The Social Network

Have something else sneaky to tell or talk about that doesn't really fit anywhere else? Then post it here!
In diesem Forum kann über alles andere, was mehr oder weniger mit der Sneak, dem Passage-Kino oder Filmen in Originalfassung zu tun hat (aber in keinen anderen Bereich paßt) diskutiert werden.

Moderatoren: Kasi Mir, emma, Niels

Antworten
Jessica_hmwdh
mySneak Apprentice
Beiträge: 63
Registriert: 2010-04-19 23:59

The Social Network

Beitrag von Jessica_hmwdh »

Ich habe mir diesen Film am Freitag angesehen - hatte ja eigentlich gehofft, dass er in der Sneak vom vergangenen Montag läuft. Aber zum Glück waren am Freitag auch ein paar Sneaker im Kino und haben ihn sich angesehen.

Mir hat der Film sehr gut gefallen, auch die Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit waren sehr klar, und man ist nicht durcheinander gekommen. Die Schauspieler waren toll. Gut, klar weiß man nicht ob es echt so war, und das es genau so passiert ist bezweifle ich auch.
Jesse Eisenberg hat mir sehr gut gefallen und durch seine ironische Art fand ichihn sehr sympatisch. Über die zwei Brüder im Ruder Team konnte man sich auch kaputt lachen und Boy A hat seinen schrecklichen Englischen Akzent in England gelassen und hat hervoragend seine Emotionen gespielt.

Wenn da mal nicht ein paar Oscar Nominierungen bei rausspringen...

Ich kann diesen Film allen empfehlen und wer sich mal wieder einen sehr guten Film anschauen möchte sollte ihn sich auf jeden Fall ansehen!


1+

Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2171
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: The Social Network

Beitrag von Roughale »

Ja, der Note kann ich mich anschliessen, ich war ja beim Preview und habe da aber keine Sneaker entdeckt, bzw. die eventuell anwesenden haben mich nicht entdeckt 8)

Schauspielerisch ist der Film durchgehend sehr gut besetzt, inklusive Justin Timberlake! Leider will er trotzdem weiter singen - tja... ;) Jesse spielt den facebook Erfinder sogar ansatzweise sympathisch, womit er eigentlich als schlechter Schauspieler angesehen werden müsste :twisted: - aber ich denke, dass es das Drehbuch so vorgegeben hat...

Am besten hat mir die Erzählstruktur gefallen, die die Momente in der Gegenwart in einer Form präsentiert hat, als ob es Rückblicke wären (erinnerte fast etwas an die Flash Forwards in Lost) - sehr gelungen und das von mir, der Rückblicke meist nervig und blöd findet!

Und dann die sehr dezente Optik, fast untypisch für Fincher, aber sie passte zu dem Film und eine optische Perle gab es dann bei dem Ruderbootrennen auch noch.

Ja, ein sehr zu empfehlender Film, ob und wie er bei den Oscars abschneidet, ist mir schnuppe, das ist doch nur Vetternwirtschaft und Selbstbeweihräucherung und sagt nichts über die Klasse eines Films aus - allerdings hilft es der Klasse ohne "l", hehehe...

Eine glatte 1 von mir!
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Antworten