home of the mönckebergSneak™

celebrating 25 years full of movie surprises!

community zur traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Sneak Cinema
[Passage-Kino]
Sneak VOTE
Wie bewertet Ihr #1305 "Bombshell" (2019)?
1 sehr gut
2 gut
3 nett
4 mäßig
5 schwach
6 schlecht


Ergebnis anzeigen
Version 2.08
OV in HH


 
 
16. - 22. Januar

Savoy
"1917"
Do 17:15
Mo, Mi 17:30
So 17:45
Sa 19:16
Fr 19:45
Di 20:30

Savoy
"Knives Out" (2019)
Mi 14:30
So 14:45
Sa 16:15
Fr 16:45
Di 17:30
Mo 20:30

Savoy
[2D] "Star Wars: The Rise of Skywalker"
Fr, Sa 13:00
Mo, Di 14:15
So 20:45
Sa 22:15

CinemaxX Dammtor
"Cats"
Mi 19:45

CinemaxX Dammtor
"Bad Boys for Life"
Di 19:10

UCI Othmarschen-Park
"Bad Boys for Life"
So 20:00

UCI Mundsburg
"Bad Boys for Life"
So 20:15

Studio-Kino
"1917" (OmU)
So 15:00
Fr 15:15
Sa 15:30
Mi 16:30
Mo, Di 17:45
Do 18:00
Mi 19:00
Mo, Di 20:30
Fr-So 21:00

Studio-Kino
"Queen & Slim" (OmU)
Fr, So 15:30
Do 15:45
Sa 17:45
Di 21:00

Studio-Kino
"Knives Out" (2019; OmU)
Mo 15:15
Di 15:45
Fr, Sa 17:45
Mo 18:15

Abaton
"Little Joe" (2019; OmU)
So 12:45
Mo 14:45
Fr, Di 21:30

Abaton
"Knives Out" (2019; OmU)
Mi 16:45
Fr-So 17:15
So 19:00
Sa, Mo 19:15
Fr 19:50
So 21:45
Sa, Mo 22:00
Di, Mi 22:15
Fr 22:30

Abaton
"Judy" (2019; OmU)
Mi 15:00
Di 16:30
Fr 16:45
Sa 19:00

Abaton
"Miles Davis: Birth of the Cool" (OmU)
So 13:00
Di 14:45
Fr 17:30

Abaton
"Pavarotti" (OmU)
Sq 12:45

Abaton
"The Peanut Butter Falcon" (OmU)
Di 15:00
So 19:00

Abaton
"The Farewell" (2019; OmU)
Sa 13:00

Abaton
"Aretha Franklin: Amazing Grace" (OmU)
Sa 15:15

Abaton
"Joker" (OmU)
Sa 21:30
Mi 22:15

3001
"Swans: Where Does the Body End?" (OmU)
Fr 22:15

3001
"Miles Davis: Birth of the Cool" (OmU)
Sa 16:30
Do, Mi 22:15

3001
"Aretha Franklin: Amazing Grace" (OmU)
Mi 16:00

3001
"The Lighthouse" (2019; OmU)
Mo 22:15

Zeise
"Queen & Slim" (OmU)
Di 16:15
Do 20:45
Fr-So 21:30
Mo, Mi 21:45

Zeise
"Knives Out" (2019; OmU)
Di 14:00
Di 19:00
Do 22:30
Sa 22:50

Zeise
"Miles Davis: Birth of the Cool" (OmU)
Sa 12:30
So 13:30
Di 21:45

Zeise
"Pavarotti" (OmU)
Di 14:15

Zeise
"The Peanut Butter Falcon" (OmU)
Di 14:00

Trailershow #1304

vom 13. Januar 2020

zum Hauptfilm "Jojo Rabbit"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Hobbit: The Battle of the Five Armies" NEU!
"Morbius" NEU!
"Logan" (2017) 155 Wochen
"Birds of Prey: And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn" 14 Wochen
"Avengers: Endgame" 28 Wochen

Oh, Du bist so schön, schön wie ein Diamant: Nein, eine Comic-Adaption war es nicht, die in dieser Woche auf die ganzen Comic-Trailer folgen sollte (selbst die Previews waren vom Kino clever hinzusortiert worden) - auch wenn "Jojo Rabbit" stellenweise durchaus den Eindruck erweckt, als könnte er aus einer Graphic Novel entstanden sein. Doch auch wenn der Roman, auf dem der Hauptfilm des Abends basierte, keine bunten Bilder enthielt, hatten die drei Trailerklassiker des Abends dennoch selbverständlich etwas mit ihm zu tun.

Dabei fangen wir vorne an - bei dem "Ausreißer", denn der dritte "Hobbit"-Film von Peter Jackson basiert natürlich auf dem Roman von J.R.R. Tolkien (und tonnenweise ergänzendem Material ...). Im "Battle of the Five Armies" suchte die junge Thomasin McKenzie als Astrid Schutz vor den Kämpfen; diesmal sucht sie als Jüdin Elsa Schutz u.a. vor der Gestapo. Zu besagter geheimer Staatspolizei gehört in "Jojo" auch Deertz alias Stephen Merchant, er spielte in "Logan" den Mutanten Caliban, der andere Mutanten finden konnte. Zu "Avengers: Endgame" schließlich gibt es gleich zwei Überschneidungen - zum einen war Scarlett Johansson dort als Black Widow mit von der Partie, während sie diesmal die Mutter Rosie der Hauptfigur Jojo gibt. Und Taika Waititi sprach den felsigen, aber höflichen Korg; er spielt in "Jojo Rabbit" nicht nur Jojos imaginären Freund Adolf, sondern hat auch das Drehbuch verfaßt und Regie geführt.

geschrieben von Kasi Mir am 15.01.2020, 22:27

Trailershow #1303

vom 6. Januar 2020

zum Hauptfilm "1917"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Tinker Tailor Soldier Spy" 254 Wochen
"Wonder Woman 1984" NEU!
"Blinded by the Light" 28 Wochen
"Waves" (2019) NEU!
"Pride" (2014) 183 Wochen
"Free Guy" NEU!

So, I'm Just Going Over Jordan, I'm Just Going Over Home: Aufmerksame Sneaker konnten gleich beim ersten Trailer des neuen Jahres auf den Haupfilm des Abends kommen, denn die bekanntesten Darsteller aus "1917" - die allerdings allesamt diesmal nur Kurzauftritte haben - waren dort allesamt vertreten. Die anderen beiden Klassiker kümmerten sich dann - unter anderem - um die weniger prominenten Hauptdarsteller des Kriegsdramas; auch dort gab es aber jeweils mehrere Überschneidungen zu registrieren.

Fangen wir wie immer vorne an: in "Tinker Trailer Soldier Spy", war Benedict Cumberbatch als Guillam einer der Helfer von Oldmans Hauptfigur George Smiley, in "1917" droht er als Colone McKenzie in eine deutsche Falle zu tappen. Auf Mark Strong wurde als Jim Prideaux in Budapest geschossen; diesmal ist er als Captain Smith quasi eine Mitfahrgelegenheit für Boten und Nachricht. Besagte Boten schickt General Erinmore alias Colin Firth auf den Weg, der in "Tinker" als Bill Haydon Smiley die Frau ausgespannt hatte. Dean-Charles Chapman (alias King Tommen aus "Game of Thrones") war in "Blinded by the Light" als Matt Bandleader und Freund der Hauptfigur Javed; er spielt in "1917" den Boten Lance Corporal Blake. Außerdem ist Ketan Majmudar in beiden Filmen als Lehrer bzw. Soldat ohne Namen mit von der Partie. Blakes Mitstreiter Lance Corporal Schofield wird von George McKay dargestellt, der in "Pride" als Freund Joe von Hauptfigur Mark zu sehen war, aus dessen Blickwinkel die Geschichte erzählt wurde. Außerdem spielte Andrew Scott dort den walisischen Aktivisten Gethin Roberts; er ist in "1917" kurz als Lieutnant Leslie zu sehen, der die Boten unter anderem mit einer Signalpistole ausstattet.

geschrieben von Kasi Mir am 09.01.2020, 22:48

©2000-2020 mySneak.de-Team. Alle Rechte vorbehalten.