home of the mönckebergSneak™

celebrating 22 years of film sneakery!

fanpage der traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: #1177 Wind River
BeitragVerfasst: 2017-08-07 23:18 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1053
Wohnort: Hamburg

"Wind River" bears more than a passing resemblance - both formally and tonally - to "Sicario" and even more prominently "Hell or High Water", even though all three films offer vastly different settings, and were made by different directors. All three, however, were written by Taylor Sheridan, who for the first time directed his own script with "Wind River", a thriller set in the Wind River Indian Reservation in Wyoming and tackling the issue of sexual assault of women in those reservations. Due to the complicated jurisdiction in reservations, these crime happen largely unnoticed and, as the film claims, there aren't even any statistics available. Sheridan used anecdotal accounts of assault caes as a basis for his fictional script, which resulted (among other things) in the trailer below:



Did you like "Wind River"? What did you think about the perfomances, by the leads (Elisabeth Olsen and Jeremy Renner, re-teaming after "Avengers: Age of Ultron") as well as the supporting cast, including Graham Geene as the local police chief Ben and Kelsey Asbille as the ill-fated Natalie? Please write down your thoughts about the movie as a reply to this post.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1177 Wind River
BeitragVerfasst: 2017-08-08 8:46 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2041
Wohnort: Hamburg
Ein wunderbarer Film, sehr gut erzĂ€hlt, hier wurde mal gezeigt, wie man RĂŒckblicke gut, nein, hervorragend einbauen kann - das hat gesessen! Schauspielerisch hatte ich auch nichts auszusetzen, auch wenn mir die FBI Agentin (laut Aussage meines Sitznachbarn die Tochter von Phil Collins) etwas zu zart vorkam, aber sowas soll ja vorkommen, kaum hatte sie die richtige Kleidung, lebte sie sich ja auch ganz gut ein ;) Den Renner mag ich sowieso ganz gern und die Schauspieler indianischer Herkunft waren auch gut. Etwas ĂŒbertrieben die Bösewichte, aber ich denke, das war gewollt... Lediglich die Kameraarbeit hat mir teilweise gar nicht gefallen, wann hört diese leidliche shaky cam Scheisse endlich aus, Leute, wenn ein ruhiges GesprĂ€ch lĂ€uft passt das einfach absolut nicht, lasst die KunstansprĂŒche bitte im Trailer und konzentriert euch darauf, gute Bilder einzufangen - der nervigste Trend seit der Bullet Time und die wurde auch bis zum Erbrechen eingesetzt - F$%§ OFF! (musste mal wieder raus :mrgreen: )

Daher der Bindestrich nach der eins, ausgeschrieben: 1-.

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1177 Wind River
BeitragVerfasst: 2017-08-08 9:06 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1053
Wohnort: Hamburg
Roughale hat geschrieben:
die FBI Agentin (laut Aussage meines Sitznachbarn die Tochter von Phil Collins)

Da hat der Sitznachbar aber Blödsinn erzĂ€hlt. Elizabeth Olsen gehört zu einer bekannten Familie, aber nicht zu der von Ex-Genesis-Dummer Phil Collins, das wĂ€re Lilly Collins, die wir in "Stuck in Love" in der Sneak sehen konnten. Frau Olsen - den meisten Leuten inzwischen wahrscheinlich aus "Age of Ultron" bekannt, bei uns 2012 in "Red Lights" zu sehen gewesen - ist die jĂŒngere Schwester der berĂŒhmten Olsen-Zwillinge, die mit "Full House" im Baby-Alter zu TV-Stars wurden und in den 1990ern und 2000ern mit ihrem Film- und Merchandising-Imperium Millionen gescheffelt haben.

Gruß
Kasi Mir

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1177 Wind River
BeitragVerfasst: 2017-08-08 9:52 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2041
Wohnort: Hamburg
Kasi Mir hat geschrieben:
Roughale hat geschrieben:
die FBI Agentin (laut Aussage meines Sitznachbarn die Tochter von Phil Collins)

Da hat der Sitznachbar aber Blödsinn erzĂ€hlt. Elizabeth Olsen gehört zu einer bekannten Familie, aber nicht zu der von Ex-Genesis-Dummer Phil Collins, das wĂ€re Lilly Collins, die wir in "Stuck in Love" in der Sneak sehen konnten. Frau Olsen - den meisten Leuten inzwischen wahrscheinlich aus "Age of Ultron" bekannt, bei uns 2012 in "Red Lights" zu sehen gewesen - ist die jĂŒngere Schwester der berĂŒhmten Olsen-Zwillinge, die mit "Full House" im Baby-Alter zu TV-Stars wurden und in den 1990ern und 2000ern mit ihrem Film- und Merchandising-Imperium Millionen gescheffelt haben.

Gruß
Kasi Mir


Tja, dann habe ich ja jetzt ein Argument die ungewollten Filminformationen zu unterbinden ;)

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1177 Wind River
BeitragVerfasst: 2017-08-08 19:28 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2008-05-31 17:48
BeitrÀge: 187
Wohnort: Hamburg
Harter Tobak. Aber durchaus mitreißende Geschichte (zumindest/besonders fĂŒr Eltern). Super Setting, starke Charaktere, gutes Schauspiel. Etwas gewalttĂ€tig. Ein ziemlich guter Film, aber bestimmt nicht fĂŒr jeden. FĂŒr mich schon. Und er regt zum Nachdenken an,
Spoiler:
denn am Ende kommt es ja zur Selbstjustiz/Rache. Man ist aber so angewidert von dieser Bande, dass man leicht jegliche demokratischen Werte vergisst und jedem einzelnen ein fieses Ende wĂŒnscht. Aber beim letzten wird halt eine Grenze ĂŒberschritten. War das jetzt ok? HĂ€tte man auch so gehandelt? Das macht der Film sehr gut, dem Zuschauer diesen Gedanken mit auf den Weg zu geben.

_________________
How can you read when you're blind?

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1177 Wind River
BeitragVerfasst: 2017-08-08 21:17 
Offline
Mistress of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 13:55
BeitrÀge: 898
rou hat geschrieben:
Und er regt zum Nachdenken an,
Spoiler:
denn am Ende kommt es ja zur Selbstjustiz/Rache. Man ist aber so angewidert von dieser Bande, dass man leicht jegliche demokratischen Werte vergisst und jedem einzelnen ein fieses Ende wĂŒnscht. Aber beim letzten wird halt eine Grenze ĂŒberschritten. War das jetzt ok? HĂ€tte man auch so gehandelt? Das macht der Film sehr gut, dem Zuschauer diesen Gedanken mit auf den Weg zu geben.
Word.

_________________
Die L. emma
You can't not communicate

Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Aktuelle Zeit: 2017-09-21 2:31
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de