#1439 DogMan (2023)

This is the place for discussions about recent (and ancient) sneak movies.
Diskutiert hier über aktuelle (oder historische) Sneakfilme!

Moderatoren: Kasi Mir, emma, Niels

Antworten
Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1442
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

#1439 DogMan (2023)

Beitrag von Kasi Mir »

"DogMan" is the fourth directorial effort to feature in our Sneak Preview after #0146 "The Fifth Element", #1019 "Lucy" and #1275 "Anna". He also wrote the screenplay for this film, as he did for his previous Sneak movies; he also co-wrote #0609 "Bandidas", #0732 "Taken" and #0797 "From Paris with Love". Here's the trailer:


I'm not a dog person - in fact I'm not a pet person at all - so how did you like the performances of the dogs which clearly had the most important role - apart from Caleb Landry Jones as "DogMan" Douglas himself? Let us know what you thought of the film in a reply to this posting.
"Sometimes, you can still catch me dancing in it."
"My mind has an endless capacity for useless information."
Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2303
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: #1439 DogMan (2023)

Beitrag von Roughale »

Mitr hat der Film gut gefallen. Die etwas anstrengende Erzählstruktur trug dazu bei mir positiv bei und OK, das Ende war nicht so super und einige Abrutscher ins Kitschige gab es auch aber ich denke das Bild eines Verrückten wurde gut dargestellt, da geb ich ne 2+.
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)
Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1442
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: #1439 DogMan (2023)

Beitrag von Kasi Mir »

Hallo allerseits,
meine Kommentare zum Film klingen ganz ähnlich - nur ist meine Note etwas niedriger. :mrgreen:

Nachdem ich die letzten beiden Besson-Sneakfilme ("Lucy" und "Anna") doch eher mäßig fand, war ich hier zunächst beeindruckt von Caleb Landry Jones und seiner charismatischen Darstellung dieses Sonderlings. Das hat die erste Stunde - die ohnehin von Rückblenden geprägt war - sehr unterhaltsam gemacht.

Mit der Zeit schlich sich aber dann hier und da doch Bessons typische Infantilität wieder ein, die vor allem in den Actionszenen deutlich wurde - bei dem Angriff der Gang auf DogMans Domizil kam ich zum Teil aus dem Lachen kaum heraus. Außerdem wurde deutlich, daß vieles, was der Film anfänglich erzählte, letztendlich komplett belanglos war, weil Bessons Skript die Figuren und ihren Einfluß auf DogMan irgendwann einfach fallen ließ.

Der Schluß war dann vorhersehbar und - zumindest für mich - wenig überzeugend. Der gute Eindruck aus der ersten Filmhälfte ließ mich dann aber doch noch zu einer "3 plus" kommen.

Gruß
Kasi Mir
"Sometimes, you can still catch me dancing in it."
"My mind has an endless capacity for useless information."
Antworten