home of the mönckebergSneak™

celebrating 24 years full of movie surprises!

community zur traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: #1255 Boy Erased
BeitragVerfasst: 2019-02-05 0:25 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1143
Wohnort: Hamburg

Und der fĂŒnfte Film des Jahres ist der vierte, der auf wahren Begebenheiten basiert - Hollywood liebt derzeit einfach diese "True Stories". Außerdem haben wir es nach "Ben is Back" und "Beautiful Boy" zum dritten Mal mit einem Eltern-Sohn-Drama zu tun, diesmal allerdings nicht mit Drogenbezug. Das Buch "Boy Erased: A Memoir" von Garrad Conley erschien 2016 und erzĂ€hlt die Erlebnisse des Autoren in einer "Gay Conversion Therapy"-Einrichtung im Jahr 2004; Garrad, der in einem streng religiösen Haushalt aufgewachsen war, ließ sich nach einem Outing von seinen Eltern zu dieser Form der "Behandlung" seiner sexuellen Orientierung ĂŒberreden, mußte aber schnell feststellen, daß er dort keine Hilfe zu erwarten hĂ€tte und die - zumeist nicht ausgebildeten - sogenannten Therapeuten stattdessen hauptsĂ€chlich Psycho-Tricks, zum Teil auch physische Gewalt einsetzten, um ihre Sicht der Dinge zu indoktrinieren. Wem ein Buch zu lang ist, der kann bei der Daily Mail eine gute Zusammenfassung seiner Erlebnisse finden.

Der Schauspieler Joel Edgerton, der im Film den Leiter der Einrichtung spielt, adaptierte das Buch in ein Filmskript, wobei er die Namen der Beteiligten verĂ€nderte (vermutlich, um möglichen juristischen Problemen aus dem Weg zu gehen und die Geschichte, wo sinnvoll, von den realen Ereignissen abweichen lassen zu können) und fĂŒhrte zum zweiten Mal nach "The Gift" (Sneak #1086) auch wieder selbst die Regie. Dabei besetzte er die Elternrollen mit seinen Landsleuten Nicole Kidman und Russell Crowe, wĂ€hrend es fĂŒr die Titelfigur Jared ein Wiedersehen mit Lucas Hedges gab, den wir zuletzt im eingangs erwĂ€hnten "Ben is Back" auf der Leinwand sehen konnten.



Wie hat Euch dieser persönliche und doch hochpolitische Film gefallen? Wie fandet Ihr die NacherzÀhlung der Ereignisse in Therapieeinrichtung? Wie gefielen Euch die Darstellungen von Lucas Hedges sowie Kidman, Crowe und Joel Edgerton in den Nebenrollen? Schreibt Eure Gedanken zu "Boy Erased" einfach als Antwort auf diesen Beitrag ins Forum.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1255 Boy Erased
BeitragVerfasst: 2019-02-05 10:51 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2006-09-14 9:06
BeitrÀge: 162
Wohnort: Hamburg
Ich hatte bei dem Film mehr explizite Szenen des Psychoterror erwartet.
Die meisten Methoden wurden nur angedeutet. Das macht den Film fĂŒr dieses ernste Thema mMn zu seicht.

-> 3

_________________
I used to think that the brain was the most wonderful organ in my body.
Then I realized who was telling me this. -- Emo Phillips

Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 GĂ€ste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu:  

Aktuelle Zeit: 2019-04-23 9:55
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de