#1361 One of These Days

This is the place for discussions about recent (and ancient) sneak movies.
Diskutiert hier über aktuelle (oder historische) Sneakfilme!

Moderatoren: Kasi Mir, emma, Niels

Antworten
Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1286
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

#1361 One of These Days

Beitrag von Kasi Mir »


"One of These Days" is the fourth feature film by German director/screenwriter Bastian Günther, and the second he directed in America after "Houston". The "true events" this film was inspired by was the "Hands On" contest, which was a real thing at least back in the 1990s; the 1995 contest - which lasted for more than three days - was documented on film and released as "Hands on a Hardbody: The documentary" in 1997. Veteran filmmaker Robert Altman tried to turn this into a feature film before his death in 2006, and the story of the contest was even turned into a musical in 2012. Günther used the real event for a fictional drama about the people participating in (and organizing) the contest, which can be seen in the trailer:



And how did you like this film, which had a rather odd narrative structure with the main contest being over some 25 minutes before the credits rolled? How did you like the performances, most notably by Joe Cole as underdog contestant Kyle, Callie Hernandez as his wife/girlfriend Maria, and Carrie Preston (of "True Blood" fame) as marketing lady Joan? Just tell us what you thought about this film in a reply to this post.

Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2218
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: #1361 One of These Days

Beitrag von Roughale »

Das war wirklich einer der Tage.... an denen ich liebert zuhause geblieben wär - eine glatte 6.
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1286
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

Re: #1361 One of These Days

Beitrag von Kasi Mir »

Roughale hat geschrieben:
2022-04-05 9:21
Das war wirklich einer der Tage.... an denen ich lieber zuhause geblieben wär - eine glatte 6.
Das finde ich dann doch ein bißchen harsch, der Bewertung kann ich mich nicht anschließen.

Ich fand die erste Stunde des Films durchaus unterhaltsam, wenn auch vergleichsweise ruhig, und war interessiert, was man über die Teilnehmer, ihre Hintergründe und ihr "Schicksal" im Wettbewerb noch weiteres herausfinden würde. In der zweiten Hälfte gab es dann aber eigentlich nur noch Monotonie, bis es dann schließlich ziemlich abrupt zum Showdown kam - der nicht gänzlich überraschend (die geistige Fitness der Mitspieler, vor allem von Kyle, war ja zuvor schon ziemlich auf Null) kam, aber bei dem doch unklar blieb, was die Handelnden in diesem Moment ausgerechnet zu diesen Aktionen trieb. Gefolgt wurde das dann von einem 25-minütigen Nachklapp, der uns die Haupfigur wohl nochmal näher bringen sollte, aber im Endeffekt nichts erzählte, was wir nicht schon zuvor erfahren hatten. Und die übrigen Mitspieler wurden leider so gut wie gar nicht deutlicher Herausgearbeitet, es blieb bei ein oder zwei sehr groben Charakterisierungen. Am meisten erfuhren wir über die Organisatorin Joan, die aber gar keinen eigenen Handlungsbogen hatte und wohl nur zur Illustration ihrer Kernaussage zum Wettbewerb "Isn't that dangerous? - No, it's a blast!" diente, die der Kritik an solchen modernen Gladiatoren-Schauspielen etwas Boden geben sollte.

Insofern war ich von "One of These Days" nicht begeistert, weil er viele der Erwartungen, die er selbst anfänglich weckte, nicht erfüllen konnte - aber auf "Project Gemini"-Niveau waren wir gestern auch nicht abgesunken. Ich gebe dem Film eine "4 plus", nach der ersten Stunde hätte ich ihn sogar mit einer "3" bewertet, aber dann ging es ja bergab.

Gruß
Kasi Mir

Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2218
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: #1361 One of These Days

Beitrag von Roughale »

Ich fand schon den Beginn öde und sehr langatmig und teilweise schlecht inszeniert. Aber das Ende
Spoiler:
nach dem Kopfschuss
war absolut unverständlich wirr und hat mir jedweilige positive Stimmung genommen, egal wie klein die eh schon war...

Selten so wenig Spass im Kino gehabt - leider...
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Antworten