home of the mönckebergSneak™

celebrating 22 years of film sneakery!

fanpage der traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Sneak Cinema
[Passage-Kino]
Sneak VOTE
Wie bewertet Ihr #1183 "The Glass Castle"?
1 sehr gut
2 gut
3 nett
4 mäßig
5 schwach
6 schlecht


Ergebnis anzeigen
Version 2.08
OV in HH

21. - 27. September

Savoy
"Kingsman: The Golden Circle"
Fr 13:30
Mi 14:30
Mo 17:15
Do, So, Mi 17:30
Sa 19:15
Fr 19:30
Di 20:30
Do, So 20:45
Sa 22:30

Savoy
"The Circle" (2017)
So 12:00
Sa 13:30
Mo 14:30
Do 14:45
Di 15:00
Fr 16:45

Savoy
[70mm] "Dunkirk"
So 14:45

CinemaxX Dammtor
"Kingsman: The Golden Circle"
So 17:15
Do 20:00
Do 22:45

CinemaxX Dammtor
"The Circle" (2017)
So 19:30

UCI Mundsburg
"Kingsman: The Golden Circle"
So 20:00

Studio-Kino
"The Glass Castle" (OmU)
Sa, So 15:15
Do, Fr 17:30
So-Mi 20:30

Studio-Kino
"Logan Lucky" (OmU)
Do, Fr 17:30
So-Mi 21:00
Do 22:30

Abaton
"mother!" (OmU)
Do-Mi 21:45

Abaton
"Logan Lucky" (OmU)
Sa 17:00
Mi 17:15
Fr, Sa, Mo, Mi 19:15
So 20:15
Do 21:15
Di 21:30
Fr, Sa 22:15
Mo 22:30
So 22:45

Abaton
"Walk With Me" (OmU)
Sa 13:00
Do 16:50
Fr, Di 17:00

Abaton
"My Cousin Rachel" (OmU)
Mo 17:00

Abaton
"An Inconvenient Sequel: Truth to Power" (OmU)
Sa 10:50

Abaton
"David Lynch - The Art Life" (OmU)
So 22:45

Abaton
"Tulip Fever" (OmU)
Mi 12:30

Abaton
"The Party" (2017; OmU)
Di 15:00

Abaton
"Baby Driver" (OmU)
Mi 22:15

Zeise
"The Glass Castle" (OmU)
Di 17:00
Di 19:45

Zeise
"Logan Lucky" (OmU)
Di 18:30
Di 22:30

Zeise
"David Lynch - The Art Life" (OmU)
So 11:00

Trailershow #1183

vom 18. September 2017

zum Hauptfilm "The Glass Castle"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"St. Vincent" NEU!
"Insidious: The Last Key" NEU!
"Natural Born Killers" NEU!

I'll Take Your Place at the Head of This Dynasty: Ein erneut langer Film ermöglichte diesmal nur zwei Preview-Trailer, die folgerichtig auf zwei der bekanntesten Darsteller verwiesen. Dabei blieb kein Platz mehr für die Hauptdarstellerin von "The Glass Castle", immerhin Oscar-Preisträgerin Brie Larson.

Stattdessen wurden ihre Filmeltern referenziert; in "St. Vincent" z.B. spielte Naomi Watts die schwangere Prostituierte Daka, hier ist sie als Mutter Rose der Hauptfigur Jeanette zu sehen. Und ihr Ehemann Rex wird von Woody Harrelson gespielt, der in Oliver Stones "Natural Born Killers" der Mann des Killerprächens Mallory und Mickey war.

geschrieben von Kasi Mir am 20.09.2017, 22:42

Trailershow #1182

vom 11. September 2017

zum Hauptfilm "It"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Wreck-It Ralph" 106 Wochen
"It Could Happen to You" NEU!
"Get Over It" NEU!
"I Give It a Year" NEU!
"Just Go With It" 228 Wochen
"It Follows" 54 Wochen

This is Stranger Than I Thought, Six Different Ways Inside My Heart: Diesmal haben wir uns einen kleinen Spaß mit der Trailershow erlaubt, die ausnahmsweise gar keine Preview-Trailer enthielt und mit allen sechs Klassikern auf den Hauptfilm des Abends verwies. Allerdings waren es diesmal keine Schauspieler-Überschneidungen, die die Verbindung herstellen sollten - der Hinweis-Schlüssel hatte eigentlich nur zwei Buchstaben.

Gemeint ist natürlich der Filmtitel "It", der in allen sechs Trailern ebenfalls im Titel enthalten ist; wir haben einfach das gesamte Archiv nach Trailern zu Filmen mit "It" im Titel durchgesehen und sich sechsmal fündig geworden. Manchmal kann "Es" eben auch ganz einfach sein ... ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 12.09.2017, 00:56

Trailershow #1181

vom 4. September 2017

zum Hauptfilm "Norman" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Fargo" 25 Wochen
"Wonder" (2017) 6 Wochen
"The Incredible Burt Wonderstone" 93 Wochen
"Battle of the Sexes" NEU!
"Con Air" 241 Wochen

The Golden Years, The Silver Tears, You wore a Tie Like Richard Gere: Ohne Zweifel spielt Richard Gere nicht nur die Titel-, sondern auch ganz klar die Hauptrolle im Sneakfilm "Norman" - das heißt aber noch lange nicht, daß er auch prominent in der Trailershow auftauchen muß. Tatsächlich nutzte emma stattdessen die Gelegenheit, einen anderen Schauspieler zu präsentieren, der seit Jahrzehnten sowohl Indie- Big-Budgetfilmen, in Komödien wie Dramen zu Hause ist.

Ich meine natürlich Steve Buscemi, der in "Norman" den nach einem Spender suchenden Rabbi Blumenthal spielt. Er war in der Film-Originalversion von "Fargo" als angeheuerter Kidnapper Carl zu sehen, spielte in "Burt Wonderstone" den Zauberer Anton Marvelton und war in "Con Air" der gruselige "Marietta Mangler" Garland Greene an Bord des Gefangenentransports.

geschrieben von Kasi Mir am 05.09.2017, 22:24

Trailershow #1180

vom 28. August 2017

zum Hauptfilm "American Made"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"No Country for Old Men" 19 Wochen
"Blade Runner 2049" NEU!
"True Grit" (2010) 152 Wochen
"Star Wars Episode 8: The Last Jedi" NEU!
"Girls Trip" (2017) NEU!
"Tropic Thunder" 276 Wochen

Seems Everything I Buy These Days has got a Foreign Name: Stand ein neuer Film der Coen-Brüder an? Nein, Joel und Ethan arbeiten derzeit einer einer Western-Miniserie für Netflix; doch natürlich hatten die Trailer für "No Country for Old Men" und "True Grit" trotzdem etwas mit dem Hauptfilm des Abends zu tun.

So spielte Caleb Landry Jones for neun Jahren in "No Country" noch einen namenlosen jungen Mann auf dem Fahrrad; diesmal ist seine Rolle als Cruises Filmschwager Bubba deutlich prominenter ausgefallen. Domhnall Gleeson spielte in "True Grit" den Kriminellen Moon the Kid; diesmal ist er als CIA-Agent Schafer zumindest augenscheinlich auf der anderen Seite des Gesetzes angekommen. Und in "Tropic Thunder" spielte natürlich kein anderer als Tom Cruise mit Les Grossman eine gänzlich andere Art von Agenten; er hat in "American Made" als Hauptfigur Barry Seal natürlich die meiste Screentime.

geschrieben von Kasi Mir am 30.08.2017, 22:43

Trailershow #1179

vom 21. August 2017

zum Hauptfilm "Logan Lucky"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"South of Heaven, West of Hell" NEU!
"A Million Ways to Die in the West" NEU!
"The Hateful Eight" NEU!
"The Homesman" NEU!
"Cowboys & Aliens" 66 Wochen

Life is Old There, Older Than the Trees: Nun, ein Western war es nicht, der in dieser Woche als Hauptfilm auserkoren war (West Virgina liegt auch noch relativ nah an der Ostküste :-) ); insofern konnte man dies als Nebelkerze auffassen. Doch natürlich gab es bei allen fünf Trailerklassikern dieser previewfreien Trailershow Bezüge zu "Logan Lucky".

Da wäre zum Beispiel der Country-Musiker Dwight Yoakam, der zur Jahrtausendwende mit "South of Heaven, West of Hell" einen schrägen Western schrieb, drehte und auch eine der Hauptrollen spielte - seine bis heute einzige Regiearbeit. Als Schauspieler ist Yoakam wesentlich häufiger aktiv, so auch in "Logan Lucky", wo er den Gefängnisboss Burns spielt. Ein ähnlicher Tausendsassa ist Seth "Family Guy" MacFarlane, der bei "A Million Ways to Die in the West" ebenfalls Drehbuch, Regie und Hauptrolle übernommen hatte; er ist diesmal als extrovertrierter NASCAR-Fahrer Max Chilblain mit von der Partie. Channing Tatum war in Tarantinos "Hateful Eight" als Bruder Jody der weiblichen Hauptfigur Daisy zu sehen, hier spielt er als Jimmy Logan eine der Titelrollen. Hilary Swank ist als FBI-Agentin Sarah Grayson seine Gegenspielerin, sie war in "The Homesman" als Mary Bee Cuddy für den Transport einer Gruppe mental instabiler Frauen im mittleren Westen verantwortlich. Und in "Cowboys & Aliens" war natürlich Daniel Craig der namenlose Hauptprotagonist, der es im Wilden Westen alsbald mit Außerirdischen zu tun bekam; er spielt in "Logan Lucky" den Tresorknacker mit dem bombig passenden Namen Joe Bang.

geschrieben von Kasi Mir am 23.08.2017, 21:26

Trailershow #1178

vom 14. August 2017

zum Hauptfilm "The Limehouse Golem"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"I, Frankenstein" 194 Wochen
"Logan Lucky" 9 Wochen
"Victor Frankenstein" 9 Wochen
"Jigsaw" NEU!
"The World's End" 147 Wochen

Won’t You Come With Me, to the Liberty of Norton Folgate: Man konnte sich angesichts der Trailerklasser dieser Woche kurz fragen, ob vielleicht eine neue Version der Frankenstein-Geschichte auf dem Programm stehen könnte, doch mit einer Verallgemeinerung auf "Gothic Thriller", mit klarem Bezug zu Großbritannien lag man näher an der Wahrheit. Und natürlich wiesen die drei Klassiker auch wieder Schauspielerüberschneidungen zum "Limehouse Golem" auf.

Den Anfang macht gleich die männliche Hauptfigur, Inspector Killdare alias Bill Nighy, der in dem Actionfilm "I, Frankenstein" den gefallenen Engel Naberius spielte. In "Victor Frankenstein" war Daniel Mays als Zirkusdirektor Barnaby mit von der Partie; er spielt diesmal Nighys Assistenten George Flood. Und Eddie Marsan gab in "The World's End" den Nerd der Gruppe, Peter Page; er ist diesmal als "Onkel" der weiblichen Hauptfigur Elizabeth mit von der Partie. Dazu lieh Night dem außerirdischen "Network" seine Stimme.

geschrieben von Kasi Mir am 15.08.2017, 18:27

Trailershow #1177

vom 7. August 2017

zum Hauptfilm "Wind River"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Sicario" 110 Wochen
"Detroit" (2017) NEU!
"The Twilight Saga: Breaking Dawn, Part 2" 249 Wochen
"Madame" (2017) NEU!
"The Avengers" (2012) 119 Wochen

There’s a Little Bit of All These Things in Me: Auch diesmal verwies emma wieder recht deutlich mit Ihren drei Trailerklassikern auf den Hauptfilm; allerdings ist es trotz der recht bekannten Darsteller hochgradig fraglich, ob irgendjemand die Tips zu deuten vermochte (ich konnte es jedenfalls nicht ;-)) - denn der Film startet nach aktueller Stand erst in einem halben Jahr - also im Februar 2018! - in Deutschland.

In Denis Villeneuves "Sicario" spielte Jon Bernthal den Ex-Polizisten Ted, hier ist er als Sicherheitsmann für eine Ölbohrfirma Matt zu sehen. Außerdem stammt natürlich das Drehbuch zu beiden Filmen von Taylor Sheridan, der diesmal auch Regie führte. Zum zweiten "Breaking Dawn"-Teil gab es gleich drei Überschneidungen: Julia Jones spielte dort (wie auch schon in den beiden Vorgängerfilmen der Reihe) die Rolle der Quileute-Frau Leah Clearwater; sie spielt in "Wind River" der Ex-Frau von Jeremy Renners Cory. Zudem war Graham Greene als Harry Clearwater im Abspann des Films zu sehen (seine Figur starb bereits in "New Moon"); er hat in "Wind River" die Rolle des Polizeichefs Ben übernommen. Und Gil Birmingham war ebenfalls nur im Abspann von "Breaking Dawn" zu sehen, er spielte in der "Twilight"-Reihe Jacobs Vater Billy Black. Auch hier ist er als Martin in einer (allerdings ungleich tragischeren) Vaterrolle mit dabei. Und bei den "Avengers" spielt Jeremy Renner natürlich Clint Barton alias Hawkeye, er hat hier die Hauptrolle des Jägers Cory inne.

geschrieben von Kasi Mir am 10.08.2017, 20:57

Trailershow #1176

vom 31. Juli 2017

zum Hauptfilm "Atomic Blonde"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Filth" (2013) 200 Wochen
"The End of Meat" (untertitelter, teilweise deutschsprachiger Trailer) NEU!
"Kokowääh 2" (deutschsprachiger Trailer) NEU!
"En amont du fleuve" (französischer Trailer mit Untertiteln) NEU!
"Snow White and the Huntsman" NEU!

Tonight, I'm in the Hands of Fate: Trailerfee emma hat das Erraten des Hauptfilms diesmal nicht wirklich schwierig gemacht; sehr deutlich verwiesen die Trailerklassiker an Anfang und Ende des Programms auf zwei der namhaftesten Darsteller des Ensembles. Und der deutsche Trailer in der Mitte bestätigte dann eventuelle Mutmaßungen über den Handlungsort. :-)

In "Filth" spielte James McAvoy die Hauptrolle des Abseitigem nicht abgeneigten Bruce, er spielt hier Percival, den MI6-Vorsteher in Berlin. Außerdem war Eddie Marsan als Bruces Bladesey mit von der Partie, er ist in "Atomic Blonde" als Stasi-Überläufer mit dem Codenamen Spyglass zu sehen. In "Kokowääh 2" übernahm Til Schweiger erneut die Rolle des Drehbuchautoren Henry, und wirkte auch wieder bei Drehbuch und Regie mit. Diesmal hat er als namenloser Uhrmacher eine wesentlich kleinere Rolle. Und in "Snow White and the Huntsman" war natürlich die "Atomic Blonde" Lorraine persönlich, Charlize Theron, als böse Stiefmutter Ravenna zu sehen. Außerdem spielte Toby Jones den Zwerg Coll, diesmal ist er als Eric Gray Lorraines Vorgesetzter. Eddie Marsan schließlich gab mit Duir einen weiteren der acht Zwerge.

geschrieben von Kasi Mir am 01.08.2017, 18:32

Trailershow #1175

vom 24. Juli 2017

zum Hauptfilm "What Happened to Monday?"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Drop" (2015) NEU!
"A Bad Moms Christmas" NEU!
"Child 44" 121 Wochen
"Wonder" (2017) 1 Woche
"Hansel & Gretel: Witch Hunters" NEU!

Monday I've Got Friday on my Mind: Ausnahmsweise stammte die Trailershow diesmal nicht von emma, sondern von mir; ich habe mir aber Mühe gegeben, ihren üblichen Modus Operandi nicht zu verändern und sogar eine der von ihr geliebten Nebelkerzen plaziert - denn Tom Hardy und sein Auftritt in "Dunkirk" waren mit den ersten beiden Trailerklassikern natürlich nicht gemeint.

In beiden Filmen spielt allerdings auch Noomi Rapace mit, sie war in "The Drop" als Nachbarin Nadia zu sehen und übernahm in "Child 44" die Rolle der Ehefrau Raisa des von Hardy gespielten Ermittlers Leo. In "What Happened to Monday?" spielt sie natürlich alle sieben Siebenlinge Monday bis Friday. Und "Hansel & Gretel" war nicht nur der erste englischsprachige Film vom "Monday"-Regisseur Tommy Wirkola, dort spielte auch sein Landsmann Christian Rubeck einen der Spurenleser namens Jonathan. Diesmal ist er als Joe der leitende Agent auf den Fersen der Siebenlinge. Einen weiteren Spurenleser spielte Jeppe Beck Laursen, der diesmal eine kleine Rolle als Priester übernommen hat. Und Stig Frode Henriksen hat ebenfalls in beiden Filmen mitgespielt.

geschrieben von Kasi Mir am 25.07.2017, 22:17

Trailershow #1174

vom 17. Juli 2017

zum Hauptfilm "My Cousin Rachel" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Wonder" (2017) NEU!
"The Hunger Games: Catching Fire" 112 Wochen
"The Limehouse Golem" NEU!
"The Iron Lady" NEU!
"The Greatest Showman" NEU!
"The Fountain" NEU!

Downe, Derrie, Derrie, Derrie, Downe, Downe: Im Gegensatz zur Vorwoche waren die erneut drei Hinweise auf den Hauptfilm breiter gestreut; durch eine Vertauschung in der Reihenfolge wurde jedoch einer der offensichtlicheren Hinweis gleich zu Beginn gespielt.

Denn in der "Hunger Games"-Reihe spielte natürlich Sam Claflin als Finnick O'Dare aus Distrikt 4 mit, er übernimt diesmal die männliche Hauptrolle des Erben wider Willen Philip. Sein Patenonkel Nick wird von dem aus "Game of Thrones" und "Downton Abbey" bekannten Iain Glen gespielt, der in "The Iron Lady" dessen Vatter Alfred Roberts verkörperte. Außerdem ist Andrew Havill als Vikar Pascoe mit von der Partie, der in dem Thatcher-Biopic einen namenlosen Minister spielte. Und in Aronofskys "The Fountain" spielte seine damalige Freundin Rachel Weisz die Isabel genannte weibliche Hauptfigur in gleich drei Zeitebenen.

geschrieben von Kasi Mir am 18.07.2017, 23:40

Trailershow #1173

vom 10. Juli 2017

zum Hauptfilm "Gifted" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Atomic Blonde" 13 Wochen
"Not Another Teen Movie" 299 Wochen
"Happy Death Day" NEU!
"Snowpiercer" NEU!
"Justice League" (2017) NEU!
"Captain America: The First Avenger" 213 Wochen

I listen to My Words, But They Fall far Below: Die diesmal drei Hinweise konzentrierten sich allesamt auf den Hauptdarsteller des Hauptfilms - zumindest, wenn man die junge Dame außer Acht läßt, die ihm über weite Strecken die Schau stiehlt. Trotzdem schafft es immerhin noch eine (andere) Actrice in unsere heutige Referenzliste.

Mit dem Hauptdarsteller ist natürlich Chris Evans gemeint, der sich in "Gifted" als Frank um seine außerordentlich begabte Nichte Mary kümmert. Evans spielte den "Popular Jock" Jake in "Not another Teen Movie" und war Curtis, der Rebell vom Zugende in "Snowpiercer". Am bekanntesten ist er aber für seine Rolle als Steve Rogers alias Captain America im aktuellen Marvel-Filmuniversum. In "Snowpiercer" war neben ihm auch Octavia Spencer als Mutter Tanya mit von der Partie; sie spielt diesmal die Nachbarin Roberta.

geschrieben von Kasi Mir am 12.07.2017, 22:36

Trailershow #1172

vom 3. Juli 2017

zum Hauptfilm "Baby Driver"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Emoji Movie" NEU!
"Jem and the Holograms" 94 Wochen
"Pitch Perfect 3" NEU!
"Divergent" 170 Wochen

Your Sunken Lace is Like a Galleon: Diesmal war wieder nur Zeit für zwei Hinweise, so daß sich emma auf Wesentliche konzentrieren mußte. Dabei ließ sie allerdings die bekannteren Darsteller des Hauptfilm aus und konzentrierte sich auf zwei Akteure, die vermutlich nicht so einfach zu erkennen bzw. zuzuordnen waren.

Eiza González zum Beispiel ist zumindest im Kino noch relativ unbekannt, obwohl die Mexikanerin bereits in mehreren TV-Serien mitgespielt hat. Dazu dürfte kaum jemand die Realverfilmung von "Jem and the Holograms" gesehen haben, in der sie als Musikerin Jetta eine Gegenspielerin der Titelfigur gab. In "Baby Driver" ist sie als heißblütige Gangsterin Darling mit von der Partie. Der zweite Hinweis bezog sich dann auf die diesmalige Titelfigur Baby, die von dem New Yorker Ansel Elgort gespielt wird, er bis heute am ehesten für seine Hauptroolle in "The Fault in Our Stars" bekannt sein dürfte. Dabei hat er auch schon in "Divergent" an der Seite von Shailene Woodley gespielt - allerdings nicht als Love Interest, sondern als Bruder Caleb.

geschrieben von Kasi Mir am 09.07.2017, 20:19

Trailershow #1171

vom 26. Juni 2017

zum Hauptfilm "The Beguiled" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Mountain Between Us" NEU!
"The Neon Demon" NEU!
"Ferdinand" (2017) NEU!
"Eternal Sunshine of the Spotless Mind" NEU!
"Baby Driver" NEU!
"To Die For" 17 Wochen
"The Party" (2017) NEU!
"In Bruges" NEU!

Yet My Hands are Shaking, I Feel My Body Reeling: Vier Hinweise konnte emma wieder in die Trailershow einbauen - nicht genug, um das sehr ungewöhnliche Verhältnis männlicher zu weiblicher Rollen des Hauptfilms vollständig nachzubilden - doch Drei zu Eins für die Damen ist auch schon nicht schlecht. 8-)

Den Anfang macht dabei die jüngste der referenzierten Darstellerinnen, die 19-jährige Elle Fanning. Die jüngere Schwester von Dakota steht bereits seit 16(!) Jahren regelmäßig vor der Kamera und war vor "The Beguiled" auch schon fünfmal in der Sneak zu sehen, unter anderem in der Hauptrolle des Jungmodels Jesse in "The Neon Demon" vor gut einem Jahr; sie ist diesmal als verführerische Schülerin Alicia zu sehen. Ihre Lehrerin Edwina wird von Kirsten Dunst gespielt, die in "Eternal Sunshine of the Spotless Minds" eine kleine Rolle als Assistenin Mary hatte. Das Pensionat, in dem sie in "The Beguiled" lehrt, wird von Miss Martha alias Nicole Kidman geleitet, die in Gus van Sants vor die skrupellose Wettermoderatorin Suzanne Stone spielte. Und "In Bruges" zegite Colin Farrell als unzufriedenen Killer Ray, hier spielt er den verletzten Unions-Soldaten McBurney.

geschrieben von Kasi Mir am 01.07.2017, 09:45

Trailershow #1170

vom 19. Juni 2017

zum Hauptfilm "Trespass Against US"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Flatliners" (2017) NEU!
"Cold Mountain" 28 Wochen
"Their Finest" 6 Wochen
"Calvary" 146 Wochen
"The Lego Ninjago Movie" NEU!
"Edge of Tomorrow" 162 Wochen
"Whitney: Can I Be Me" NEU!
"Assassin's Creed" 32 Wochen

Lead Us not Into Temptation: Trailerfee emma hätte in dieser Woche versucht sein können, einfach Trailer aus der riesigen Menge an Michael-Fassbender-Sneakfilmen der letzten Jahre zu spielen, doch sie entschied sich, nur einen Trailer mit ihm zu spielen - und dann noch zu einem der Nicht-Sneakfilme des Schauspielers. Dafür hat sie einen anderen Charaktermimen umso deutlicher präsentiert, der auch schon oft in der Sneak zu sehen war, dessen Auftritte sich aber etwas gleichmäßíger über die Sneak-Geschichte verteilt haben.

Ich schreibe natürlich über Brendan Gleeson, der in "Trespass Against Us" den Sippenboss Colby Cutler spielt. In "Cold Mountain" war er als Renée Zellwegers Filmvater Stobrod Thewes zu sehen; in "Calvary" wurde er als Father James mit einer Morddrohung konfrontiert. In "Edge of Tomorrow" schickte er als General Brigham Tom Cruises Drückeberger Cage in den Kampf. Und in "Assassin's Creed" spielte er - sieh an! - Michael Fassbenders Filmvater Joseph; passend, den Fassbender ist ja auch in "Trespass" als dessen Sohn Chad zu sehen. Ansonsten gibt es noch ein paar Statisten-Überschneidungen: Killian Scott z.B. spielte einen Dorfbewohner in "Calvary" und ist auch hier kurz zu sehen. Und Tony Way, Gary Douglas und Kevin Fyfe haben alle kleine Rollen in "Trespass Aagainst Us" und "Edge of Tomorrow" gehabt.

geschrieben von Kasi Mir am 24.06.2017, 13:26

Trailershow #1169

vom 12. Juni 2017

zum Hauptfilm "This Beautiful Fantastic"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Logan Lucky" NEU!
"The Theory of Everything" NEU!
"Wilson" (2017) 10 Wochen
"Spectre" (2015) 115 Wochen
"Murder on the Orient Express" (2017) NEU!
"The Best Exotic Marigold Hotel" 65 Wochen
"American Made" NEU!
"Victor Frankenstein" 92 Wochen

Bring Me Fun, Bring Me Sunshine, Bring Me Love: Volles Programm war diese Woche bei der Trailershow angesagt, die gleich vier mit Verweisen auf den Hauptfilm gespickte Trailer im Angebot hatte; dabei war eine Tendenz in Richtung Großbritannien schnell auszumachen, der tatsächliche Film war hingegen erst in der zweiten Hälfte einigermaßen gut zu erkennen.

So spielten in "The Theory of Everything" Eileen Davis und Claire Ashton nur in kleinen Rollen mit; sie sind in "This Beautiful Fantastic" als Ärztin und Nonne ebenfalls nicht gerade Hauptpersonen. Andrew Scott war in "Spectre" als C der Chef des Joint Intelligence Service, hier spielt er den alleinerziehenden Vater (und Koch) Vernon. Zudem war Paul Blackwell in beiden Filmen mit Statistenrollen vertreten. Im "Best Exotic Marigold Hotel" hatte Claire Ashton erneut einen Kurzauftritt; vor allem war dort aber Tom Wilkinson als pensionierter Richter Mr. Dashwood zu sehen, der in "Fantastic" als zänkischer Nachbar Alfie auftaucht. Und in "Victor Frankenstein" war nicht nur Andrew Scott als Inspektor Turpin erneut auf der Leinwand vertreten, der Film verweist auch auf die Hauptdarstellerin von "This Beautiful Fantastic", die schrullige Bibliothekarin Bella alias Jessica Brown Findlay, die in "Victor Frankenstein" als Igors Freundin Lorelei mit von der Partie war.

geschrieben von Kasi Mir am 15.06.2017, 21:29

Trailershow #1168

vom 5. Juni 2017

zum Hauptfilm "Wonder Woman" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Truth to Power" 2 Wochen
"Batman v Superman: Dawn of Justice" 26 Wochen

Even When it Gets too Much, I'm Not Ready to Give Up: Es geht immer noch etwas kürzer; da der Hauptfilm dieser Woche nochmal 20 Minuten länger ausfiel als vor einer Woche, gab es diesmal nur einen einzigen Trailerklassiker - der dafür aber überdeutlich auf den Hauptfilm verwies.

Denn natürlich spielte Gal Gadot auch in Zack Snyders erzählerischem Offenbarungseid "Batman v Superman: Dawn of Justice" mit - tatsächlich spielte sie dort erstmals Diana Prince, besser bekannt als Wonder Woman. Außerdem hat Snyder am Drehbuch mitgeschrieben, auch wenn er die Regie Patty Jenkins überließ. Ach ja: der Kleindarsteller Rajeev Pahuja hat es tatsächlich geschafft, in beiden Filmen als Statist mit von der Partie zu sein.

geschrieben von Kasi Mir am 05.06.2017, 00:17

Trailershow #1167

vom 29. Mai 2017

zum Hauptfilm "The Dinner" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Dark Tower" NEU!
"Zodiac" 133 Wochen
"Spider-Man: Homecoming" NEU!
"Mr. Holmes" NEU!

There’s Something that I’m Watching, Means a Lot to Me: Nach nur einer Woche in voller Länge ging es wieder zurück zu einem Kurzprogramm, da der Hauptfilm zwei Stunden Länge aufwies. So mußte sich emma für das Vorprogramm auf zwei Trailer beschränken, was das Erraten des Hauptfilms schwer machte, zumal die Überschneidungen nicht einfach zu erkennen waren.

So dürften sich nur eingefleischte Fans von Chloë Sevigny daran erinnern, daß die Schauspielerin in David Finchers "Zodiac" als Filmehefrau von Jake Gyllenhaals Robert Graysmith zu sehen war; in "The Dinner" ist sie - als Ex-Frau von Richard Geres Stan - nur in Rückblenden zu sehen. Außerdem spielt Joel Bissonette in beiden Filmen kleine Rollen als Gastwirt bzw. Inspektor. Und in "Mr. Holmes" spielte keine geringere als Laura Linney dessen Haushälterin Mrs. Munro; sie ist im "Dinner" als Claire eine von vier Akteuren beim Abendessen.

geschrieben von Kasi Mir am 30.05.2017, 21:53

Trailershow #1166

vom 22. Mai 2017

zum Hauptfilm "Churchill" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Thor: Ragnarok" NEU!
"John Carter" 151 Wochen
"Coco" (2017) NEU!
"Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" 45 Wochen
"Hampstead" NEU!
"Sleepy Hollow" 113 Wochen
"The Hitman's Bodyguard" NEU!
"RED" (2010) 197 Wochen

A Brief Period of Rejoicing: Endlich mal wieder eine Trailershow in Normallänge! Da konnte sich Trailerfee emma richtig austoben und baute gleich vier Hinweise auf den Hauptfilm des Abends ein, wobei "Sleepy Hollow" auch als falsche Fährte in Richtung "Pirates of the Caribbean" funktionierte. Dazu gleich vier ganz neue Previews, inklusive des vermutlichen neuen Zuschauer-Favoriten "The Hitman's Bodyguard" - den Sneaker, die sich vom rühsommer nicht abhielten ließen, das Kino aufzusuchen, wurde wahrlich was geboten. ;-)

Zu den Hinweis-Trailern: in Disneys Flop "John Carter" spielte James Purefoy den marsianischen Kapitän Kantos Kan, in "Churchill" übernimmt er die Rolle des englischen Königs; außerdem hat Steven Cree in beiden Filmen kleine Rollen. In Tim Burtons "Miss Peregrine" war Ella Purnell als mit besonderen Fähigkeiten ausgestattete Emma mit von der Partie, diesmal sind ihre Talente als Schreibkraft Helen nicht ganz so speziell. Im ebenfalls von Tim Burton gedrehten "Sleepy Hollow" war Miranda Richardson als Kleinstadtbewohnerin Lady van Tassel zu sehen, in "Churchill" spielt sie dessen Ehefrau Clementine. Bleibt noch der titelgebende frühere Premierminister - er wird von Brian Cox dargestellt, der in der Actionkomödie "RED" den russischen Agenten Ivan Simonov gab.

geschrieben von Kasi Mir am 23.05.2017, 22:29

Trailershow #1165

vom 15. Mai 2017

zum Hauptfilm "Berlin Syndrome"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Viceroy's House" NEU!
"Warm Bodies" 148 Wochen
"Dunkirk" NEU!
"Die Welle" (2008) (deutscher Trailer mit englischen Untertiteln) NEU!

I Love Your Body and Your Spirit and Your Clothes: Auch in dieser Woche gab es wieder nur zwei Trailerklassiker zu bewundern, die natürlich beide Hinweise auf den Hauptfilm enthielten. Ungewöhnlich war dabei, daß einer dieser Trailer für einen deutschen Film war - das kommt in der Trailershow nur selten vor.

Doch zunächst zum anderen Hinweis: in "Warm Bodies" war Theresa Palmer in der Hauptrolle des Zombie-Love-Interests Julie zu sehen; hier spielt die Australierin eine australische Fotografin, die in Berlin eine Affäre mit dem Englischlehrer Andi beginnt. Besagter Andi wird dabei von Max Riemelt gespielt, der vor neun Jahren in Dennis Gansels Aptiopn "Die Welle" noch einen Schüler darstellte.

geschrieben von Kasi Mir am 17.05.2017, 23:27

Trailershow #1164

vom 8. Mai 2017

zum Hauptfilm "Song to Song"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Miraç" (türkischer Trailer mit Untertiteln) NEU!
"Shame" (2011) 96 Wochen
"Their Finest" NEU!
"Carol" (2015) NEU!

I Seek Pleasure, I Seek the Nerves Under Your Skin: Durch den langen Hauptfilm gab es wieder nur zwei Klassiker, so daß Trailerfee emma gleich auf den Punkt kommen mußte. Dabei konnte sie immerhin noch eine Nebelkerze zünden, denn natürlich sollte "Shame" nicht auf "Alien: Covenant" hinweisen.

Der Schauspieler war aber richtig, denn Michael Fassbender, der in "Shame" die Hauptrolle des Sexoholic Brandon spielte, ist in "Song to Song" als Musikproduzent Cook zu sehen. In "Carol" spielte dann Cate Blanchett die wohlhabende Titelfigur, sie hat in "Song to Song" eine kleine Rolle als Kurzzeitgeliebte von Ryan Goslings BV. Dessen eigentliche Herzdame Faye wiederum wird von Rooney Mara verkörpert, die in "Carol" die junge Verkäuferin Theres spielte.

geschrieben von Kasi Mir am 11.05.2017, 23:49

Trailershow #1163

vom 1. Mai 2017

zum Hauptfilm "Before I Fall"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Bling Ring" 199 Wochen
"Miss Sloane" (deutschsprachiger Trailer) NEU!
"Paper Towns" 93 Wochen
"King Arthur: Legend of the Sword" 7 Wochen
"Diary of a Wimpy Kid: Dog Days" 43 Wochen
"Baywatch" NEU!
"Everybody Wants Some!!" NEU!

Long Way Down When There's no Way Out: Die Trailershow hatte diesmal endlich mal wieder Standardlänge und enthielt so deutliche Hinweise auf den Hauptfilm. Da allerdings die referenzieren Schauspieler und Schauspielerinnen nicht gerade ultrabekannt sind, bleibt die Frage, wie hilfreich die Trailershow wirklich beim Erkennen des Hauptfilms sein konnte.

So kennen wohl nur die wenigsten Halston Sage, die in "Before I Fall" die Anführerin Lindsay der Mean-Girls-Clique spielt; sie hatte im "Bling Ring" auch nur einen kleinen Auftritt als namenlose Schülerin. Ebenso namenlos war dort die Rolle von Logan Miller, der in "Before I Fall" als Mitschüler Kent der Hauptfigur Samantha hinterherrennt. "Paper Towns" war dann ein weiterer Hinweis auf Halston Sage, die sich dort als Lacey mit den Jungs auf die Suche nach der verschwundenen Margo machte. Roan Curtis hat sowohl in "Before I fall" (als Blumenüberbringerin) als auch im dritten "Diary of a Wimpy Kid" nur kleine Rollen. Und in "Everybody Wants Some!!" war Zoey Deutch als angehende Schauspielerin Beverly bereits auf dem College; in "Before I Fall" ging für sie als Hauptfigur Samantha dann zurück auf die High School.

geschrieben von Kasi Mir am 02.05.2017, 00:10

Trailershow #1162

vom 24. April 2017

zum Hauptfilm "20th Century Women"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"American Beauty" 232 Wochen
"Born to be Blue" NEU!
"Ruby Sparks" 32 Wochen
"Truth to Power" 2 Wochen
"The Grifters" NEU!

Colored Lights Can Hypnotize: Daß emmas Trailershow in dieser Woche vor allem auf eine Schauspielerin hinweisen sollte, wurde relativ schnell klar; allerdings hatten viel mehr Leute auf "Rules Don't Apply" getippt und waren sich der Alternative wahrscheinlich gar nicht bewußt. Ich hatte jedenfalls nach der Sneak von einigen Besuchern gehört, daß sie in dieser Weise in die Irre geführt wurden - wäre ich nicht vorab informiert gewesen, hätte mir das ganz genauso passieren können.

Die Schauspielerin, die hier von unserer Trailerfee hervorgehoben präsentiert wurde, ist Annette Bening, die allerdings auf "20th Century Women" hinweisen sollte, wo sie als alleinerziehende Mutter Dorothea eine wesentlich größere Rolle hat als in dem Film ihres Ehemannes Warren Beatty. Bening spielte in "American Beauty" die Ehefrau Carolyn von Kevin Spaceys Hauptfigur Lester. In "Grifters" war sie als Film-Freundin Myra von John Cusack zu sehen. Und in "Ruby Sparks" spielte sie die Mutter von Paul Danos Hauptfigur Calvin; außerdem waren Alia Shawkat und Kai Lennox in beiden Filmen in kleinen Rollen zu sehen.

geschrieben von Kasi Mir am 25.04.2017, 22:35

Trailershow #1161

vom 17. April 2017

zum Hauptfilm "Get Out" (2017)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"No Country for Old Men" 61 Wochen
"Song to Song" 2 Wochen
"The Help" (2011) 110 Wochen
"National Bird" NEU!
"Django Unchained" 40 Wochen

We Saw the Writing on the Wall as we Felt This Magical Fantasy: Diesmal fielen die Hinweise auf den Hauptfilm wieder ganz klassisch aus - jeder der drei Trailerklassiker verwies, in eimem Fall sogar mehrfach, auf "Get Out".

So spielte Stephen Root in "No Country for Old Men" kurz als Auftraggeber von Woody Harrelsons Carson Wells zu sehen; hier spielt er den blinden Galeristen Jim Hudson. Außerdem war Caleb Landy Jones seinerzeit kurz als Junge auf dem Fahrrad mit von der Partie; diesmal ist seine Rolle als Sohn Jeremy der Familie Armitage deutlich größer. Und dann hatte noch Rutherford Cravens in beiden Filmen Kurzauftritte. Zu "The Help" gab es mit Julie Ann Doan, die in beiden Filmen kleine Parts übernommen hat, nur eine Überschneidung. Ähnlich sieht es bei "Django Unchained" aus, in dem Marcus Henderson den Sklaven Big Sid gab, und hier als Gärtner Walter auf dem Anwesen der Familie Armitage arbeitet.

geschrieben von Kasi Mir am 18.04.2017, 00:29

Trailershow #1160

vom 10. April 2017

zum Hauptfilm "Gimme Danger"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Dead Man" NEU!
"Truth to Power" NEU!
"Paterson" (2016) NEU!
"Atomic Blonde" NEU!
"Velvet Goldmine" NEU!

That's Like Hypnotizing Chickens, Well, I am Just a Modern Guy: Alles war neu in dieser Trailershow zum allerersten Dokumentarfilm in über 22 Sneakjahren - das heißt, keiner der fünf Trailer war je zuvor in der Sneak gezeigt worden. Dazu hatte das Kino noch einen Dokumentations-Trailer (für die Fortsetzung von "An Inconvenient Truth") ins Programm gepackt, der auf die ungewohnte Programmfarbe hinwies - da war es nicht ganz so schlimm, daß aus technischen Gründen der eigentlich vorgesehene Trailer zu "Sid and Nancy" nicht gespielt werden konnte - es gab auch so genug Hinweise.

Und diese drehten sich um den Musiker (und Gelegenheitsschauspieler) Iggy Pop, der als Frontman der "Stooges" in "Gimme Danger" natürlich prominent vertreten war. In Jim Jarmuschs "Dead Man" war Iggy vor der Kamera als Fellhändler (und Transvestit) Sally Jenko zu sehen; "Gimme Danger"-Regisseur Jarmusch hatte im letzten Jahr den poetischen Kleinstadtfilm "Paterson" gedreht. Und bei "Velvet Goldmine" wurden immerhin Songs aus der Feder von Iggy Pop gespielt, unter anderem - natürlich - "Gimme Danger".

geschrieben von Kasi Mir am 16.04.2017, 00:08

Trailershow #1159

vom 3. April 2017

zum Hauptfilm "CHIPS"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Wilson" (2017) NEU!
"Bridesmaids" (2011) 132 Wochen
"Song to Song" NEU!
"The Boss" (2016) NEU!
"Valerian and the City of a Thousand Planets" NEU!
"The Judge" (2014) 135 Wochen

Dressed in Locs and Khaki Suits, and Ride is What We Do: Wer schon panisch in die Startliste schaute, was Melissa McCarthy vielleicht an neuen "Komödien" zu bieten hatte, lag zwar nicht völlig falsch, wurde aber trotzdem von Trailerfee emma in die Irre geführt - denn obwohl tatsächlich eine Komödie gezeigt wurde, hatte sie mit Frau McCarthy nichts zu tun.

So verwies der erste Trailer dann auch nicht auf die momentan als Imitatorin des Präsidentensprechers Sean Spicer billierende Comedienne, sondern um eine andere Komödiantin mit "Saturday Night Live"-Vergangenheit. Maya Rudolph spielte in Bridesmaids die Ehefrau in Spe Lillian, hier hat sie als Polizeisergeant Hernandez eher eine kleine Rolle. Außerdem spielte Ben Falcone in beiden Filmen kleine Rollen, einen Fahrrad-Cop und einen Air Marshall. Falcone hatte auch in "The Boss" eine kleine Rolle; Dax Shepard, der in "CHIPS" die Hauptrolle des Neu-Cops Jon Baker spielt, taucht hingegen nur in der DVD/BluRay-Version kurz auf. Dafür ist seine Ehefrau Kristen Bell als Assistentin Claire von McCarthys Hauptfigur umso präsenter; sie spielt in "CHIPS" Shepards Film-Noch-Ehefrau Karen. Einer von Shepards seltenen Ausflügen in etwas ernsthafteres Schauspiel brachte ihn zu der Rolle als junger, unerfahrener Strafverteidiger C.P. Kennedy in "The Judge" an der Seite von Robert Downey juniors Staranwalt Hank Palmer; dessen Filmbruder Glen wurde von Vincent D'Onofrio gespielt, der in "CHIPS" die Rolle des Motorrad-Cops Vic Brown übernommen hat.

geschrieben von Kasi Mir am 04.04.2017, 00:59

Trailershow #1158

vom 27. März 2017

zum Hauptfilm "Miss Sloane"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Zero Dark Thirty" NEU!
"The Lost City of Z" 8 Wochen
"Interstellar" 107 Wochen

Your Rights Abused, Your Views Refused: Ein sehr langer Hauptfilm bedingte mal wieder eine sehr kurze Trailershow, doch immerhin war genug Platz für zwei Hinweise auf die Titelfigur, und je einen Hinweis auf zwei Nebenrollen.

"Miss Sloane" alias Jessica Chastain spielte in "Zero Dark Thirty" ebenfalls die Hauptrolle der Bin-Laden-Jägerin und CIA-Agentin Maya; außerdem hatte sie in "Interstellar" die vermutlich einmalige Gelegenheit, die Filmtochter Murph des nur sieben Jahre älteren Matthew McConaughey zu spielen. Außerdem spielt Sneak-Dauergast Mark Strong in "Miss Sloane" den Cheflobbyisten Rodolfo Schmidt; er war in "Thirty" als CIA-Abteilungsleiter zu sehen. Und John Lithgow lädt als Kongressabgeordneter Sperling Miss Sloane zum Verhör vor; in "Interstellar" spielte er noch ihren Film-Großvater Donald.

geschrieben von Kasi Mir am 29.03.2017, 19:45

Trailershow #1157

vom 20. März 2017

zum Hauptfilm "A Monster Calls"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Galaxy Quest" 61 Wochen
"Grease" (sing-a-long re-release trailer) 926 Wochen
"Ghostbusters" (1984) 103 Wochen
"Despicable Me 3" NEU!
"Be Kind Rewind" 73 Wochen
"Be Kind Rewind" (as sweded by the sneak team) 51 Wochen

Everything Changes And I Don't Feel the Same: Alle drei Trailerklassiker der Woche bezogen sich auf die gleiche Schauspielerin; dabei konnte emma sogar noch eine Verbeugung vor dem "Grindel"-Kino einbauen, daß vor neun Jahren geschlossen und wo als letzter Sneak-Film "Be Kind Rewind" gezeigt wurde.

Die erwähnte Schauspielerin ist natürlich niemand anderes als Sigourney Weaver, die in "A Monster Calls" als nur auf den ersten Blick unwirsche Großmutter mit von der Partie ist. Weaver spielte in "Galaxy Quest" die Schauspielerin Gwen DeMarco, war im Original-"Ghostbusters" als Dana Barrett die "Damsel in Distress", und streute in "Be Kind Rewind" als Filmstudio-Anwältin Ms. Lawson den beiden Filmnachmachern Salz in die Suppe.

geschrieben von Kasi Mir am 23.03.2017, 06:30

Trailershow #1156

vom 13. März 2017

zum Hauptfilm "The Founder" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"21 Jump Street" 53 Wochen
"King Arthur: Legend of the Sword" NEU!
"Fargo" NEU!
"Keeper" (2015) (französischsprachiger Trailer) NEU!
"The Other Guys" 56 Wochen

You'll Find Your Fortune Falling All Over Town: Die drei Klassiker, die emma diesmal zum Hinweis auf den Hauptfilm ausgesucht hatte, verband ein klares Thema, da es jedes Mal um Polizeibeamte ging. Da konnte man schon fast sicher sein, das dies nichts mit dem Hauptfilm zu tun hatte. ;-)

Und tatsächlich waren die Hinweise natürlich wieder in Schauspielerüberschneidungen zu finden - so spielte in "21 Jump Street" Nick Offerman den urspünglichen Vorgesetzten der beiden späteren Undercover-Cops, Deputy Chief Hardy. Im "Founder" ist er als Dick McDonald - einer der wahren Gründer von McDonald's - zu sehen. Sein Bruder Mac McDonald wird von John Carroll Lynch gespielt, der im Coen-Klassiker "Fargo" als Ehemann Norm der Ermittlerin Marge Gunderson mit von der Partie war. Die Titelrolle des späteren McDonald's-Magnaten Ray Kroc hat aber Michael Keaton übernommen, der sich in "The Other Guys" als Polizei-Captain Mauch mit den beiden von Mark Wahlberg und Will Ferrell gespielten Titelfiguren herumschlagen mußte.

geschrieben von Kasi Mir am 14.03.2017, 21:34

Trailershow #1155

vom 6. März 2017

zum Hauptfilm "Free Fire"

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Pride and Prejudice and Zombies" NEU!td>
"My Cousin Rachel" NEU!
"28 Days Later" NEU!
"Sonsuz Aşk" (türkischsprachiger Trailer) 8 Wochen
"Shaun of the Dead" 102 Wochen
"Get Out" NEU!
"Room" (2015) 53 Wochen

Let Me Drown in Your Laughter, Let Me Die in Your Arms: Zum ersten Mal seit "Jackie" vor fast zwei Monaten gab es wieder eine 'komplette' Trailershow mit vier Previews; daher konnte emma hinweistechnisch aus dem Vollen schöpfen und drei der Klassiker sogar einem gemeinsamen Thema - Zombies - zuordnen. Der vierte paßte da nicht mehr ganz hinein, war aber dafür eine schöne Nebelkerze, die viel deutlicher auf "Kong: Skull Island" verwies als auf den tatsächlichen Hauptfilm des Abends, "Free Fire".

Doch der Reihe nach: in der Romanadaption "Pride and Prejudice and Zombies" (die nicht von Jane Austen stammt, aber an ihr Werk angelehnt ist), war Sam Riley als Mr. Darcy zu sehen, hier spielt er den instabilen Schergen Stevo. In "28 Days Later" folgten wir Cillian Murphy alias Jim, der vier Wochen nach Ausbruch einer Zombie-Pandemie in London aus dem Koma erwachte; er ist diesmal Chris, der Verhandlungsführer der Iren. Seine rechte Hand Frank wird von Michael Smiley gespielt, der in "Shaun of the Dead" als namenloser Zombie herumlief. Und für ihre Rolle als Entführungsopfer und Mutter in "Room" erhielt Brie Larson vor gut einem Jahr den Oscar als Beste Hauptdarstellerin; sie übernimmt in "Free Fire" die Rolle der Vermittlerin Justine.

geschrieben von Kasi Mir am 07.03.2017, 00:16

Trailershow #1154

vom 27. Februar 2017

zum Hauptfilm "Moonlight" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"The Fate of the Furious" 10 Wochen
"Selma" (2015) NEU!
"Bienvenue à Marly-Gomont" (französischsprachiger Trailer) 4 Wochen
"The Hunger Games: Mockingjay, Part One" 8 Wochen
"The Mummy" (2017) 11 Wochen
"Southpaw" 88 Wochen

I'm only one Step Ahead of Heartbreak: Diesmal konnte Trailerfee emma immerhin drei Hinweise auf den Hauptfilm einbauen; auch wenn dadurch kein Hinweis auf die Hauptfigur gelang, so konnte sein Umfeld doch hinreichend beleuchtet werden. ;-)

So spielt André Holland in "Moonlight" den erwachsenen Jugendfreund der Hauptfigur Chiron namens Kevin; er war in "Selma" als Aktivist (und späterer Bürgermeister von Atlanta) Andrew Young zu sehen. In den beiden "Mockingjay"-Teilen der "Hunger Games"-Reihe war der frischgebackene Oscar-Preisträger Mahershala Ali als als Katniss' späterer De-Facto-Bodyguard Boggs zu sehen (mit dieser Rolle durfte er Anfang Januar auch bereits auf "Hidden Figures" hinweisen, in dem er ebenfalls mit von der Partie war). In "Moonlight" spielt er Juan, die Vaterfigur für Chiron. Und in "Southpaw" war Bond-"Moneypenny" Naomie Harris als Jugendamt-Mitarbeiterin Angela zu sehen; sie spielt in "Moonlight" Paula, die leibliche Mutter der Hauptfigur.

geschrieben von Kasi Mir am 28.02.2017, 19:20

Trailershow #1153

vom 20. Februar 2017

zum Hauptfilm "Lion" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Beauty and the Beast" (2017) (deutschsprachiger Trailer) NEU!
"To Die For" NEU!
"The Beguiled" NEU!
"Slumdog Millionaire" 218 Wochen

Called to the Sea But She Abandoned Me: emmas Trailershow mußte sich aufgrund der Hauptfilmlänge erneut auf zwei Hinweise beschränken. So suchte sie sich zwei der drei überregional bekannten Darsteller des Films aus und verwies auf diese deutlich mit jeweils einem Trailer. Daß auch einer der Previewtrailer als Hinweis taugte, war hingegen reiner Zufall, aber hoch willkommen. ;-)

Da wäre zunächst Nicole Kidman, die in "Lion" die Rolle der australischen Adoptivmutter Sue Brierly der Hauptfigur Saroo übernommen hat. Vor 22 Jahren - im gleichen Jahr wie "Batman Forever" - spielte sie in "To Die For" die Hauptrolle der rücksichtslosen angehenden Moderatorin Suzanne Stone. Und in "Slumdog Millionaire" war natürlich Dev Patel in der Hauptrolle des (erwachsenen) Jamal zu sehen; auch hier spielt er die erwachsene Version der Hauptfigur Saroo.

geschrieben von Kasi Mir am 22.02.2017, 06:30

Trailershow #1152

vom 13. Februar 2017

zum Hauptfilm "John Wick: Chapter 2"

(Trailerklassiker auch auf YouTube abrufbar)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Queen of Katwe" NEU!
"Keanu" 25 Wochen
"Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales" NEU!
"John Wick" 121 Wochen

I Just Dress in All Black With my Gun, Man: No, Keanu Reeves wasn't really cast in KEANU but he's listed as "voice". I could have shown "The Matrix" to point not only to his former collaboration with Lawrence Fishburne and Chad Stahelski, but also to the roots of his martial arts skills. That wouldn't have been as funny though and had no kitten in it. Now, the second classic trailer was supposed to be a recap, a "previously on John Wick" and simply explodes with collaborations. 76 joined cast & crew members, 7 of them actors, nearly 20 stuntmen. Enough said.

geschrieben von emma am 16.02.2017, 00:30

Trailershow #1151

vom 6. Februar 2017

zum Hauptfilm "Fences" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Table 19" NEU!
"Much Ado About Nothing" (1993) NEU!

Set Restrictions, Separate From the World: Nach der etwas verunglückten Trailershow der Vorwoche hatten die Techniker des Passage-Kinos nochmal alles genau durchgeprüft, damit sich solche Pannen nicht wiederholen; so lief das - extrem kurze - Vorprogramm heute auch ohne Probleme durch gab somit emma die Gelegenheit, mit nur einem einzigen Trailer zugleich einen deutlichen Hinweis auf den Hauptfilm des Abends und eine Nebelkerze zu plazieren.

Schließlich hätte Kenneth Branaghs Shakespeare-Adaption "Much Ado About Nothing" auch auf "John Wick: Chapter Two" mit Keanu Reeves hinweisen können, doch tatsächlich war natürlich Denzel Washington gemeint, der damals die Rolle des Don Pedro übernahm; in "Fences" spielt er die Hauptrolle des Familienvaters Troy und ist zugleich (wie seinerzeit Branagh) auch noch hinter der Kamera als Regisseur aktiv gewesen.

geschrieben von Kasi Mir am 07.02.2017, 00:55

Trailershow #1150

vom 30. Januar 2017

zum Hauptfilm "Billy Lynn's Long Halftime Walk" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Bienvenue à Marly-Gomont" (in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln) NEU!
"On the Road" (2012) (ohne Bild abgespielt) 130 Wochen
"The Lost City of Z" NEU!
"Life of Pi" 217 Wochen
"Angry Voice Mail (Alamo Drafthouse PSA)" (ohne Bild abgespielt) 150 Wochen

Thought That I'd be Helpless Without You, But I'm Smarter: Nein, das fehlende Bild bei einem Teil der Trailershow war keine künstlerische Entscheidung, sondern eine technische Panne, die wir zu entschuldigen bitten. Wir sind noch in Klärung mit der Passage-Technick, was zu dem Malheur geführt hat, das auch dafür sorgte, daß man einen der Hinweise auf den Hauptfilm praktisch nicht erkennen konnte.

Gemeint ist der nur als Tonspur aufgeführte "On the Road", in dem Kristen Stewart die freigeistige Marylou gespielt hat; sie ist diesmal als Schwester Katherine der Titelfigur mit von der Partie. Außerdem spielte Garret Hedlund als Dean ihren Ehemann; er ist diesmal als Dime der Anführer von Billy Lynns Einheit. Bei "Life of Pi" handelt es sich um das Vorgängerwerk von Regisseur Ang Lee, der auch diverse weitere Leute hinter den Kulissen (u.a. Schnitt, Soundtrack) bei beiden Filmen beschäftigt hat.

geschrieben von Kasi Mir am 30.01.2017, 23:55

Trailershow #1149

vom 23. Januar 2017

zum Hauptfilm "Split" (2016)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Logan" NEU!
"The Witch" (2015) 67 Wochen
"The Shack" (2017) NEU!
"The Village" (2004) 349 Wochen

And the Knees in Her Jeans Have Seen Better Days: Auch heute war die - eher kurze - Trailershow sehr leicht zu entschlüsseln, zumal emma sowohl mit Überschneidungen als auch vom Genre her auf den Hauptfilm verwies.

In "The Witch" spielte Anya Taylor-Joy die älteste Tochter Thomasin der am Waldrand lebenden Familie, hier ist sie als sozialauffällige Schülerin Casey zu sehen. Und "The Village" war natürlich das ein früheres Werk von Regisseur und Autor M. Night Shyamalan. Es gibt aber auch eine Schauspielerüberschneidung - nämlich abermals Shyamalan, der in beiden Filmen kurze Rollen übernommen hat (wie in allen seinen Filmen seit "Sixth Sense", außer in "The Visit").

P.S.: Danke für's Auslassen von "Atonement", emma. ;-)

geschrieben von Kasi Mir am 24.01.2017, 00:47

Trailershow #1148

vom 16. Januar 2017

zum Hauptfilm "Jackie" (2016)

(Trailerklassiker auch auf YouTube abrufbar)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Star Wars Episode 1: The Phantom Menace" (deutschsprachiger 3D-Rerelease-Trailer) 92 Wochen
"The Zookeeper's Wife" NEU!
"Beautiful Girls" (1996) NEU!
"Snatched" (2017) NEU!
"Léon" NEU!
"Rings" 20 Wochen
"Black Swan" NEU!

Ask Any Person if He's Heard the Story: Diesmal gab es praktisch von Anfang an keinen Zweifel, worauf emmas Trailershow hinweisen wollte - denn sie hatte sich entschlossen, mal wieder einen einzelnen Star zu präsentieren.

Und das war diesmal "Jackie" alias Natalie Portman, die gleich mit vier Filmen gewürdigt wurde. Ihre kommerziell erfolgreichste Rolle war dabei sicherlich die der Königin Amidala in der "Star Wars"-Prequel-Trilogie, die emma gleich zu Anfang präsentierte. Danach ging es zurück zu zwei ihrer Frühwerke; "Beautiful Girls" war vor 21 Jahren ihr dritter Kinofilm, in dem sie die frühreife Nachbarstochter Marty spielte. Ihr Debüt folgte danach, in Luc Bessons "Léon" war sie als Nachbarstochter Mathilda zu sehen, die der titelgebende Profikiller beschützte. Und für "Black Swan" bekam sie als obsessive Ballerina Nina vor sechs Jahren den "Oscar" als beste Hauptdarstellerin.

Daneben gab es aber noch zwei weitere Überschneidungen: so spielte Ralph Brown in "Episode I" als Ric Olié einen von Amidalas Gardisten; er ist diesmal als Präsidentenberater Dave Powers mit von der Partie. Und in "Beautiful Girls" spielte John Carroll Lynch den Vater von einem der jungen Männer, die den titelgebenden Mädchen verfallen waren; er ist in "Jackie" als der JFK nachfolgende US-Präsident Lyndon B. Johnson mit dabei.

geschrieben von Kasi Mir am 17.01.2017, 00:55

Trailershow #1147

vom 9. Januar 2017

zum Hauptfilm "Manchester by the Sea"

(Trailerklassiker auch auf YouTube abrufbar)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"John Wick: Chapter 2" NEU!
"Good Will Hunting" 12 Wochen
"Gimme Danger" NEU!
"Brokeback Mountain" NEU!

Anyone With Any Sense Had Already Left Town: Natürlich wollte emma mit dem ersten Trailer (den man als deutlichen Hinweis auf "The Great Wall" mit Matt Damon interpretieren konnte) in die Irre führen, doch so schwer war es nicht, auf den eigentlichen Verweis zu kommen. Und mit dem anderen Previewtrailer wurde es dann fast schon überdeutlich.

Bei "Good Will Hunting" war nicht Damon (obwohl der "Manchester by the Sea" co-produzierte), sondern Affleck gemeint - und dort auch nicht Ben, sondern dessen Bruder Casey, der damals als Mike zum Freundeskreis von Will Hunting gehörte und diesmal die Hauptrolle des Einzelgängers Lee spielt. Und in "Brokeback Mountain" lernte Michelle Williams den späteren Vater ihrer Tochter, Heath Ledger, kennen, dessen Ehefrau Alma sie spielte. In "Manchester" ist sie als Randi die Ex-Ehefrau von Afflecks Lee.

geschrieben von Kasi Mir am 10.01.2017, 01:07

Trailershow #1146

vom 2. Januar 2017

zum Hauptfilm "Hidden Figures"

(Trailerklassiker auch auf YouTube abrufbar)

gezeigte Filmtrailer zuletzt gezeigt vor
"Fences" (2016) NEU!
"The Hunger Games: Mockingjay, Part One" 96 Wochen
"Alien: Covennant" NEU!
"Interview with the Vampire" NEU!

It's Not the Riches That I Live to See: Bei nur zwei Hinweisen in Form von Trailerklassikern kann es schonmal passieren, daß die Hinweise nicht ganz so deutlich ausfallen. Doch gering in Anzahl waren sie keinesfalls.

Gleich schon beim ersten Mockingjay-Teil gabe es deren mehrere: Mahershala(lhazbaz) Ali war in den beiden "Mockingjay"-Teilen als Katniss' späterer De-Facto-Bodyguard Boggs zu sehen; hier spielt er den Love Interest Jim Johnson für eine der weiblichen Hauptrollen, Katherine. Donna Biscoe hat einen kleinen Part als Katherines Mutter, sie war in "Mockingjay" als namenlose Bewohnerin von Distrikt 8 zu sehen. Zudem war Jeff Glover in beiden Filmen kurz als Statist zu sehen. Zum "Interview" gibt es nur eine Überschneidung, die aber dafür umso namhafter - Kirsten Dunst hatte als junge Vampirin Claudia mit Zwölf ihren großen Durchbruch als Schauspielerin. Über zwei Jahrzehnte später spielt sie in "Hidden Figures" Vivian Mitchell, die Leiterin der Rechenabteilung in Langley.

geschrieben von Kasi Mir am 05.01.2017, 06:33

©2000-2017 mySneak.de-Team. Alle Rechte vorbehalten.