#1333 The Many Saints of Newark

This is the place for discussions about recent (and ancient) sneak movies.
Diskutiert hier über aktuelle (oder historische) Sneakfilme!

Moderatoren: Kasi Mir, emma, Niels

Antworten
Benutzeravatar
Kasi Mir
mySneak.de Team
Beiträge: 1243
Registriert: 2002-10-06 15:10
Wohnort: Hamburg

#1333 The Many Saints of Newark

Beitrag von Kasi Mir »

"The Many Saints of Newark" is a prequel to the HBO series "The Sopranos" which ran from 1999 to 2007. While that series told the story of modster boss Tony Sopranos, his gang and his family, this film tells the story of his father John (Jon Bernthal), but more than that of the Moltisanti family during the 1960s and 70s. The screenplay was once again written by series creator David Chase and directed by Alan Taylor, who is both a Sopranos and a general HDO veteran, though his lastest cinematic endeavours - 2013's "Thor: The Dark World" and 2015's "Terminator Genisys" received mixed reactions at best.

Here's the trailer:



Now, two questions for you guys: how did you like "The Many Saints of Newark", and did you watch "The Sopranos" and are familiar with the families? I freely admit that I haven't seen one minute of the TV show, plus I'm not the greatest fan of gangster/mobster stories in general. But I'm interested in your opinion, so please write down your thoughts in a reply to this posting.

Benutzeravatar
Roughale
Master of Ceremonies
Beiträge: 2186
Registriert: 2002-10-07 15:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: #1333 The Many Saints of Newark

Beitrag von Roughale »

Wunschfilme haben immer einen Haken, sie müssen besonders gut ausfallen um in die Topliste zu gelangen, das hat das etwas verspätete Prequel zu den Sopranos leider nicht erreicht. Nicht falsch verstehen, es war ein guter Film, auch in einem Genre, dass ich mag, aber irgendwie liegt die Serie etwas zu lange zurück, da schwand so einiges an Erinnerung und manche Charaktere aus der Serie waren ausser am Namen kaum zu erkennen, was bestimmt an der Erinnerung meinerseits scheiterte... Sehr gut war das Optische, die späten 60er uind dann die 70er kamen gut rüber, die Musikuntrermalung war auch stimmig, schauspielkerisch hatte ich auch nichts auszusetzen (damn sieht der Sohn seinem Vater ähnlich und es gelang ihm viele typische Gesten udn Haltungen hier zu reproduzieren - oder müsste man das "präroduzieren" nennen?). Nur eben ist die Story etwas dünn und ebenso wie in der Serie wird der Zuschauer mitten reingeworfen und beobachtet den Werdegang der Familie und der Gang, nur wo die Serie 6 Staffel hatte hat der Film nur bca 2 Stunden, das ist etwas wenig. Somit gebe ich mal eine gutmütige 2+.
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

cantarina
mySneak Novice
Beiträge: 30
Registriert: 2010-06-23 19:34

Re: #1333 The Many Saints of Newark

Beitrag von cantarina »

Die Story war dünn und teilweise sinnlos brutal und so vorhersehbar. Die Musik sollte dann jeweils die Stimmung zum Zeitkolorit bringen, kam mit aber sehr aufgesetzt vor. Ray Liotta war als Zwillingsknastbruder sehr gut. Insgesamt nur eine 4 nach meinem Dafürhalten. Die Serie habe ich nicht gesehen.

Antworten