben. Warum es bis zur Mitte des Vorprogramms sauschwer war, auf den richtigen Film zu kommen, und welche Überschneidungen die Klassiker überhaupt mit "The Beach Bum" hatten, das kann man ab sofort im aktuellen Trailerreport nachschlagen.

geschrieben von Kasi Mir am 19.03.2019, 22:04

Sneak #1260: Out of (Usual) Order

© Concorde Filmverleih GmbH
Destroyer
(Foto © Concorde Filmverleih GmbH)

In dieser Woche begrüßten zunächst nur Simon und Roughale die Besucher der Sneak Preview, da sich emma leicht verspätet hatte; so lief das Zwischenprogramm der Sneak heute in leicht veränderter Abfolge. Nach dem Willkommenheißen der Erstbesucher als "Sneak Virgins" durch Simon - der Schwierigkeiten hatte, seine eigene Schrift zu entziffern - sprang ich kurz dazwischen und wies auf den an diesem Montag begonnenen Verkauf der Abokarten für das zweite Quartal hin (am kommenden Montag geht diese Verkaufsperiode schon wieder zu Ende). Danach war dann die Versteigerung von gespendeten DVDs zugunsten der Knabberkasse an der Reihe, wo die Sneakbesucher diesmal intensiver mitboten als noch vor einer Woche. Ob das auch daran lag, daß Roughale bei der Versteigerung des zweiten DVD-Pakets einen Film als "Überraschung" titulierte - dabei handelte es sich um "Twilight" - ließ sich im Nachhinein nicht mehr feststellen. :-) Auf jeden Fall kam ein insgesamt genug für eine Extraladung Süßkram zusammen - und emma war zwischenzeitlich auch eingetroffen, so daß sie nach der Versteigerung noch schnell das Guess the Film!-Tipspiel auflösen konnte. Aus elf Richtigtippern wurde gleich im ersten Versuch eine Anwesende gezogen und mit Freikarten bzw. Getränkegutscheinen bedacht. Und dann war es auch wieder Zeit für die abschließende Raubtierfütterung, bei der es in dieser Woche keine Chips, dafür aber jede Menge Erdnußflips sowie kleine Weingummi- und Lakritz-Tüten zu fangen gab; diesmal wurde Simon tatsächlich vor Roughale mit Verteilen fertig. Dann wurde es wieder dunkel, und der - figurativ ebenfalls düstere - Hauptfilm konnte beginnen.

Auf diesen hatte die buchstäblich heldenhafte Trailershow zu Beginn der Veranstaltung bereits deutlich hingewiesen - allerdings nicht so deutlich, wie das die Trailershow der Vorwoche vermocht hätte. Wie das angehen kann - und wo diesmal die Überschneidungen versteckt waren - kann man auch in dieser Woche wieder im aktuellen Trailerreport nachlesen.

geschrieben von Kasi Mir am 13.03.2019, 22:25

Sneak #1259: Skater Boi

© Jaywhawker Holdings, LLC.
mid90s
(Foto © Jaywhawker Holdings, LLC.)

Ein sehr kurzer Hauptfilm ließ endlich mal wieder genug Raum für ein ausgewachsenes Zwischenprogramm, zudem Simon, Roughale und emma die Besucher begrüßten. Simon las danach von einem - durch das Bier eines Sneakbesuchers etwas ramponierten - Zettel die vorab beim Team gemeldeten Erstbesucher der Veranstaltung ab und hieß sie als "Sneak Virgins" herzlich willkommen. Danach hatte emma diebische Freude (siehe unten), das Guess the Film!-Tipspiel aufzulösen und eine Anwesende der vier Richtigtipper auszulosen, die wie immer mit Freikarten oder Getränkegutscheinen bedacht wurde. Danach war es nach einigen Wochen Pause mal wieder höchste Zeit für eine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse, denn deren Füllstand war inzwischen bedenklich niedrig. Leider hat sich das auch durch das Anbieten von zwei DVD-Paketen und einer BluRay nicht wesentlich geändert, denn die Einnahmen waren diesmal eher gering. Trotzdem wird das Geld natürlich wieder zu 100% in zusätzliche Süßigkeiten für die Raubtierfütterung umgesetzt, die sich unmittelbar anschloß. Und da Rosenmontag war, gab es zu den üblichen Chips noch eine große Ladung - nein, nicht Kamelle, sondern weihnachtliches Marzipan, das Simon und Roughale routiniert ins Publikum beförderten. Nach einem weiteren Hinweis auf den am kommenden Montag beginnenden Verkauf der Abokarten für das zweite Quartal 2019 ging es dann zum Hauptfilm des Abends über, der und in VHS-Optik und 4:3-Bildformat in die Skaterszene von Los Angeles in den 1990ern entführte.

Mit diesem Film dürfen nicht viele derjenigen gerechnet haben, die sich die Trailershow aufmerksam angeschaut haben, denn emma hatte sich in dieser Woche wieder richtig Mühe gegeben auf eine falsche Fährte zu führen und auf den ersten Blick den meistgetippten Film der Woche zu bewerben. Wie das gelungen ist, wo nun die Hinweise auf den tatsächlichen Hauptfilm versteckt waren, und welche weitere Besonderheit die Show in dieser Woche an den Tag legte, erläutere ich wieder im aktuellen Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 05.03.2019, 22:08

Q2/2019 season tickets on sale March 11th & 18th!

Season tickets
Oh, object of desire ...

English: Shortly after Mardi Gras, the season ticket for the second quarter of 2019 will become available; if you want to extend your season ticket for April till June 2019 - or if you don't yet own a season season ticket, but would like to get one - you can do so on March 11th and 18th. On both mondays, Jana will open the season ticket counter at 7:30 p.m. and will accept both renewals and new requests (while supplies last.) The price is €78,- for all 13 sneaks from April 1th to June 24th (a 50-cent discount per sneak).


 

Deutsch: Gleich nach dem Fasching ist es wieder Zeit, sich um die Sneak-Abokarten zu kümmern! Wenn Ihr Eure Abokarte (und Euren Platz) auch im April, Mai oder Juni 2019 behalten wollt - oder ihr noch keine Abokarte besitzt, das aber gerne ändern würdet - dann markiert Euch den 11. und 18. März in Euren Kalendern. An beiden Montagen öffnet Jana um 19:30 die Abokarten-Kasse und nimmt sowohl Verlängerungen als auch Neuerwerb-Wünsche (solange der Vorrat reicht) entgegen. Die Karten kosten diesmal €78,- für die 13 Sneaks vom 1. April bis 24. Juni (also 50 Cent pro Woche weniger als reguläre Tickets).

geschrieben von Kasi Mir am 28.02.2019, 20:17

Sneak #1258: Out in the West

© Wild Bunch Germany
The Sisters Brothers
(Foto © Wild Bunch Germany)

Zwar fiel der Hauptfilm in dieser Woche eine knappe Viertelstunde kürzer aus als "Vice" am Montag davor, dennoch faßten sich emma, Simon und Roughale erneut eher kurz. Dies lag nicht nur am eher langen Film, sondern auch an der Tatsache, daß es ein paar Kleinigkeiten zu berichten gab. So haben wir das Sneakjahr 2018 aus Eurer Sicht aufgearbeitet und die Tops & Flops 2018 online gestellt, wo das rechts auf der Hauptseite plazierte Webvoting in eine Rangliste konvertiert wurde. Und dann gab es natürlich auch die erste Ankündigung zu den Abokarten fürs zweite Quartal - hierzu wird später noch ein gesonderter Newsbeitrag veröffentlicht. Vor alledem begrüßte Simon aber zunächst die Sneak Virgins, bevor emma unter den drei Richtigtippern des Guess the Film!-Tipspiels eine (anwesende) Gewinnerin von Freikarten ausloste. Und nach den Ankündigungen war es auch schon wieder höchste Zeit für die Raubtierfütterung; zusätzlich zu den üblichen Flips gab es diesmal einzeln verpackte Kaubonbons zu fangen, bevor dann der Hauptfilm begann und uns in den amerikanischen Westen Mitte des 19. Jahrhunderts verfrachtete.

Auf diesen Western hatte auch die Trailershow bereits hingewiesen - allerdings nicht mit anderen Western, sondern mit Paul Thomas Anderson. Wie das funktioniert hat, und was es sonst noch im Vorprogramm zu sehen gab, das berichtet wie immer der aktuelle Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 28.02.2019, 19:50

Sneak #1257: Recent History

© Federal government of the United States
The real Richard Cheney
(Foto © Federal government
of the United States)

Der bislang längste Film des Jahres ließ das Zwischenprogramm der Sneak, das Roughale, emma und Simon erneut zu dritt (und diesmal weniger erkältet) bestritten, diesmal auf ein absolutes Minimum zusammenschrumpfen; trotzdem begrüßte Simon natürlich gleich zu Anfang diejenigen Erstbesucher, die von ihren Freunden bei uns vorab angemeldet wurden, als Sneak Virgins. Danach kümmerte sich emma um die Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels, bei dem diesmal mehr Leute richtig gelegen hatten als im ganzen bisherigen Jahr 2019. Gleich im ersten Versuch konnte ein Anwesender unter den Richtigtippern ausgelost werden, der sich über zwei Freikarten oder Getränkegutscheine freuen durfte. Und da es dann schnell gehen sollte, fiel auch in dieser Woche die Versteigerung zugunsten der Knabberkasse aus, es ging gleich mit der Raubtierfütterung weiter. Bei dieser gab es zu den üblichen Chips in dieser Woche auch die bei Roughale so beliebten Waffenschnitten mit dem lustigen Namen, die von ihm und Simon abschließend ins Publikum verfrachtet wurden. Danach wurde es dann hochpolitisch mit dem Porträit eines Mannes, den zumindest die Ü30-Fraktion der Sneak in den Nullerjahren fast täglich im TV sehen konnte.

Auch die Trailershow war anfangs schon sehr kurz ausgefallen. Dies konterte emma allerdings mit Hinweistrailern, die jeweils gleich mehrere Überschneidungen zu "Vice" aufweisen konnten, wie man im aktuellen Trailerreport nachlesen kann.

geschrieben von Kasi Mir am 24.02.2019, 21:10

Sneak #1256: Hot (or Cold?) Zone

© Doane Gregory / Lions Gate Entertainment
Cold Pursuit (Foto © Doane Gregory /
Lions Gate Entertainment)

Zwar waren in dieser Woche alle Moderatoren der Sneak erschienen, doch Simon, emma und auch meine Wenigkeit kränkelten erheblich, so daß wir das Zwischenprogramm kurz und knapp hielten. Natürlich begrüßte Simon aber eingangs eine Reihe von vorab durch Freunde angemeldeten Erstbesuchern als "Sneak Virgins", bevor emma nicht groß Karten mischen lassen mußte, denn von den 40 Mitspielern dieser Februarwoche lag nur eine Person goldrichtig, die von mir - mit respektvollem Abstand - die Getränkegutscheine überreicht bekam. Und dann war es auch schon Zeit für die Raubtierfütterung; die "Nahrung" bestand diesmal aus Chips und kleinen Weingummitütchen, die von Simon und Roughale abschließend ins Publikum geworfen wurden, bevor uns der Hauptfilm in winterliche Gefilde entführte.

Die Trailershow begann mit dem exakten Gegenteil davon - Feuer! - schwenkte dann aber schnell auf das Winterthema ein, und bot natürlich auch wieder Hinweise in Gestalt von Schauspielerüberschneidungen. Welche? Nun, das zu enthüllen ist Sache des aktuellen Trailerreports, auf den ich hier wie immer empfehlend hinweise.

geschrieben von Kasi Mir am 12.02.2019, 20:22

Sneak #1255: Parents & Sons, Part 3

© 2018 UNERASED FILMS, INC
Boy Erased
(Foto © 2018 Unerased Films, Inc.)

emma war in dieser Woche nach zwei Wochen (Zwangs)Pause wieder auf der "Bühne" des Passage-Kinos zugegen und konnte damit ein kleines Jubiläum feiern, denn sie ist nun seit bereits 15 Jahren unermüdlich für die Sneak im Einsatz. Dafür von dieser Stelle vielen Dank für diese für unsere Lieblingsveranstaltung in bestem Sinne prägende ehrenamtliche(!) Tätigkeit! Da Roughale noch nicht von seiner Geburtstagsfeier zurück war, übernahm sie mit Simon zusammen das Zwischenprogramm, wobei Simon zunächst die Sneak Virgins und ein Geburtstagskind begrüßte, bevor sie zur Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels schritt. Diesmal gab es immerhin vier Richtigtipper und gleich die erste ausgeloste Mitspielerin war auch im Saal anwesend, so daß emma die Freikarten bzw. Getränkegutscheine überreichen konnte. Und das war es dann auch schon wieder, denn da der Hauptfilm an die zwei Stunden Länge aufwies, wurde auf eine Versteigerung in dieser Woche verzichtet und gleich zur Raubtierfütterung übergegangen, bei der Simon und emma (mit später, aber willkommener Unterstützung von Sören Chips und Schokoriegel ins Publikum beförderten, bevor dann der Hauptfilm des Abends zum dritten Mal in sieben Wochen eine problematische Eltern-Sohn-Beziehung thematisierte.

Da lag es natürlich nahe, auf diesen Umstand auch in der anfänglichen Trailershow hinzuweisen, und in der Tat hatte emma Trailerhinweise auf Vater, Mutter und Sohn in das Vorprogramm gepackt. Im aktuellen Trailerreport kann man sich wie immer genauer anschauen, wer mit welchem Klassiker präsentiert wurde.

geschrieben von Kasi Mir am 07.02.2019, 20:36

Sneak #1254: Feel-good Retirement

© Eric Zachanowich / DCM
The Old Man & The Gun
(Foto © Eric Zachanowich / DCM)

Simon und emma waren in dieser Woche wieder genesen, doch trotzdem war das Moderations-Trio nicht vollzählig - leider hatte es emma nicht rechtzeitig zurück in die Hansestadt geschafft, so daß Roughale und Simon zu zweit das Zwischenprogramm der Sneak moderierten. Dabei kümmerte sich zunächst Simon um das Herzliche Willkommen vor allem für eine Handvoll von ihren Freunden vorab angemeldeter Erstbesucher, die als "Sneak Virgins" namentlich begrüßt wurden. Danach versuchte ich, beim Guess the Film!-Tipspiel Freikarten bzw. Getränkegutscheine an den Mann oder die Frau zu bringen - doch gab es nur einen einzigen Richtigtipper, und dieser war nicht im Saal erschienen, so daß ich die Gutscheine wieder wegpacken mußte. So hatten Roughale und Simon aber mehr Zeit für die Versteigerung zugunsten der Knabberkasse, bei der die BluRay-Staffelbox zur TV-Serie "Manhattan", ein Dreierpack Kino-Editionen vom "Lord of the Rings" sowie ein nicht ganz ernst gemeintes Doppelpack von Ang Lees Klassiker "The Ice Storm" und Til Schweigers weniger legendärem "Der Eisbär" unter den Hammer kamen; für alle Artikel fanden sich neue Eigentümer, so daß in Summe genug für eine weitere Woche Extra-Süßkram (die Erlöse werden hierfür ohne Abzüge verwendet) zusammenkam. Abschließend kümmerten sich Simon und Roughale dann noch um die Raubtierfütterung, bei der zusätzlich zu den traditionellen Chips & Flips diesmal viele kleine Weingummi-Tütchen zu fangen waren. Danach startete dann der bislang kürzeste Sneakfilm des noch jungen Jahres, der gleichzeitig den (freiwilligen) Abschied von einem Schauspielveteranen darstellte.

Auf diesen verwies natürlich auch das wie immer von Trailerfee emma zusammengestellte Vorprogramm, in dem diesmal ausschließlich noch nie in der Sneak gezeigte Trailer zu sehen waren. Neu waren die Klassiker jedoch nicht, ganz im Gegenteil - was genau gespielt wurde und wo die Überschneidungen lagen, das kann man wie immer im aktuellen Trailerreport nachschlagen.

geschrieben von Kasi Mir am 29.01.2019, 20:59

Sneak #1253: Flu Season

© Tatum Mangus Annapurna Pictures / DCM
If Beale Street Could Talk (Foto © Tatum
Mangus Annapurna Pictures DCM)

Da sowohl emma als auch Simon kurzfristig krank ausfielen, begrüßte Roughale in dieser Woche allein die wieder zahlreich erschienenen Sneakbesucher, darunter auch einige Sneak Virgins und sogar ein Geburtstagskind (das mit einer Freikarte beschenkt wurde) bevor er dann durch meine Wenigkeit Unterstützung bekam. Ich kümmerte mich in Vertretung von emma um das Guess the Film!-Tipspiels, wo immerhin zwei Sneaker den richtigen Riecher bewiesen hatten. So konnte ich die Freikarten gleich im ersten Versuch an die Frau bringen; Roughale ging dann gleich zur Raubtierfütterung über, bei der es diesmal neben Chips & Flips auch kleine Kaubonbon-Packungen zu fangen gab - was wir so nicht wieder machen werden, da sich diese kleinen kantigen Quader als gefährliche Wurfgeschosse erwiesen (vor allem in der hinteren Saalhälfte, wo die schlechteren Lichtverhältnisse, die niedrigere Decke und meine miserable Hand-Auge-Koordination in unglücksseliger Weise zusammenfielen). Wir bitten auch an dieser Stelle nochmals aufrichtig für alle Unbill, die wir (vor allem ich selbst) damit verursacht haben, um Entschuldigung - wir werden daraus Konsequenzen ziehen und eine Wiederholung verhindern.

Nach dem Süß- und Salzkram stand ein diesmal wieder untertitelfreier Hauptfilm auf dem Programm, auf den die Trailershow deutlich, aber für die meisten wahrscheinlich nicht eindeutig hingewiesen hatte. Wie dieser augenscheinliche Widerspruch aufzulösen ist, und wo die Überschneidungen zum Hauptfilm lagen, legt natürlich auch in dieser Woche wieder der aktuelle Trailerreport dar.

geschrieben von Kasi Mir am 22.01.2019, 21:33

Sneak #1252: Subtitled

© AMAZON CONTENT SERVICES LLC. François Duhamel
Beautiful Boy (Foto © Amazon Content
Services LLC. François Duhamel)

In dieser Woche schaffte es Roughale leider nicht zur Sneak, so daß Simon und emma nach der Trailershow zu zweit die Sneakbesucher willkommen hießen. Sneak Virgins (also Erstbesucher der Sneak) waren heute nicht vorab beim Team gemeldet worden, so daß emma gleich mit der Auflösung des Guess the Film!-Tipspiels weitermachen konnte - wo es diesmal tatsächlich wieder Richtigtipper gab. So konnte emma einen Glücklichen auslosen lassen, der als Belohnung zwei Freikarten/Getränkegutscheine erhielt. Der Film war lang, der Stamm-Auktionator nicht anwesend - daher wurde diesmal auf eine Versteigerung zugunsten der Knabberkasse verzichtet und gleich mit der Raubtierfütterung fortgefahren, bei der es heuer zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder Waffelschnitten zu den üblichen Chips & Flips zu fangen gab, wobei meine Wenigkeit Roughale mehr schlecht als recht vertrat und die vordere Hälfte des Saals versorgte. Und dann hatte ich noch eine kleine Ankündigung zu machen, denn in seiner unendlichen Weisheit hatte der Verleih den Hauptfilm des Abends nur in einer Fassung mit deutschen Untertiteln (zur englischen Sprachfassung) freigegeben. Dieser flimmerte dann auch direkt im Anschluß über die Leinwand und bescherte uns zum zweiten Mal in 16 Tagen eine Eltern-Kind-Geschichte mit Drogenthematik.

Auf diesen anhand der Trailershow vorab zu kommen, war diesmal nicht so einfach - nicht wegen emmas sonst üblicher Nebelkerzen, sondern vielmehr weil zwei der drei Klassiker zu Filmen gehörten, die vermutlich so gut wie niemand im Publikum überhaupt kannte. Was dann mit dem abschließenden Trailer war, kann man zusammen mit den üblichen Detailerläuterungen im aktuellen Trailerreport nachlesen.

geschrieben von Kasi Mir am 15.01.2019, 21:44

Sneak #1251: True Lies

© 20th Century Fox
Can You Ever Forgive Me?
(Foto © 20th Century Fox)

Nach zwei Sonntagen kehrte die Sneak in dieser Woche wieder auf den angestammten Montagabend zurück und war nach den Feiertagen deutlich besser besucht als zuletzt. Auch auf der "Bühne" des großen Saals im Passage-Kino war wieder mehr los, denn Simon war aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekehrt und begrüßte zusammen mit emma und Roughale die Sneakgäste, insbesondere eine Handvoll erstmalige Besucher, die von ihren Freunden bei uns angemeldet wurden, damit wir sie namentlich willkommen heißen konnten. emma hatte danach "Spickzettel" und Loskarten zunächst nicht zu Hand, doch brauchte sie diese auch gar nicht, denn zum Jahresbeginn hatte niemand beim Guess the Film!-Tipspiel auf den Hauptfilm des Abends getippt. So konnte Rafael mit einer Versteigerung gespendeter DVDs und Blu-Rays zugunsten der Knabberkasse fortfahren, bei der sich der vollere Saal positiv bemerkbar machte, denn alle drei Versteigerungspakete - eine BluRay vom Horror-Klassiker "The Fog", ein Dreierpack eher obskurer Actionfilme, davon zwei mit Johnny Knoxville, sowie zwei Staffelboxen der TV-Comedy "Curb Your Enthusiasm" - fanden für ordentliche Erlöse neue Eigentümer, so daß wir uns in der nächsten Woche jedenfalls keine Sorge um die Finanzierung von Extra-Süßkram werden machen müssen. In dieser Woche waren es neben den üblichen Chips & Flips mal wieder kleine Weingummi-Tütchen, die abschließend von Simon und Roughale ins Publikum geworfen wurden, bevor uns der erste Film des 2019er-Sneakjahrgangs in die bekannte Welt der "Wahren Geschichten" entführte, in der es in dieser Woche allerdings um ziemlich faustdicke Lügen ging.

Auf diesen wies noch vor der Moderation die erste Trailershow anno 2019 mit den üblichen Anspielungen hin - wobei der abschließende Trailer, der oft die deutlichsten Verweise auf den Hauptfilm beinhaltet, zumindest bei einigen Jennifer-Lopez-Hasser Panik ausgelöst haben könnte. :-) Worin diese begründet lag und was die tatsächlichen Hinweise auf "Can You Ever Forgive Me?" waren, enthüllt auch im neuen Jahr wieder zuverlässig der aktuelle Trailerreport.

geschrieben von Kasi Mir am 09.01.2019, 22:58

Welcome, 2019!

Have a great new year!
Happy new Year!

Das Team von mySneak.de wünscht allen Kinofans und Freunden der Sneak Preview ein großartiges neues Jahr 2019, natürlich mit vielen tollen Sneakfilmen!

We at mySneak.de wish all cinemaniacs and friends of the sneak preview only the best for the new year 2019, including lots of great movie surprised!

The first sneak of our silver anniversary year will be on Monday, January 7th, at 8:30 p.m. - until then, enjoy 2019!

Die erste Sneak unseres silbernen Jubiläumsjahres findet am Montag, den 7. Januar ab 20:30 Uhr statt - bis dahin viel Spaß mit 2019. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 01.01.2019, 05:55

©2000-2020 mySneak.de-Team. Alle Rechte vorbehalten.