Streits Freikarten

Have something else sneaky to tell or talk about that doesn't really fit anywhere else? Then post it here!
In diesem Forum kann über alles andere, was mehr oder weniger mit der Sneak, dem Passage-Kino oder Filmen in Originalfassung zu tun hat (aber in keinen anderen Bereich paßt) diskutiert werden.

Moderatoren: Kasi Mir, emma, Niels

jack_vincennes
mySneak Connoisseur
Beiträge: 77
Registriert: 2008-03-10 20:20

Streits Freikarten

Beitrag von jack_vincennes »

Sooo,

als amtierender Sneak-Sommertipkönig wollte ich heute meine Freikarten für die reguläre 17:10 Harry Potter-Vorstellung (jaja, ich weiß...) im Streits einlösen.
Habe für alle Fälle reserviert und wollte rechtzeitig vor der Vorstellung die Karten (mit Hilfe der Freikarten) abholen.

Ich stehe da also an der Kasse und zeige meine Freikarten, da bekomme ich zu hören, dass die Karten für die ersten drei Wochen der Harry Potter-Vorstellungen nicht gültig sind. Mir wurde dabei unfreundlich lächelnd gesagt, dass ich die Karten entweder bezahlen könne, oder in zwei Wochen wiederkommen solle. Ich wollte da kein großes Theater machen und habe die Karten so bezahlt.
Im anderen Topic habe ich von Kasi Mir gelesen, dass Harry Potter im Streits derzeit gut läuft, doch das Kino war nicht mal zur Hälfte gefüllt.

Finde es prinzipiell eine Sauerei, da auf den Freikarten ausdrücklich steht, dass es lediglich nicht für Sonderveranstaltungen gilt und ansonsten immer gegen Karten eingelöst werden können, soweit Platz vorhanden ist. Zumal Freikarten ja auch nicht einfach so herausgegeben werden, sondern als Geschenke verkauft werden und damit bereits Geld dafür gezahlt wurde.
Ist Harry Potter also für die ersten drei Wochen immer eine Sonderveranstaltung?
Freikarten sind zwar immer schön, aber sie verlieren ihren Reiz, wenn man Filme erst einen Monat nach Erscheinen damit sehen kann.

Ich weiß, dass ich hier keine konkrete Fragestellung oder dergleichen habe und das soll auch nicht gegen die Präsente am vergangenen Montag gehen, da ihr ja nichts dafür könnt. Ich wollte einfach meinen Unmut über die Willkür für die Nutzungsbeschränkungen von Freikarten äußern.

Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1215
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

Re: Streits Freikarten

Beitrag von Kasi Mir »

Ich kann mir gut vorstellen, daß es sich dabei abermals um eine Verleihvorgabe handelt - diese erhalten ja nicht nur feste Gebühren für eine Filmkopie, sondern sind auch an den Erlösen aus Kartenverkäufen prozentual beteiligt. Da kann es diese durchaus stören, durch die Freikarten Einnahmen zu verlieren. Ich kann mich dunkel erinnern, daß es das im Grindel auch schonmal gab.

Ich werde Deinen Bericht aber trotzdem an die Theaterleitung weiterleiten und um Auskunft bitten, wie die Sperre der Freikarten hier zustande kam. Ich kann Deinen Ärger durchaus nachvollziehen.

Was die Füllhöhe der Veranstaltung angeht: ich finde ein knapp halbvolles Kino am Mittwochnachmittag gar nicht so schlecht; selbst sehr gut ausgelastete Kinos sind abseits der "Prime-Time"-Vorstellungen eigentlich bei ganz wenigen Filmen (und dann auch meistens nur in den ersten drei, vier Tagen) wirklich komplett "dicht". "Episode 1" oder "Lord of the Rings" gibt es nicht jede Woche. 8)

Gruß
Kasi Mir

jack_vincennes
mySneak Connoisseur
Beiträge: 77
Registriert: 2008-03-10 20:20

Re: Streits Freikarten

Beitrag von jack_vincennes »

jack_vincennes hat geschrieben:...doch das Kino war nicht mal zur Hälfte gefüllt.
Ich wollte damit nicht zum Ausdruck bringen, dass das Kino keinen Zuschauerzulauf hat, sondern lediglich sagen, dass die Vorstellung nicht annähernd ausverkauft war und dies somit kein Ausschlusskriterium sein konnte. :wink:

Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1215
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

Re: Streits Freikarten

Beitrag von Kasi Mir »

Kasi Mir hat geschrieben:Ich werde Deinen Bericht aber trotzdem an die Theaterleitung weiterleiten und um Auskunft bitten, wie die Sperre der Freikarten hier zustande kam.
Und man glaubt es kaum, aber ich habe passend zum Gewitter blitzschnell Antwort erhalten (danke, Rene). Meine Vermutung war richtig: die Drei-Wochen-Sperre kommt vom Verleih. Bei sehr großen Starts, wo die Verleiher hohen Zulauf vermuten, kommt es gelegentlich vor, daß die Verleiher den Film nur herausrücken, wenn Freikarten (für die der Verleiher entweder weniger oder gar kein Geld sieht, so genau kenne ich die branchenüblichen Verträge da nicht) in den ersten ein bis drei Wochen gesperrt werden. Warner hat da mit seinem einzigen richtig großen Film des Jahres (von "Zweiohrküken" zum Jahresende mal abgesehen) natürlich richtig in die Vollen gegriffen und die Freikarteneinlösung gleich für drei Wochen untersagt. Solche Sperren gelten dann in allen Vorstellungen, selbst um 23:00 Uhr, wenn vielleicht nur noch 10-20 Gäste da sind, sind die Freikarten blockiert.

Theaterleiter Rene tut es auch leid, weil solche leidigen Sperren immer wieder für Irritationen sorgen, aber die Verleiher sind da natürlich am längeren Hebel - gerade bei Filmen wie "Harry Potter". Wenn man sich bei einem großen Film nicht sicher ist, ob man die gewonnenen Freikarten auch einlösen kann, dann ruft am besten vorher beim Ticketcounter (040/346051) an.

Ihr dürft Euch natürlich auch gerne beim Filmverleih über solche Spielchen beschweren, die in diesem Fall ja ausgerechnet "Stammkunden" treffen, die man in Zeiten stagnierender bis rückläufiger Zuschauerzahlen vielleicht besser nicht vergrätzen sollte. 8)

Gruß
Kasi Mir

Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2171
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Streits Freikarten

Beitrag von Roughale »

Auch von mir ein "sorry" für den unvorhersehbaren Ärger - sowas ist mir ganz neu, aber bei den Forderungen, die die Verleiher sich manchmal einfallen lassen... Egal. Ich denke aber, dass es ein netter Service wär, wenn man solch Freikartensperren besser kommunizieren könnte, zum Beispiel in unserer Filmübersicht, oder natürlich auf der Streit's Seite selbst, meines Erachtens hat das eine weniger negative Wirkung bei einzelnen Zuschauern, als wenn man, so wie hier, kalt überrascht wird.

Gerade Sneaker sind ja die Kinogänger, die nicht unbedingt für das lange Warten bekannt sind - daher schrumpft der Wert des Tipgewinnes deutlich, wenn man die Freikarten nicht mehr verwenden kann - ich finde das sehr schade!

Aber auch nochmal von mir der Hinweis, dass das nicht am Theater selbst liegt!

PS: Harrilein war am Kinotag (Dienstag) in der Abendvorstellung so gut wie ausverkauft, sah aus wie bei der Sneak, Simon hätte a ber bestimmt 20 Minuten Sneak Virgins vorlesen müssen ;) Und der Film war toll!
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Benutzeravatar
emma
Mistress of Ceremonies
Beiträge: 910
Registriert: 2002-10-07 14:55
Kontaktdaten:

Re: Streits Freikarten

Beitrag von emma »

Kasi Mir hat geschrieben: Ich kann mich dunkel erinnern, daß es das im Grindel auch schonmal gab.
Ja, gab es.

Ich schließe mich aber an, dass es vom Kino unbedingt kommuniziert werden sollte, nein: muss! Gerne mit dem Hinweis auf den Verleiher, Schild gleich an der Kasse aufbauen, als Text mit in die Online-Reservierung. Sonst muss der Verweis auf die Freikarten drauf - auch auf die Verkauffreikarten (für die ja wirklich Geld gezahlt wurde). Vielleicht beim nächsten Druck dran denken?

Findet das besonders bei nicht ausverkauften Vorstellungen mega doof: die e.
Die L. emma
You can't not communicate

christopferd
mySneak Novice
Beiträge: 23
Registriert: 2008-08-08 15:26

Re: Streits Freikarten

Beitrag von christopferd »

ich wollte letztens auch mal meine freikarten, die ich fuer the unborn gewonnen habe, bei transformers 2 einloesen.. nur wurd mir zu meiner ueberraschung an der kasse gesagt, dasz diese ausschlieszlich fuer die sneak gelten und nur gegen sneakkarten eingeloest werden koennen..
als abokarten-besitzer und -nutzer ist das irgendwie sinnlos.
zumal ich meine anderen gewonnenen karten (step brothers) damals auch fuer normale vorstellungen nutzen konnte. die hab ich dann zwar fuer quantum of solace verschwendet, aber wenigstens nichts dafuer bezahlt ;)

naja, ich verschenk die freikarten dann jetzt immer, wenn jemand mitkommt, der keine dauerkarte hat. aber ich selber hab davon nur wenig, auszer anerkennung, zuneigung und liebe.. ja, ich kauf mir freundschaften mit freikarten. pah!

Benutzeravatar
emma
Mistress of Ceremonies
Beiträge: 910
Registriert: 2002-10-07 14:55
Kontaktdaten:

Re: Streits Freikarten

Beitrag von emma »

christopferd hat geschrieben:nur wurd mir zu meiner ueberraschung an der kasse gesagt, dasz diese ausschlieszlich fuer die sneak gelten und nur gegen sneakkarten eingeloest werden koennen.
BITTE :shock: Das ist mit Verlaub der größte Blödsinn den ich seit langem gehört habe. Das muss eine neue Kraft gewesen sein, die dachte, weil da Sneak drauf steht gilt die auch nur für die Sneak. Eine Freikarte für eine Sneak einzulösen ist absolute Geldverschwendung, da eine Sneak Karte ja nur 5 Euro kostet, eine normale Vorstellung ausser Dienstags teurer ist.

Sollte das nochmal vorkommen: um den/die Vorgesetzten bitten oder Namen aufschreiben. Die Kassenperson wusste es wahrscheinlich nicht besser, recht hatte sie dadurch noch lange nicht.

Gruss, emma
Die L. emma
You can't not communicate

Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1215
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

Re: Streits Freikarten

Beitrag von Kasi Mir »

Exakt. Die Freikarten gelten selbstverständlich für alle regulären (und vom Verleiher nicht gesperrten) Vorstellungen - so hat es mir der Theaterleiter eben nochmal bestätigt. Du kannst Deine Karten also in Zukunft auch wieder selbst verwenden, christopferd. 8)

Gruß
Kasi Mir

christopferd
mySneak Novice
Beiträge: 23
Registriert: 2008-08-08 15:26

Re: Streits Freikarten

Beitrag von christopferd »

"ich kann das nicht aendern, der computer sagt die gelten nur fuer die sneak" war die antwort. hatte ich dann auch ewig drueber aufgeregt und beschwert, dass das ja nich sein koenne und bla.. war mir dann aber irgendwie zu dumm, so dasz ich dann halt doch bezahlt hab.
aber danke, dasz das geklaert wurde. geh ich halt alleine ins kino mit meiner noch verbliebenen freikarte ;)

Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2171
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Streits Freikarten

Beitrag von Roughale »

Hier fehlt ja noch die Antwort, die wir bisher nur auf der Bühne verkündet haben (und wahrscheinlich auf der Startseite), aber nun auch hier:

Das war ein Fehler in der Absprache, die Freikarten kann man nun auch bundesweit, in jedem CineStar Kino einlösen, bei jedem Film, der nicht einem Freikartenverbot seitens des Verleihers unterliegt. Zur Sicherheit können die Freikarten, auf die "Sneak" geschrieben wurde, gegen Blanko-Freikarten an der Kasse umgetauscht werden, macht das am besten vor der Sneak, damit einer von uns helfen kann, falls das von Nöten ist ;)
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

El Caracho
mySneak Virgin
Beiträge: 5
Registriert: 2008-03-25 2:03

Theme in das Streits Freikarten Thema verschoben

Beitrag von El Caracho »

Sehr geehrtes Streits Filmtheater, sehr geehrtes Sneak-Preview Team,

ich würde gerne offiziell meine Preise zurückgeben, die ich bei diversen Anlässen im Rahmen der Sneak-Preview, z.B. "Krönung der Tippkönige" oder "Ehrung der treuesten Tipper", gewonnen habe.
Dazu gehören: 1 Medaille, 1 T-Shirt "Robin Hood", 1 x Baseball-Cap "Inception" und 2 Cocktail-Gutscheine für die Bar.
Die außerdem zu den Preisen gehörenden "angeblichen" Freikarten kann ich leider nicht mehr zurückgeben, da ich sie aus Enttäuschung vor den Augen des Streits-Personals zerrissen habe, als sie nicht akzeptiert wurden. Bitte nennt mir einen Termin vor einer der Sneak-Preview Vorstellungen, an dem ich besagte Preise offiziell vor versammelter Mannschaft auf der Bühne zurückgeben kann. Im Anschluss an die Rückgabe möchte ich dann auch noch gerne meine aktuelle Abo-Karte öffentlich vernichten (verbrennen wäre vermutlich sehr effektvoll).

Ich dachte ja, ich kriege die 20 Jahre noch voll, denn ich gehe schon seit 1992 in die Sneak-Preview (zuerst in die Deutsche, später dann in die Englische), aber offensichtlich weiß das Kino seine treuesten Kunden leider nicht zu schätzen.

Da finde ich nach Monaten endlich mal eine (vermeintliche) Gelegenheit, die gewonnenen Freikarten einzulösen, und dann so eine riesige Enttäuschung!
Ich bin extra (bei echt miesem Wetter) in die Stadt gefahren (ich wohne 20 km außerhalb Hamburgs), um mir Karten für die gewünschte Vorstellung vorab zu besorgen, und habe dafür Zeit und Fahrtkosten investiert, und dann bekomme ich so eine "Klatsche". Wenn ich gewusst hätte, dass ich die Karten eh bezahlen muss, hätte ich sie auch bequem online bestellen können.

Weiterhin möchte ich nach der Rückgabe meiner Preise auch darum bitten, sämtliche Bilder von mir von der offiziellen Streits Homepage zu entfernen (z.B. das von der Medaillen-Verleihung). Mit einem Kino, das ich jetzt abgrundtief hasse, möchte ich auf keinen Fall mehr in Verbindung gebracht werden. Daher möchte ich dann auch auf der Sneak-Preview Seite aus den Listen der Tippkönige entfernt werden, sowie aus allen weiteren Tippstatistiken.

Wenn es bei der momentanen Platzierung bleibt, werde ich auch zur Krönung der Wintertippkönige erneut prämiert werden, vermutlich wieder mit wertlosen Pseudo-Freikarten.
Diesen so genannten "Preis" werde ich dann natürlich bei der Verleihung öffentlich auf der Bühne ablehnen (frei nach Herrn Reich-Ranicki)

Mit nicht ganz so freundlichen Grüßen,

Andreas
aka "El Caracho"

Benutzeravatar
emma
Mistress of Ceremonies
Beiträge: 910
Registriert: 2002-10-07 14:55
Kontaktdaten:

Re: Streits Freikarten

Beitrag von emma »

Hallo, Andreas,
Deine Enttäuschung tut mir sehr leid - wie Du oben lesen kannst, hatten wir das Problem sogar im Grindel. Wir haben uns mit der Theaterleitung in Verbindung gesetzt. Sollte die Anweisung vom Verleiher gekommen sein, dann kann das Streits leider nicht anders handeln. Dann hätte man Dir das allerdings sagen müssen.

Ich hoffe, es wird für Dich eine gute Lösung geben.

Viel Glück, emma
Die L. emma
You can't not communicate

noidea
mySneak Aficionado
Beiträge: 237
Registriert: 2009-02-24 16:58
Wohnort: Hamburg

Re: Streits Freikarten

Beitrag von noidea »

"Der Verleiher hat das gesperrt" ist natürlich immer eine großartige Aussage. Egal ob wahr oder vorgeschoben, ich finde das mehr als peinlich und erwarte da vom Kino auch etwas mehr Initiative und auch Kreativität.

Vielleicht wäre es den "sehr verehrten Verleihern" ja doch lieber wenn wir zukünftig einfach nicht mehr ins Kino gehen sondern uns unsere Filme einfach zu Hause angucken. Selbstverständlich kostenlos... versteht sich.

Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1215
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

Re: Streits Freikarten

Beitrag von Kasi Mir »

noidea hat geschrieben:"Der Verleiher hat das gesperrt" ist natürlich immer eine großartige Aussage. Egal ob wahr oder vorgeschoben, ich finde das mehr als peinlich und erwarte da vom Kino auch etwas mehr Initiative und auch Kreativität.
Nunja, es ist ja nicht so, daß sich das Kino gerne den Spaß gönnt, gute Kunden (und in der Regel haben nur solche ja überhaupt Freikarten) vor den Kopf zu stoßen. Und es kommt zum Glück auch nicht so oft vor, daß Verleiher einen Film (meistens 2-3 Wochen lang) für Freikarten sperren.

Aber wenn sie das machen, dann hat das Kino genau zwei Möglichkeiten: das akzeptieren oder den Film nicht spielen. Und einen Film wie "Harry Potter" (ich nehme an, darum geht es) nicht zu spielen, kann sich wohl kaum ein Kino leisten.

Natürlich könnten die Kinos zusammen etwas gegen die Einnahmemaximierungwünsche der Verleiher ausrichten - aber dafür ist dieser Streitplatz "Freikarten" dann auch wieder zu nebensächlich (es betrifft einfach zu wenig Leute), als daß man ausgerechnet deswegen den Verleihern die Stirn bieten würde. Da such man sich lieber andere Sachen, wie z.B. die Prozente der Karteneinnahmen, die an den Verleiher abgeführt werden müssen.

Gruß
Kasi Mir

Antworten